Translate »

BLOGBEITRAG

23. April 2010 · 3 Kommentare

Anis Bouabsas Baguette nach David Snyder und Petra Holzapfel

Anis Bouabsas Baguette nach David Snyder und Petra Holzapfel

Anis Bouabsas Baguette nach David Snyder und Petra Holzapfel


Von diesem Baguette bin ich begeistert! Herrlich lockere und milde Krume. Extrem krosse Kruste. Nachdem beim ersten Versuch vor zwei Wochen nur Beton aus dem Ofen gekommen ist (ein schlechter Tag für Hefen damals… auch zwei weitere Brote, darunter eine Backmischung, hatten keinen Trieb), ist der zweite Versuch mehr als gelungen. Ich habe bei diesem Versuch noch etwas Anstellgut vom Weizensauerteig zugegeben. Statt “French Style Flour” (bei David Snyder) oder Petras mediterranem 550er habe ich normales 550er Weizenmehl genommen.

  • 500 g Weizenmehl 550
  • 365 g Wasser
  • 1 g Frischhefe
  • 10 g Anstellgut (Weizensauerteig)
  • 10 g Salz

Alle Zutaten 5 Minuten auf mittlerer Stufe zu einem homogenen Teig kneten. 1 Stunde Teigruhe, dabei alle 20 Minuten einmal falten. Den Teig anschließend für 21 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Nun 3 Teiglinge abstechen, rund wirken und 1 Stunde akklimatisieren lassen. Baguettes formen und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Einschneiden und bei 250°C 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 3 Stunden

Anis Bouabsas Baguette nach David Snyder und Petra Holzapfel

Anis Bouabsas Baguette nach David Snyder und Petra Holzapfel

Lockere, mittelporige Krume und knusprige Kruste. Noch etwas warm mit Butter ein Traum...

Lockere, mittelporige Krume und knusprige Kruste. Noch etwas warm mit Butter ein Traum...

2 Kommentare

  1. Frage , was ist mit dem Anis? Kommt er mit in den Teig ,dann die Frage wie viel oder wird nachträglich über den Rohling gestreut?

    Für eine Antwort wäre ich dankbar. Liebe Grüße aus Berlin.

Ein Pingback

  1. […] ich gegenüber dem Originalrezept 30g Mehl durch Hartweizendunst ersetze und in Anlehnung an das Rezept von Lutz aus dem ploetzblog 10g Anstellgut vom Weizensauerteig […]

Schreibe einen Kommentar


sechs + 8 =

Sidebar ein-/ausblenden