Translate »

BLOGBEITRAG

15. Januar 2011 · 12 Kommentare

Süßes Nudelbrot

Süßes Nudelbrot

Süßes Nudelbrot

Der erste Versuch meiner von euch initiierten neuen Brotkreation ist gleich gelungen. Erst wollte ich die Nudeln in ein herzhaftes Brot packen, konnte mir das aber schlecht vorstellen. Deshalb habe ich in die andere Richtung gedacht und das Ganze süß verpackt.

Im Prinzip ist es eine Teig-Nudel-Rolle. Die Nudeln werden in Zimtzuckerwasser gekocht und dann, in Zimtzucker gebettet, in einen Teig eingerollt, der als Triebmittel (bis auf die Hefe im Vorteig) hefelastigen Weizensauerteig beinhaltet.

Das Brot schmeckt verführerisch. Leicht süß mit zimtiger Note. Die Nudeln geben dem Brot beim Kauen einen ganz neuen und überraschend angenehmen Charakter.

Die im Rezept angegebenen Mengen führen zu einem sehr langen und dicken Brot. Ich war regelrecht erschrocken, als ich das Monstrum im Ofen erblickt habe. Deshalb ist es besser, entweder zwei Brote zu formen oder die Mengen zu halbieren und nur ein Brot von normaler Größe zu backen. Überlegenswert wäre es auch, den Teig noch mit Water roux aufzupeppen…

Weizensauerteig

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 150 g Milch
  • 20 g Anstellgut

Vorteig (Biga)

  • 200 g Dinkelmehl 1050
  • 150 g Milch
  • 2 g Frischhefe

Zimtzucker

  • 60 g Zucker
  • 5 g Zimt

Nudeln

  • 250 g Farfalle
  • 3 l Wasser
  • 250 g Zucker
  • 5 g Zimt

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • 400 g Weizenmehl 1050
  • 30 g Zucker
  • 80-100 g Milch
  • 80 g Butter
  • 8 g Salz
  • 15 g flüssiges Gerstenmalz (oder 1 Teelöffel Honig)
  • 1 Ei

Die Sauerteigzutaten mischen und 12 Stunden bei 30°C reifen lassen.

Für den Vorteig die Zutaten verkneten, 1 Stunde bei Raumtemperatur anspringen lassen und anschließend für 18-22 Stunden im Kühlschrank lagern.

Am Backtag die Nudeln im Zimtzuckerwasser bissfest kochen. Den Zimtzucker mischen und aufbewahren.

Bis auf die Butter sämtliche Zutaten 5 Minuten auf niedrigster Stufe vermischen. Weitere 10 Minuten kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Butter in Flocken zugeben und weitere 10 Minuten auf 2. Stufe kneten bis sich der Teig vom Schüsselboden löst, elastisch und straff ist.

60 Minuten Teigruhe. Nochmals 5 Minuten von Hand durchkneten.

Den Teig zu einem Rechteck von ca. 0,5-1 cm Dicke ausrollen. Den Zimtzucker darauf verteilen, anschließend die Nudeln darüber geben. Den Teig vorsichtig einrollen. Die Enden nach unten schieben. Die Teigrolle auf Backpapier 3 Stunden abgedeckt bei ca. 20-22°C zur Gare stellen.

Bei 200°C 40-50 Minuten goldbraun backen. Bei Bedarf mit Alufolie abdecken.

Material- und Energiekosten: 2,90 €

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 6 Stunden

So wird's gemacht: Bildanleitung für das süße Nudelbrot

So wird's gemacht: Bildanleitung für das süße Nudelbrot

Lockere Krume mit von Zimtzucker umschlungenen Nudeln: süßes Nudelbrot

Lockere Krume mit von Zimtzucker umschlungenen Nudeln: süßes Nudelbrot

(eingereicht bei YeastSpotting)

12 Kommentare

  1. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus. Was du dich traust! Das ist ja wirklich eine außergewöhnliche Kreation.

  2. Mensch Lutz, mit deinem neuen Blog ist wohl auch neue Kreativität bei dir in der Backstube eingezogen, ich bin begeistert! Ich kann den Zimtduft schon förmlich riechen… :-) Aber sag mal, fällt das Brot beim Schneiden nicht auseinander – durch die Nudeln?

    LG, Kathrin

    PS: Meine letzten Brötchen – Milchbrötchen – sind übrigens gelungen, und waren deutlich leichter als 100 g -Quarkbrötchen vom letzten Mal! ;-)

    • Das Brot schmeckt wirklich lecker. Es fällt auch nicht auseinander beim Schneiden. Die Scheiben lassen sich aber sehr einfach auseinander wickeln. Man soll zwar nicht mit Essen spielen, aber so macht das Brotessen noch mehr Spaß ;).
      Deine Milchbrötchen hatte ich in deinem Blog schon vor einiger Zeit entdeckt.

  3. Lutz und sein Mut für Experimente!! Toll welche Ideen du immer hast und dir dann noch so gut gelingen.Ich werde den morgigen Sonntag nutzen, um endlich dein dunkles Bauernbrot nachzubacken. Bin gespannt ob es mir gelingen wird.lg

  4. Er hat es tatsächlich getan :-) Gratuliere zur Pionierarbeit. Jetzt noch ein Patent drauf.

  5. Pasta in bread? Sounds delicious!!

  6. Noodles in bread? Yes please!! Yum, looks delicious! Jess : )

  7. Habe dieses Brot gestern für den Mädelsabends meiner Frau gebacken. Alle waren begeistert von der Kombi… Auf Wunsch gibts auch ein Foto von meinem Brot ;)

Schreibe einen Kommentar


drei × = 12

Sidebar ein-/ausblenden