Translate »

BLOGBEITRAG

6. November 2013 · 19 Kommentare

Erdbeerstreuselkuchen

Erdbeerstreuselkuchen

Erdbeerstreuselkuchen

In Anlehnung an Günther Webers Kuchenrezept habe ich mich an einem Erdbeerkuchen versucht. Ursprünglich sollte es ein Kuchen mit Schwarzen Johannisbeeren vom vergangenen Jahr werden, aber die waren entgegen meiner Vermutung nicht mehr in der Tiefkühltruhe vorrätig. Nun also gefrorene Erdbeeren der diesjährigen Ernte.

Der Kuchen schmeckt ganz vorzüglich. Nicht zu süß, aber in der Mitte saftig. Unten ein herrlich mürber Teig, dazwischen eine Schokokeksschicht, dann die Erdbeeren und oben knusprige Streusel.

Das Schöne an diesem Kuchen: es kann alles schon Tage vorher vorbereitet werden. Am Backtag (z.B. wenn Gäste kommen) braucht der Kuchen nur noch nach bester Baukastenmanier zusammengefügt und gebacken werden. Innerhalb einer Stunde steht der fertige Kuchen auf dem Tisch.

Hefeteig

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 30 g Weizenvollkornmehl
  • 80 g Milch
  • 4 g Frischhefe
  • 20 g Zucker
  • 20 g Butter

Mürbeteig

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 25 g Weizenvollkornmehl
  • 85 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 2 Eigelb

Füllung

  • 50 g süße Krümel (hier: zerkrümelte Schokokekse)
  • 500 g Erdbeeren (gefroren)
  • 75 g Zucker
  • 30 g Speisestärke

Streusel

  • 400 g Weizenmehl 550
  • 250 g Butter
  • 100 g Zucker

Für den Hefeteig Mehl, Milch und Hefe von Hand verkneten und 60 Minuten bei 24-26°C gehen lassen (Volumen sollte sich mindestens verdoppeln).

Nun mit den übrigen Teigzutaten 5 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf zweiter Stufe zu einem festen Teig kneten.

30 Minuten Teigruhe bei 20°C. Anschließend abgedeckt für 24-48 Stunden im Kühlschrank bei ca. 4°C lagern.

Die Mürbeteigzutaten von Hand zu einem sehr festen und spröden Teig kneten und ebenfalls für 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Mehl, Zucker und Butter von Hand zu feinkrümeligen Streuseln verkneten und bis zur Verwendung abgedeckt im Kühlschrank lagern.

Am Backtag den Hefeteig mit dem Mürbeteig von Hand oder in der Maschine homogen verkneten. Anschließend auf den gefetteten Boden einer handelsüblichen Springform drücken, stippen (mit Stipprolle oder Gabel) und die Kekskrümel darauf verteilen und andrücken.

Die gefrorenen Erdbeeren 5 Minuten antauen lassen und danach mit der Stärke-Zucker-Mischung verrühren. Die Beeren auf dem Teig verteilen und die übrig gebliebene Stärke-Zucker-Mischung gleichmäßig darüber streuen.

Zum Schluss die Streusel auf den Erdbeeren verteilen.

Bei mindestens 250°C fallend auf 200°C 50 Minuten goldbraun backen.

Material- und Energiekosten: 3,80 €

Zubereitungszeit gesamt: ca. 26-50 Stunden

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1 Stunde

Extrem knusprige Streusel verdecken das fruchtige Innere.

Extrem knusprige Streusel verdecken das fruchtige Innere.

Oben knusprig, unten fruchtig und schokoladig: Erdbeerstreuselkuchen

Oben knusprig, unten fruchtig und schokoladig: Erdbeerstreuselkuchen

(eingereicht bei YeastSpotting)

19 Kommentare

  1. das werd ich mal probieren! Toll!

  2. Du und Kuchen! Ich bin gespannt, ob dich die Pâtisserie an den Wickel bekommt…

  3. Wahnsinn wieviel Zeit Du den Teigen immer wieder gibst, selbst bei Kuchen!

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bei Kuchen eig. selten mehr als den Backtag zur Vorbereitung nutze :P
    Ausnahme ist mein abgewandelter “Dresdner Stollen”, bei dem ich die Rosinen einige Tage vorher in Rum einlege und ein großes Glas Zucker mit Vannilleschoten -u. einigen gemahlenen Nelken aromatisieren lasse :)

    Da ich dieses Jahr einige Stollen backen möchte auf Anfrage der Familie, würde ich gern ein Foto hier in Deinem Block verlinken…
    Es wird doch sicherlich auch wieder ein Beitrag zum Thema Stollen geben oder nicht?

    Gruß
    Kai

  4. Man, das sieht ja wieder klasse aus. Steht jetzt auf meiner Nachbackliste fürs Wochenende, ich kann es kaum abwarten :)Liebe Grüße, Julia

    • Hallo Lutz,
      ich habe den Kuchen am Samstag nachgebacken und muss sagen, er ist wirklich spitze geworden. Da ich nicht mehr so viele Erdbeeren hatte, habe ich die Füllung mit gefrorenen Stachelbeeren gestreckt. War wirklich ausgesprochen lecker. Dieses Rezept werde ich mir merken und ganz sicher noch einmal backen. Kann man ja mit allerlei Früchten variieren. Außerdem geht das Zusammensetzen am Backtag wirklich sehr schnell :)
      Liebe Grüße, Julia

  5. ui ui ui…der sieht echt Lecker aus. Und wie passend, denn ich bekomme am Wochenende Besuch von Verwandten und da werde ich mal meine Backkünste mit diesem Rezept erweitern.
    Danke für das Rezept. :)

  6. Ich habe selbst noch nie einen Hefe-Mürbteig gemacht, deshalb meine Frage: ist es schwierig, diese miteinander zu verkneten? Aus dem Kühlschrank kommend wird der Mürbteig ja relativ fest sein. Müssen die beiden Teige dieselbe Temperatur haben? Vielen Dank für das Rezept. Gruß, Wolfram

    • Hallo Wolfram, die beiden Teige haben ja die selbe Temperatur, weil beide aus dem Kühlschrank kommen. Den Mürbeteig (falls du von Hand knetest) würde ich vorher nochmal durcharbeiten, damit er plastisch verformbar wird. Es dauert ein Weilchen bis beide Teige homogen vermengt sind.

  7. I would love to try this recipe for Strawberry Crumble, but I am confused about the Streusel Topping ingredients. You seem to call for (yeast) but I do not see the amount, or are you saying that the ingredients themselves are counted as the “yeast?” Thank you for your clarification on this as I really would love to try this recipe.

  8. Der Kuchen schaut sehr lecker aus. Saftig, knusprig, fluffig – von allem etwas dabei.
    Eine Frage habe ich dazu: Bei welcher Temperatur und Einstellung gelingt der Kuchen, wenn ich nur Umluft und Ober-/Unterhitze zur Verfügung habe?

    Gruß, Timo

  9. Was sollte der Durchmesser der Springform sein? Die gestern von mir benutzte Springform hat einen Durchmesser von 24 cm. Der Kuchen musste viel länger als im Rezept angegeben gebacken werden, um die Erbeermasse fest hinzukriegen. Sollte die Form vielleicht einen Durchmesser von 26 cm haben?

    Viele Grüße,
    Richard

Schreibe einen Kommentar


drei + = 5

Sidebar ein-/ausblenden