Translate »

Markt

Produktkategorien

Mehr über meine Produkt-Philosophie erfahrt ihr hier…

Aktualisiert am 9. Mai 2013 | Artikel als PDF

2 Kommentare

  1. Hallo Lutz,
    Habe gestern im Tagesspiegel über Deinen Blogg gelesen und war gleich begeistert.
    Seit einigen Jahren versuche ich mich gelegentlich im Brotbacken und seit Anfang des Jahres habe ich meinen ersten Sauerteig angesetzt.
    Das größte Problem waren bei mir immer die Brötchen. Fladenbrotemgingen gut aber echte Frühstücksbrötchen so wie früher habe ich nie hinbekommen.
    Da bietest Du ja eine Menge und ich werde sicher  einige Rezepte probieren und freue mich schon darauf.
    Zwei Fragen habe ich noch:
    1. Gibt es auch ein Rezept für knackige Brötchen oder Schrippen, dass man spontan morgens machen kann, wenn man gerade Lust hat oder unverhofft Gäste bekommt?
    2. In Berlin gibt es die besten Currywürste. Da ich nicht mehr dort wohne, nehme ich manchmal welche mit, um sie zu Hause zu machen. Nun gibt es dort  an einigen Ständen immer noch die typischen weichen Brötchen dazu, so wie früher. Viele haben allerdings auch schon auf Schrippen umgestellt. Aber die weichen Brötchen – sie sind etwas anders als. Milchbrötchen und nicht ganz so süß – sind einfach der Hammer. 
    Hast Du dafür ein Rezept oder kannst Du es besorgen?

    Auf jeden Fall freue ich mich seh über diesen Blogg und werde mit Sicherheit auch Rezepte probieren, die über mehrere Tage gehen.
    Außerdem habe ich mir von meinem Mann schon das Bäckerleinen zum Geburtstag gewünscht.

    Viele Grüße von

    Dagmar 

    • Hallo Dagmar,
      schön, dass ein paar Tagesspiegel-Leser zu mir gefunden haben.
      Zu deinen Fragen:

      1. “Spontan” ist bei gutem Brot/Brötchen immer schwierig. Du könntest Brötchen backen, einfrieren und nochmal kurz aufbacken. Dann schmecken sie wie frisch gebacken. Ist aber nur eine Notlösung. Wenn du dir drei Stunden Zeit nimmst, kann du z.B. die Berliner Schrippen oder die Berliner Knüppel backen, ohne Vorbereitungen treffen zu müssen. Ansonsten gibt es noch etliche Rezepte, bei denen der Teig am Vorabend bereitet wird und du am Morgen nur noch die Teiglinge backen musst, z.B. die Morgenbrötchen.

      2. Solch eine Anfrage hatte ich bereits einmal. Ich kann dir im Moment nur die Soft Butter Rolls oder Hamburgerbrötchen empfehlen. Vielleicht gehen die in die richtige Richtung?

      Viel Erfolg beim Nachbacken und bis bald,
      Lutz

Schreibe einen Kommentar


vier − 2 =

Sidebar ein-/ausblenden