BLOGBEITRAG

12. März 2010 · 3 Kommentare

Schokobiskuitkuchen

Biskuitschokokuchen

Biskuitschokokuchen

Für Schokoliebhaber:

  • 6 Eier
  • 70 g Zucker
  • 100 g Weizenmehl 405
  • 20 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 75 g Butter
  • 15 g Kakao
  • 100 g Zartbitterschokolade

Die Eier trennen und Eiweiß und Eigelb mit je der Hälfte des Zuckers schaumig bzw. steif schlagen. Mehl, Backpulver, Stärke und die zimmerwarme Butter verkneten bis eine kleinbröselige Masse entstanden ist. Diese Masse unter das Eigelb rühren, ca. ein Drittel des Eischnees zufügen, die klein gehackte Schokolade einrühren und zum Schluss den restlichen Eisschnee langsam unterheben. Nun den Teig halbieren. In die erste Hälfte 5 g Kakao unterrühren, in die zweite Hälfte 10 g. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform erst die erste, hellere Teigportion einfüllen, dann die zweite, dunke Portion mittig entlang der Kastenlängsachse einfließen lassen. Bei 180°C 40 Minuten backen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1 Stunde

Marmoriert und schokoladig.

Marmoriert und schokoladig.

Aktualisiert am 14. Januar 2012 |

Neugier geweckt? Hier gibt es ähnliche Beiträge:

2 Kommentare

  1. Hallo,

    habe den Kuchen nachgebacken, aber leider sind die Schokistückchen auf den Grund der Backform gesunken. Somit hat der Kuchen am Boden eine etwas festere Schokoschicht, anstatt Schokistückchen im Kuchen verteilt.

    Hast du vielleicht einen Tip, wie man das verhindern kann?

    Lg

Ein Pingback

  1. […] gestern einen Schokobisquitkuchen von Plötzblog nachgebacken. Habe ihn aber nicht 2 farbigmarmoriert  gemachtund  zwecks […]

Schreibe einen Kommentar

Zum Schutz vor Spam löse bitte folgende Aufgabe vor dem Absenden des Kommentars (als Ziffer eingeben):

Sidebar ein-/ausblenden
Translate »