BLOGBEITRAG

28. Dezember 2010 · Noch kein Kommentar

Landbrot nach Michel Suas (5. Versuch) – Tordu & Pain d’Aix

Landbrot nach Michel Suas (5. Versuch) – Tordu & Pain d'Aix

Landbrot nach Michel Suas (5. Versuch) – Tordu & Pain d'Aix

Und schon geht’s mit Misserfolgen weiter.
Der 5. Versuch war nicht von Erfolg gekrönt. Das Tordu hat sich während der Gare in eine einzige Masse verwandelt, der man die geplante Form nicht mehr ansieht. Ich denke, ich muss den Wassergehalt im Teig etwas senken oder den Roggenanteil erhöhen, damit es sich besser formen lässt. Trotz sehr gut entwickeltem Klebergerüst neigt der Teig noch zum zusammenfließen und ist relativ klebrig.

Ein ganz anderes Problem hatte ich mit dem geplanten Pain d’Aix. Grob gesagt ist es ein in der Mitte durchschnittenes Tabatière, dessen Hälften um 90° gegeneinander verschoben werden. In der Hitze des Gefechts habe ich aber statt einem Tabatière ein Auvergnat geformt und dieses dann geteilt. Entstanden ist eine sicher nicht ganz uninteressante Form, aber keine, auf die ich stolz wäre…

Die Krume entschädigt für die misslungene Form des Tordu...

Die Krume entschädigt für die misslungene Form des Tordu...

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben.

Willst du auf dem Laufenden bleiben, dann abonniere gern meinen kostenlosen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Sidebar ein-/ausblenden
Translate »