BLOGBEITRAG

21. Januar 2011 · Noch kein Kommentar

Landbrot nach Michel Suas (7. Versuch) – Tordu & Pain d’Aix

Landbrot nach Michel Suas (7. Versuch) – Tordu

Landbrot nach Michel Suas (7. Versuch) – Tordu

Richtig glücklich werde ich mit diesen beiden Formen nicht. Im Vergleich zum letzten Mal konnte ich keine Fortschritte feststellen. Beim Tordu muss ich vermutlich den Teigling zu einem noch längeren Strang formen, bevor ich ihn in der Mitte mit dem Rollholz bearbeite. Die Form macht zwar etwas her, ist aber nicht das „Tordu“, das ich erreichen möchte.

Das Pain d’Aix ist mir noch ein Rätsel. Nach dem Einschneiden gelingt mir das Auseinanderbiegen nicht. Eigentlich müsste eine Art Sanduhrform entstehen. Entweder biegt es sich zurück oder es bildet sich ein mehr oder weniger rechteckiger Teigling, der dem vom 5. Versuch ziemlich nahe kommt… Ich habe noch keine Idee der Verbesserung. Muss ich wohl nochmal innig Suas‘ Abbildungen studieren.

Die Krume ist ziemlich dicht geraten. Wahrscheinlich weil den Teiglingen gleiches widerfahren ist wie mir: Stress in der Backstube. Mehrere Arbeitsschritte von verschiedenen Broten sammelten sich unvorhergesehen um 8 Uhr. Da musste das Landbrot zurückstecken und warten. Deshalb war nur wenig Zeit zur Stückgare.

Pain d'Aix, allerdings nur knapp über das Stadium des Tabatière hinaus gekommen...

Pain d'Aix, allerdings nur knapp über das Stadium des Tabatière hinaus gekommen...

Schreibe einen Kommentar

Zum Schutz vor Spam löse bitte folgende Aufgabe vor dem Absenden des Kommentars (als Ziffer eingeben):

Sidebar ein-/ausblenden
Translate »