BLOGBEITRAG

26. Mai 2018 · 7 Kommentare

Vollkornschüttelbrot

Vollkornschüttelbrot

Vollkornschüttelbrot

Ein Klassiker der Dauerbackwaren. Das südtiroler Knäckebrot, ewig haltbar und immer gut. In dieser Variante nur mit Roggenvollkornmehl gebacken und nur mit Sauerteig gelockert.

Sauerteig

  • 90 g Roggenvollkornmehl
  • 90 g Wasser (50°C)
  • 18 g Anstellgut
  • 2 g Salz

Hauptteig

  • Sauerteig
  • 200 g Roggenvollkornmehl
  • 175 g Wasser (60°C)
  • 3,5 g Salz
  • 0,3 g Brotgewürz (Kümmel, Fenchel, Anis, Koriander)
  • 0,15 g Schabzigerklee

Die Sauerteigzutaten mischen und 12-16 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 20°C) reifen lassen.

Sämtliche Zutaten zu einem weichen Teig mischen (Teigtemperatur ca. 30°C) und daraus 180 g-Stücke abstechen.

Die Teiglinge in viel Mehl rund schieben und auf einem großzügig mit Kleie oder Schrot bestreuten Bäckerleinen unbedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Je einen Teigling auf ein ebenso mit Kleie oder Schrot bestreutes Brett setzen und durch kreisende und hebende Schüttelbewegungen den Teigling zu einem Fladen von ca. 20-25 cm Durchmesser bringen.

Die Schüttelbrote nacheinander bei 280°C 8-10 Minuten braun backen und anschließend über mehrere Tage an der Luft trocknen lassen. Alternativ die Schüttelbrote bei 180°C über 40-45 Minuten backen und zugleich durchtrocknen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 2,5 Stunden

Zubereitungszeit gesamt: 15-19 Stunden

Auch in 10 Jahren noch genauso lecker: Vollkornschüttelbrot

Auch in 10 Jahren noch genauso lecker: Vollkornschüttelbrot

7 Kommentare

  1. Dieses Rezept ist etwas anders als das im BBB3…! Werde ich gleich probieren und vergleichen 🙂

    Was gibt es für einen Unterschied im fertigen Produkt, wenn ich es nicht an der Luft sondern schon im Ofen durchtrocknen lasse? Bröseliger oder knackiger oder evtl im Geschmack?

    Danke im Voraus!

  2. Beim 3 Teigling hatte ich das Schütteln raus…

  3. Hallo,
    super tolles Rezept, hat aber zwei Haken
    – das Rezept ist für drei kleinere Teile, viel zu wenig, war sofort von weggefuttert
    – bei mir war es nicht Schüttelbrot, sondern eher wie Vinschgauer, aber wie gesagt, toll! Das mit Schinken…..! Hm lecker!
    Hat jemand das Rezept als südtiroler „Knäckebrot“ hinbekommen? 🤔
    Lutz, bin schon auf das nächste Rezept gespannt! Viele Grüße 👍

    • Na, Gisela, du hast wohl überlesen, dass das fertige Brot noch 3-4 Tage trocknen soll, bevor es dann trocke wie Knäckebrot ist. 😉

      • Nee, nee ich habe die Alternative genommen! 180 Grad für 40 – 45 Minuten! Aber wie gesagt, mein Lieblingsrezept ab sofort für Vinschgauer! 👍

Schreibe einen Kommentar

Sidebar ein-/ausblenden
Translate »