BLOGBEITRAG

11. September 2020 · 29 Kommentare

Das Almbackbuch – Der Trailer

In weniger als einer Woche wird mein wirklich dickes Almbackbuch (464 Seiten) in den Buchläden zu finden sein. Ich habe nun meine Videoschnipsel von der Alm und ein paar Aufnahmen meines ersten gedruckten Exemplars zusammengebracht, um allen Neugierigen schonmal einen Eindruck geben zu können.

Da passt es gut, dass gerade ein Platz für die Almkurse freigeworden ist, die ja das Material für das Buch und für die vielen Blogrezepte geliefert haben. Wer Interesse hat, mit mir und anderen Brot-Enthusiasten im Oktober 5 Tage lang Brot zu backen, der sollte sich schnellstens anmelden. (bereits wieder ausgebucht)

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben.

Willst du auf dem Laufenden bleiben, dann abonniere gern meinen kostenlosen Newsletter.

Möchtest du meine Arbeit am Blog unterstützen, dann freue ich mich auf DEINE HILFE.

28 Kommentare

  1. Hallo Lutz,

    hallo an Alle, eine Frage zu der Fröstlberg Kruste: Hier habe ich das Gefühlr, dass mit dem Malzbrühstück vielleicht etwas nicht stimmt, oder ich etwas völlig falsch verstanden habe. Laut Rezept soll das Malzbrühstück für 8-12 Stunden bei 75° in der Kenwood (habe ich) mit dem Flexirührer gerührt werden. Bei mir ist nach 3 Stunden die komplette Masse auf dem Boden fest. Weiter habe ich es dann nicht mehr gemacht, sondern abkühlen gelassen. Dann war es ein fester Klumpen, den ich nur noch, nach der Zugabe des warmen Wassers, mit einem Pürierstab klein bekommen habe. Wie soll das Malzstück werden, welche Konsistenz sollte es haben?

    Grüße Yve

    • Hallo Yve,
      also ich mache das Malzstück eingeschweißt im Sous-Vide bei 75°C. Es wird dann wie weiche Knete. Wenn du das Ganze nicht halbwegs dicht abdecken kannst, verschwindet das notwendige Wasser. Insofern verstehe ich die Kenwood-Angabe auch nicht. Ich denke ein dichtes Kunststoff-Schälchen im Backofen würde auch gehen.
      Grüße
      Marco

  2. Ein Buch das gewiss zum richtigen Zeitpunkt erscheint. Es macht Lust – nein es verführt geradezu – sich Mehl zu bestellen und loszulegen. Es weckt Erinnerungen und es mahnt dazu, dass nichts von selbst geschieht. Eine Werbung für traditionelles Bäckerhandwerk, ein Statement, unaufdringlich und fordernd zugleich. Lutz Geißler der Autodidakt, hat sich mit diesem Werk einen Platz Weinheim verdient!
    Ich habe Lutz zuletzt an dieser Stelle für die von ihm erbetene Unterstützung angesichts der Corona Pandemie kritisiert! Dieses Buch ist eine umfassende Antwort auf alle Kritik! Ich ziehe meinen „Bäckergesellenhut“!

  3. Moin, lieber Lutz,

    danke für dieses Buch, danke für alle Deine Bücher, die es uns Laienbäckern, „für die Backen mehr ist als Arbeit“ (Zitat aus dem wunderschönen Almbackbuch)erst ermöglichen, dieses überaus wertvolle Grundnahrungsmittel herzustellen. Ein Meisterwerk von einem Buch, das es fertig bringt Geologisches Wissen zu dieser phantastischen Gegend, die Liebe zum Brotbacken , den Menschen, die in dieser Bergwelt immer noch eine andere Beziehung zur Natur haben und nicht zuletzt einer Fülle von wunderbaren Rezepten unter einen Hut zu bringen. Die äußerst gelungene Aufmachung des Buches , diesmal sogar mit Raum für eigene Notizen ( die in den anderen Büchern immer den Rand „verzieren“) läßt es – sofern es nicht gerade gebraucht wird- zu einem Schmuckstück im Regal werden. Es kam vor 3 Tagen mit der Post, zusammen mit einer Mehllieferung der Drax- Mühle und seit dem lege ich es kaum noch aus der Hand.
    Voller Begeisterung sendet liebe Grüße Karen

  4. Hallo Lutz,

    eigentlich wollte ich mir das Almbackbuch kaufen, aber ich finde es schade, dass im eBook mehr Rezepte sind als in der gedruckten Ausgabe! Dann muss ich mir ja das eBook und die gedruckte Ausgabe kaufen..wobei ich lieber ein gedrucktes Buch habe…

    Gibt es keine Möglichkeit für die Käufer des gedruckten Buches an die zusätzlichen Rezepte de eBooks zu kommen?

    Danke!

    Viele Grüße
    Matthias Schmitt

  5. Hallo Lutz,
    ein riesengroßes Kompliment für dieses traumhaft schöne Buch 👍👍👍👍👍
    es ist heute bei mir eingetroffen. Ich habe sofort nach dem Auspacken die schönen Fotos und die Rezepte in Windeseile „überflogen“ und konnte dann den Abend kaum erwarten,
    bis ich endlich die Zeit fand, mich intensiver mit deinem neuesten Buch auseinander zu setzen.
    Dieses Buch ist der absolute Hammer ***** herzlichen Glückwunsch!!!
    Einmal  die Fotos, dazu die interessanten Geschichten und Informationen, und nicht zuletzt all diese tollen Rezepte, die ich am liebsten sofort und möglichst gleich alle auf einmal Nachbacken möchte. 
    Tja,  und der Wunsch, auch einmal an einem deiner Almkurse teilnehmen zu können, ist mit diesem imposanten Werk 📖 noch sehr viel größer geworden.
    Herzliche Grüße  AnnaLisa III.

  6. Lieber Lutz, vielen Dank für dieses tolle Buch, es ist der Hammer! Du hast Dich wieder mal selbst übertroffen und ich kann es kaum erwarten, viele Rezepte nachzubacken!
    Aber: wie gelange ich nun an das dazugehörige E-Book?
    Herzlichen Gruß, Iris Heyne 

  7. Ja das ALM Backbuch ist auch bei mir heute angekommen,,, ich bin begeistert, habe das auch gleich in Brotbackliebe und mehr geschrieben, in der Hoffnung, dass meine Begeisterung ansteckt und viele Exemplare gekauft werden! Alles Gute weiterhin und ich träume von einem Brotbackkurs auf der Alm!
    Gaby

  8. Auch ich habe heute mein vorbestelltes Almbackbuch bekommen – es ist richtig toll geworden, ein großes Lob an Lutz! Ich habe schon immer gerne die Almrezepte aus dem Blog nachgebacken und freue mich ganz besonders, sie jetzt in diesem prachtvollen Rahmen vor mir zu haben. Bis jetzt konnte auch nur im Buch blättern, aber ich bin schwer beeindruckt nicht nur von der Präsentation der Rezepte, sondern auch von den atemberaubenden Bildern der Berge und den kleinen Geschichten von anderen brotbegeisterten Bäckern. Das Buch macht Lust aufs Backen und Wandern 🙂

    Aneta

  9. Hallo Lutz,
    habe das Buch heute erhalten und natürlich gleich etwas länger gestöbert.
    Sehr viele dieser interessanten Rezept sind ja in Holzbacköfen gebacken.
    Ich habe mir in diesem Jahr einen Bausatz HABO 4/6 von Häussler gebaut.
    Die Backfläche beträgt knapp 0,5m2.
    Da in diesem Backofen nicht geschwadet werden soll aber die meisten Rezepte Schwaden verlangen, bin ich nun etwas verunsichert.
    Kann ich die Rezepte trotzdem Nachbacken?
    Viele Grüße
    Ralf

  10. Hallo, Lutz! Ich habe das Buch gestern bekommen. Er ist sehr schön!!! Viele Dank dafür. Galina 

  11. Hallo lieber Lutz
    Heute ist das Alm-Backbuch angekommen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Buch. Ich habe es schon mal durchgeblättert, ein paar Rezepte intensiver angeschaut. Wo fängt man bloß mit dem Backen an? Da sind so viele tolle Rezepte und Informationen drin. Und die vielen schönen Bilder beeindrucken zusätzlich. Das Warten hat sich gelohnt. Ich bin schwer beeindruckt. Auch vom Gewicht. Vielen Dank dafür. Jetzt wird mein Wunsch noch größer, mal einen Backkurs auf der Alm mitzumachen…….. Seufz.
    Viele Grüße aus dem Norden

  12. Lieber Lutz/Herr Geißler, ich habe mir den Trailer ebenfalls angeschaut. Das Buch ist schon laaaaaaaaaange ( April oder so) vorbestellt und ich freue mich riesig drauf. Hatte ja schon das Vergnügen auf dem Lorettohof anwesend sein zu können und daher fand ich das Video ebenso spannend. Aber noch mehr bin ich nun auf das Buch gespannt!
    Liebe Grüße Ela

  13. Wieder im Ulmer Verlag, dann wird es wohl auch eine E-Book-Ausgabe geben. 🙂

  14. Hallo Lutz, 
    Ich habe das Buch gestern schon in der Hand gehabt… 
    einfach wunderschön… großes Kompliment 👍👍
    Liebe Grüße Alexandra 

  15. Also ich finde ja, die Kuh sieht ein wenig gelangweilt aus 😉

    Auf dieses Buch freue ich mich sehr, lieber Lutz! Sonja

    • Lieber Lutz,

      herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch! Ich hätte eine Frage zu den Rezepten. Aus gesundheitlichen Gründen müssen wir rein mit Vollkorn backen. Nun scheint für mich als relativer Anfänger das Brotbackbuch Nr. 3, auch aus Zeitgründen im Alltag, nach allem was ich gehört habe, nicht geeignet zu sein. Gleichzeitig fand ich die Alm-Rezepte hier auf dem Blog auch immer so toll.

      Kannst du ungefähr abschätzen, wie hoch der Anteil an reinen Vollkornrezepten in dem Almbackbuch ist?

      Danke schön & viele Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan,
        im Alm-Backbuch sind 17 reine Vollkornrezepte zu finden.
        Aber – ich möchte Euch sehr ermutigen, Rezepte auf Vollkorn umzubauen.
        Es geht erstaunlich oft gut.
        Mein Highlight ist der Almzopf aus Weizenvollkornmehl.
        Ich backe ihn mittlerweile sogar mit frisch gemahlenem Weizen. Bei mir braucht der Teig eine ca. 50% längere Stockgare als der Weissmehlzopf. Dann erreicht er eine für Vollkorn unvorstellbare Fluffigkeit.
        Alles Gute, Calle

  16. Der Trailer ist ja vielversprechend und sehr gut gelungen . Da werden Erinnerungen an den Brotbackkurs wach. Es war eine sehr schöne Woche. Jetzt freue ich mich auf das neue Almbackbuch.
    Heidi

  17. Cool. Die erste Sequenz ist am letzten Tag entstanden, das war anstrengender Frühsport! Ich freue mich nach den Bildern noch mehr auf’s Buch! Danke für die schöne Woche. Kerstin

  18. 😍👌😘👏

Ein Pingback

  1. […] der Autor vom Plötzblog und von vielen tollen Büchern zum Thema Brot backen, hat mit dem “ Almbackbuch “ kein reines Buch zum Thema Brotbacken vorgelegt sondern ein „großes“ Werk, […]

Schreibe einen Kommentar

Sidebar ein-/ausblenden