Brotbackplaner-Apps

Nachdem ich im vergangenen Jahr eine empfehlenswerte App zum Planen von Backtagen für Windows-Geräte vorgestellt hatte, haben sich Programmierer und Brotbäcker gefunden, die eine App zur Rezeptverwaltung und Backtagsplanung auch für iOS- und Android-Geräte auf die Welt gebracht haben.

An der Entwicklung war ich, insbesondere was die Bereitstellung von Rezepten angeht, beteiligt.

Durch Klick auf die jeweiligen Banner kommt ihr direkt zu den App-Infos. Beide Apps gibt es in einer abgespeckten Version kostenlos und in einer kostenpflichtigen Pro-Version.

Bei technischen und funktionellen Fragen zu den Apps wendet euch bitte direkt an die Ansprechpartner auf den App-Websites.

Die App für iOS- und Android-Geräte.

Die App für iOS- und Android-Geräte.

Die App für Windows-Geräte.

Die App für Windows-Geräte.

Aktualisiert am 14. Oktober 2017 |

20 Kommentare

  1. Hallo Lutz,
    ohne Registrierung bei brotheld ist leider nicht möglich herauszufinden
    – was eine werbebannerbefreite Version der App kostet
    – ob durch die Registrierung überhaupt die Möglichkeit besteht, eine App ohne Werbebanner zu erhalten
    – wieviel die Pro-Version überhaupt kostet.
    Weißt Du hier mehr?

    Vielen Dank & herzliche Grüße, limette

    • limette,

      Du kannst zwischen einem und 50 Euro zahlen für die Pro Version, diese Auswahl bekommst Du dann nach Deiner Anmeldung. Dadurch erhälst Du dann die gesamte eingebaute Rezeptdatenbank, und die Option (!), die Werbung abzuschalten — mußt Du dann aber selbst noch machen.

  2. Hi Limette,

    ich bin der Entwickler von Brotheld und beantworte dir gern deine Fragen: Mit Brotheld Plus kannst du die Werbung deaktivieren. Wenn du einen Account hast, kannst du Brotheld Plus kaufen, dabei kannst du selbst entscheiden wie viel du ausgeben möchtest 🙂

    Viele Grüße
    Paul

  3. Hallo Lutz,

    von der neuen App bin ich begeistert, besonders weil ich sie auch am PC nutzen kann. Ich habe von Dir Brot backen gelernt und kaufe mir die App auch in der Vollversion, weil es die perfekte Organisation für das Brotbacken ist. Dafür fände ich es schön, wenn ihr noch Paypal als gebräuchlichste Bezahlmöglichkeit einführen könnt.

    Vielen Dank für die geniale App und liebe Grüße, auch an Deine Superbäcker im Team

  4. Hi Rosefairy,

    leider können wir PayPal aktuell nicht anbieten, du kannst mir aber gern eine Mail an brotheld [at] sopamo.de schicken, dann können wir eine Zahlung auf Rechnung vereinbaren 🙂

    Viele Grüße
    Paul von Brotheld

  5. Hallo Limette, nach der Registrierung erfährst Du, dass Du die Pro-Version nach Deinem Ermessen bezahlen kannst. Das ist lustig und liebevoll gelöst mit einem Regler, der die Summe in Relation zu anderen Käufen zeigt … allein dieses Feature lohnt die Registrierung.  Gruss, Calle

  6. Tolle App. Übersichtlich, hilfreich. Sehr empfehlenswert !
    mit bestem Gruß
    Kai

  7. Hallo,
    ich bin der Meinung, irgendwo gelesen zu haben, dass die Rezepte hier von ploetzblog.de in der App veröffentlicht werden dürfen. Leider kann ich dies nirgendwo mehr nachlesen. Ich backe einige Ihrer Brote und möchte die Rezepte von Ihnen, an meine Backbedingungen angepasst, in der App veröffentlichen. Dies bedeutet, dass beispielsweise weniger Wasser verwendet wird oder anstatt feinem Schrot würde ich Vollkornmehl im Rezept aufnehmen. Manchmal verwende ich anstatt Weizenmehl Dinkelmehl oder aus einer Übernachtgare wird eine kürzere Stückgare, die noch am selben Tag abgeschlossen ist. Ist dies für Sie in Ordnung? Darf ich die abgewandelten Rezepte den anderen Nutzern der App zur Verfügung stellen? Selbstverständlich gebe ich immer den Link zu Ihrem Originalrezept an.

  8. Hallo in die Runde, ich habe mir die App (Pro-Version) runtegerladen und fand sie auch toll. Allerdings saugt sie unheimlich viel Akku auf, auch im „Ruhezustand“, so dass mein Akku nach ein Paar Stunden aufgeladen werden musste, ich konnte regelrecht zusehen wie die Prozente dahinschmolzen. Ich habe sie am Ende schweren Herzens deinstalliert, seitdem haben sich meine Ladezeiten wieder normalisiert. Haben andere auch dieses Problem und wenn ja, gibt es eine Möglichkeit das zu ändern? Einstellungen?

    Was mir außerdem noch auffiel bei der Eingabe von eigenen Rezepten war, dass das Eingabefeld zumindest auf meinem Display nicht in die Mitte zu „schieben“ ging, so dass man nicht alles sehen konnte was man eingibt.

    • Hallo aplysia,
      stelle Deine Frage im brotheld Forum. Dort sind die Admins der App unterwegs und werden sich Deiner Frage garantiert annehmen. Vielleicht ist dieses Phänomen bereits bekannt und mit einem der neuesten Updates wurde das Problem eventuell auch schon gelöst.

  9. Moin,
    habe ich das richtig verstanden, dass man in der kostenlosen Version keine eigenen Rezepte eingeben kann?
    Grüße S.Friedrich

    • Hallo,
      das ist richtig. Du kannst nicht nur eigene Rezepte eingeben. Du kannst auch alle freigegebenen Rezepte der anderen Nutzer einsehen und ausprobieren. Weiterhin kannst Du Deine Rezepte, soweit Du es möchtest, anderen Proversionsinhabern zur Verfügung stellen. Meiner Meinung nach lohnt sich der Kauf der App. Und als Schmankerl oben drauf: Den Kaufpreis bestimmst Du selbst. Es gibt keinen festen Kaufbetrag ;-).

  10. Hi Lutz und Paul,
    ich würde gerne eine Idee in den Raum werfen. Es wäre schön wenn man die Rezepte aus dem Blog direkt in den Brothelden laden kann. Damit Lutz trotzdem noch Besucher bekommt,
    könnte man die Rezepte verstecken und nur über einen QR-Code oder einer Chiffre zum abtippen die im Blog zu finden ist sichtbar machen.
    Grüße,
    Christian

  11. Hi,
    kann man die App auch auf die Micro-Sd-Karte des Handys verschieben oder geht die Installation nur auf dem internen Handyspeicher?

  12. Hi

    ich bin in Australien – wie kann ich die App kaufen? Auswahlmoeglichkeiten fuer die Laender bei Kreditkartenzahlung sind nur einige europaeische Laender..
    Danke 🙂
    Danke 🙂

  13. Hallo Lutz,

    Erst einmal ein großes Lob an Dich. Ich bin sehr begeistert von Deiner Art
    Brote zu backen. 
    Selbstverständlich hat es nicht lange gedauert bis ich mir Dein erstes Buch zugelegt habe. Backen mit Hefe. Es gefällt mir sehr gut.

    Leider bin ich noch in der Findungsphase. Bisher sind mir die Brote noch nicht 100% gelungen. Um hier den Fehler zu finden bräuchte ich einmal Deine Hilfe.

    Oft tritt bei mir folgendes nach dem Backen des Brotes auf. Innen ist das Brot noch leicht feucht. Auch nach dem austrocknen bleibt es weiterhin leicht feucht. Klamm. Wenn ich mit dem Finger innen reindrücke, bleibt eine Kuhle. Ich würde es als sehr leicht „matschig“ beschreiben. 
    Ich habe jedoch nicht den Eindruck das es nicht ausreichend gebacken ist. 
    Liegt es daran das die Hefe nicht ausreichend „gegangen“ ist? Oder zu viel Wasser? Wobei ich hier bereits die Wassermenge etwas reduziert habe. Ansonsten habe ich mich auch an Deine Rezepte und Vorgehensweisen gehalten und bereits einiges probiert. 
    Zuletzt ist es mir am Joghurt Brot passiert. Man kann sagen das es überwiegend bei dunkleren Mehlsorten Auftritt. Bei hellem Brot mit zb Typ 550 passiert dies nicht.

    Ich wäre Dir sehr dankbar wenn Du mir hier einen Rat geben könntest in welche Richtung ich hier denken muss. 

    Viele Grüße 
    Mike Scholten 

    • Hallo Mike,

      ich vermute, dass deine Teige zu reif geworden sind. Bei den momentanen Temperaturen reifen sie deutlich schneller. Die Rezepte sind auf 20 Grad Raumtemperatur ausgelegt. Ist es wärmer, geht es schneller. Wenn sich der Teig knapp verdoppelt hat, solltest du ihn formen.

  14. Hi Julia,
    die Rechnungszahlung geht für jedes Land, die Länderauswahl ist nur für Sofortüberweisung 🙂
    Du kannst mir alternativ auch eine Mail an [email protected] schicken, dann können wir eine Überweisung vereinbaren.