Altes Brot mit in den Teig

Forenbeitrag

14. September 2023

Hallo, ich habe heute versucht, den Tipp von Seite 255 umzusetzen und habe altes Brot aufgeweicht mit zum Hauptteig gegeben. Ich denke, es war viel zu viel davon! (so ca. ein viertel Brot auf ein normales Brotrezept (Mischbrot I)). Der Teig wurde sehr klebrig und brüchig. Ich habe dann noch etwas Mehl dazu und es nun trotzdem gebacken. Ergebnis kann ich gerne später schreiben, ich mache mir aber keine großen Hoffnungen... Gibt es eine Regel, wie viel altes Brot man mit reingeben kann? Z.B. 1/10 vom Gesamtgewicht? Muss dann die Wassermenge vom Rezept reduziert werden, wenn das alte Brot aufgeweicht dazu kommt? Danke und Gruß

- Christiane

Antworten

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/forum/altes-brot-mit-in-den-teig/id=6502f3fd192007dbaeb6a32a

Abgerufen am: 2. Dezember 2023, 19:36 Uhr · © 2023, Lutz Geißler