Translate »

BLOGBEITRAG

28. Januar 2012 · 17 Kommentare

Weißbrot mit Camembert-Füllung

Weißbrot mit Camembert-Füllung

Weißbrot mit Camembert-Füllung

Nachdem Farine einen Camembert in ein fertiges Brot gesteckt und nochmal aufgebacken hatte, kam in mir die Frage auf, ob man nicht gleich den ganzen Camembert samt Brot backen könnte. Immerhin hatte ich auch schon Camembert-Stückchen erfolgreich verbacken. Gedacht, getan. Der Versuch ist mehr als gelungen.

Dieses Brot hätten meine Testesser und ich verschlingen können (wir haben es auch getan ;-) ). Das Weißbrot basiert auf einem Rezept aus dem Buch “Pain” von Richemont. Es hat eine wunderbar knusprige Kruste. Die Krume ist wattig weich und umschlingt den beim Anschnitt so herrlich auslaufenden Camembert.

Normalerweise backe ich nach erfolgreichen Backtagen selten ein Brot zweimal. Dieses jedoch kommt in kürzester Zeit wieder auf den Tisch. Ein Traum!

Vorteig

  • 30 g Weizenmehl 550
  • 20 g Wasser
  • 0,6 g Salz
  • 0,9 g Frischhefe

Hauptteig

  • Vorteig
  • 240 g Weizenmehl 550
  • 25 g Hartweizengrieß
  • 160 g Wasser
  • (2 g flüssiges Gerstenmalz)
  • 6 g Frischhefe
  • 10 g Öl
  • 6 g Salz
  • 1 länglich-ovalen Camembert

Die Vorteigzutaten mischen und 3 Tage im Kühlschrank reifen lassen.

Alle Zutaten außer Salz und Öl je 5 Minuten auf niedrigster und zweiter Stufe verkneten. Anschließend das Öl 3 Minuten auf zweiter Stufe einarbeiten und zum Schluss das Salz 2 Minuten bei gleichbleibender Geschwindigkeit einkneten.

Den Teig 90 Minuten zur Gare stellen.

Einen runden Laib vorwirken und 10 Minuten entspannen lassen. Den Teig flach drücken, sodass am oberen Ende eine dickere Teigwulst entsteht als am unteren Ende. Den Camembert in die Mitte setzen. Das untere Ende über den Käse legen. Die Seiten nach rechts bzw. links über den Camembert klappen. Zum Schluss das obere Ende lang gezogen über den kompletten Camembert ziehen, sodass der Teiglappen letztlich auf dessen Unterseite zum Liegen kommt.

Mit Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen setzen und 60 Minuten gehen lassen.

Mit Schluss nach oben 40 Minuten bei 230°C fallend auf 200°C mit Dampf backen.

Sofort nach dem Backen verzehren.

Material- und Energiekosten: 2,80 €

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 4 Stunden

Bildanleitung zum Füllen des Teiges mit Camembert

Bildanleitung zum Füllen des Teiges mit Camembert

Frisch angeschnitten nach dem Backen: der Camembert läuft verführerisch aus dem Weißbrot.

Frisch angeschnitten nach dem Backen: der Camembert läuft verführerisch aus dem Weißbrot.

Weißbrot mit Camembert-Füllung im Anschnitt

Weißbrot mit Camembert-Füllung im Anschnitt

Das Brot ist so lecker gewesen, dass ich es inzwischen mehrfach gebacken habe...

Das Brot ist so lecker gewesen, dass ich es inzwischen mehrfach gebacken habe...

(eingereicht bei YeastSpotting)

16 Kommentare

  1. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Camembert kommt auf die Einkaufsliste!

  2. Und wie schmeckt das nach 3 Tagen? oder kalt? Ich bin immer eher für dazu essen, als im Brot essen.

    • Da Camembert kühl lagern sollte, müsstest du auch das Brot kühl aufbewahren. Das mag dem Käse gut tun, aber dem Brot nicht unbedingt. Ich empfehle, das Brot noch leicht warm zu essen oder am gleichen Tag kalt. Dann kann man sich das Belegen mit Käse sparen ;-).

  3. Sieht sehr lecker aus :-) Kann mir dazu einen schönen knackigen Salat vorstellen ohne viel SchnickSchnack und dann dazu dieses noch leicht ofenwarme Brot mit dem weichen Camembert – sicherlich ein tolles Essen. Wird nachgebacken ;-) LG Nadja

  4. Oh, Camembert im Brotteig :-)

    Da ich (guten!) Camembert sehr liebe, probier ich das mal. Sollte aber wohl gleich komplett verzehrt werden, oder?

  5. ..tolle Idee, Lutz.

    HBG eibauer

  6. Das ist ja eine tolle idee. Voll praktisch. geht bestimmt auch mit anderem Käse….

  7. Definitely I have try one!! It looks soooo yummy.

  8. I don’t speak German, but of course a google translator will come very handy to try and produce this masterpiece at home…

    what an amazing loaf of bread…. beautiful!

  9. Oh my gosh, it must be so delicious!!! I love it! How can anyone resist it?

  10. Eine Füllung mit Käse? Hmmm….

  11. Ich habe heute dieses Brot gebacken. Ich kann nur sagen: Der Hammer! Wir haben es sofort aufgegessen. Alle waren super begeistert. Ich werde es bestimmt noch oft backen. Danke für die tollen Rezepte in deinem Blog.

  12. N’abend Lutz!
    Eigentlich habe ich gestern abend den Vorteig für dieses Brot angesetzt, nachdem ich als Käse-Fan bei deinen Bildern Kinnwasser hatte. Also wollte ich Donnerstag backen, weil den ganzen Tag frei und Zeit und Ruhe… aber Pustekuchen, jetzt muß ich doch arbeiten.
    Also hab ich den Vorteig für 90 min ins Warme geholt (Wasserbett, ca. 30°C von unten :-) ) und etwas mehr Hefe im Hauptteig genommen und heute schon gebacken.
    Lange Rede, kurzer Sinn… das Brot war LECKER! Fluffig und für ein Weißbrot ziemlich “saftig”. Wüßte nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Und nach dem Backen löst es sich recht schnell in Luft auf.
    Auf jedenfall wird das der Hit auf der nächsten Geburtstagsfeier, und dann werd ich dem Vorteig auch die 3 Tage gönnen. :-)

    LG Kathrin

Ein Pingback

  1. [...] einem Rezept von Lutz Geißler in seinem tollen Brotblog da ich keinen Hartweizengrieß im Haus hatte hebe ich Maisgrieß [...]

Schreibe einen Kommentar


3 × eins =

Sidebar ein-/ausblenden