Fester/flüssiger Weizensauerteig; Schwaden mit Kastenform

Forenbeitrag

14. September 2023

Hallo! Ich habe ziemlich erfolgreich die letzten Jahre Brot gebacken, auch durch die BBB1 und 2 und arbeite mich nun gerade in das "Brot in Perfektion" in der Sauerteigvariante ein. Bislang sind meine Versuche noch nicht von Erfolg gekrönt und ich habe zwei Fragen: Wann soll bei den Rezepten flüssiger und wann fester Weizensauerteig eingesetzt werden? Beide werden beschrieben, aber ich bin offenbar zu doof zu verstehen, wann welcher gewünscht ist. Das Schwaden entfällt ja wahlweise durch Doppelbackblecheinsatz oder die Gusseisenform. Was ich mich frage: Wie ist das beim Backen in der Kastenform? Dass Roggenbrote nicht zwingend geschwadet werden müssen ist das eine, aber die Kastenbrote mit Weizen- oder Dinkel(-anteil) bräuchten doch eigentlich Schwaden, oder nicht? Dazu ist leider auch nichts beschrieben. Ich hoffe, mir kann weitergeholfen werden. Vielen Dank! :)

- Christoph Peters

Antworten

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/forum/fester-fluessiger-weizensauerteig-schwaden-mit-kastenform/id=6502f497192007dbaeb6ab59

Abgerufen am: 1. März 2024, 5:05 Uhr · © 2023, Lutz Geißler