Rezept-Bücher

Bis auf einen knapp gehaltenen Grundlagenteil zum Brotbacken in der heimischen Küche enthalten diese Bücher vor allem eines: Rezepte. Willst du zusätzlich dein theoretisches Wissen vertiefen, dann schau zu meinen Brot verstehen-Büchern. Die Rezepte der oben gelisteten Bücher sind allesamt von mir neu entwickelt und getestet worden. 

Sie folgen klaren Prinzipien wie „sehr wenig“ oder „ohne Hefe“ – stattdessen Sauerteig –, viel Reifezeit und viel Geschmack. Dadurch erreicht jedes Gebäck auch eine maximale Bekömmlichkeit durch lange Fermentation. Die aktive Arbeitszeit liegt meist unter 60 Minuten, dafür darf der Teig lange reifen. Fast alle Rezeptbücher enthalten Beispiele für Ablaufpläne sowie detaillierte Stepfotos, um auch die handwerkliche Seite eines Rezeptes gut darstellen zu können.

Rezept-Bücher

Die Bücher im Überblick

Mein Almbackbuch und das Zusatzbüchlein fassen die in meinen Almbackkursen entwickelten Rezepte durch alle Gebäckkategorien zusammen. Es ist meine bislang umfangreichste Rezeptsammlung in Buchform.


Meine Themenbücher Brötchen backen und Süße Brote backen widmen sich traditionellen und teils fast ausgestorbenen Backwaren und ihrer handwerklichen Herstellungsweise in der eigenen Küche. Eindrucksvolle Fotografien von Oliver Brachat machen beide Bücher zu einem Augenschmaus.


Mit Die besten Fladenbrote der Welt ist ein Back- und zugleich Kochbuch erschienen. Fladenbrote aus aller Welt werden kombiniert mit traditionellen Gerichten, denn Fladenbrote sind nicht nur nahrhaft und lecker, sondern immer auch eine Art Besteck oder Geschirr für das Drumherum.


Krume und Kruste lehrt dich, die Klassiker aus der Brot- und Brötchenwelt zu backen und gibt nebenbei Einblicke, wie die Krumen- und Krusteneigenschaften durch handwerkliche Techniken beeinflusst werden können. Großformatige Fotografien von Hubertus Schüler lassen dich tief eintauchen in die Textur und Struktur der Gebäcke.