Sauerteig ansetzen - Wechsel auf Roggenmehl

Forenbeitrag

14. September 2023

Hallo Lutz, leider ist mir das Anstellgut im Kühlschrank schlecht geworden. Hat mit immerhin die 2 Jahren seit einem Kurs bei Dir gute Dienste geleistet. Nun lasse ich gerade einen neuen Sauerteig nach der Anleitung in Deinem neuen "Sauerteigbuch" entstehen. Dazu zwei Fragen - Man nimmt Bio-Roggenvollkornmehl und reduziert nach 3-4 Tagen die Ausgangsmenge vor der Auffrischung (mit 50g Wasser und 50g Mehl). Ist der richtige Zeitpunkt der, wenn die ganze Teigmasse von Bläschen durchsetzt ist? Oder lieber schon dann, wenn die ersten Bläschen zu sehen sind. - nach ca. 5 Tagen kann/soll man die Prozedur noch ein paar Mal wieder holen und am Ende das Anstellgut in ein Schraubglas umfüllen. Kann man da schon auf Roggenmehl umsteigen oder lieber noch das Roggenvollkornmehl füttern? Dank für Deine Arbeit und die Bücher, Brotbacken macht Laune und steckt wohl an.

- Michael

Antworten

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/forum/sauerteig-ansetzen-wechsel-auf-roggenmehl/id=6502f48d192007dbaeb6aad7

Abgerufen am: 1. März 2024, 6:09 Uhr · © 2023, Lutz Geißler