Aufarbeiten

Andere Bezeichnungen: Formen, Wirken

Nach der Teigruhe (Stockgare) werden Teige aufgearbeitet. Darunter wird in aller Regel nur das Formen des Teiges verstanden. 

Etwas weiter gefasst gehören zum Aufarbeiten eines Teiges alle Arbeitsschritte nach der Stockgare bis zum fertig geformten Teigling, also auch das Abwiegen bzw. Portionieren des Teiges. Voraussetzung zum Aufarbeiten ist die möglichst optimale Reife des Teiges. 

10. August 2021
0 Kommentare

Quellen

Lutz Geißler, Brotexperte

Buch „Technologie der Backwarenherstellung“ von Claus Schünemann und Günter Treu

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/aufarbeiten/id=61129c63e42c01296cf86d36

Abgerufen am: 28. Mai 2024, 15:38 Uhr · © 2023, Lutz Geißler