Feinheitsgrad (Mahlprodukte)

Der Feinheitsgrad beschreibt die Korngrößenverteilung von Mahlprodukten aus Getreide. Er steht in keinem Zusammenhang mit dem Ausmahlungsgrad eines Mehles. 

Die typischen Getreidemahlprodukte haben folgende Korngrößenspektren:

  • Schrot: > 1000 µm 
  • Grieß: 300 – 1000 µm
  • Dunst: 180 – 300 µm
  • Mehl: < 180 µm
  • Vollkornmehl: 80 % < 180 µm

Hersteller von Getreidemühlen richten sich bei der Angabe des Feinheitsgrades ihrer Mühlen häufig nach der DIN 10765 „Untersuchung von Kaffee und Kaffee-Erzeugnissen; Bestimmung der Korngröße von gemahlenem Röstkaffee, Luftstrahlsieb-Verfahren“. Beispielsweise wird Kaffee als feingemahlen angesehen, wenn 100 % des gemahlenen Kaffees kleiner als 315 µm sind. 

Mühlen können Getreide im Gegensatz zum Kaffee nie vollständig fein aufmahlen, da ca. 15 % des Korns als Schalenbestandteil zurückbleiben. Deshalb wird stets nur ein bestimmter Prozentsatz Feinmehlanteil angegeben.

16. August 2021
13 Kommentare

Quellen

Lutz Geißler, Brotexperte

Website „getreidemuehlen.de“

http://www.getreidemuehlen.de/blog/mehlfeinheit-din-norm-10765/2010/09/12/

Abgerufen am: 29.12.2012

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/feinheitsgrad-mahlprodukte/id=611a8157c30e586ffcd80813

Abgerufen am: 25. April 2024, 7:17 Uhr · © 2023, Lutz Geißler