Kleingebäck

Unter Kleingebäcken werden Backwaren mit einem Maximalgewicht von 250 g verstanden (z.B. Brötchen). 

Vorgaben für minimale Größen nach Volumen oder Gewicht bestehen nicht. Unterschiede zum Brot ergeben sich nicht durch die Zusammensetzung (Zutaten), sondern durch Größe, Form und Gewicht.

25. August 2021
0 Kommentare

Quellen

Publikation „Leitsätze für Brot und Kleingebäck“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/_Ernaehrung/Lebensmittel-Kennzeichnung/LeitsaetzeBrot.pdf?__blob=publicationFile&v=5

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/kleingebaeck/id=612633a3c30e586ffcd80c79

Abgerufen am: 27. Mai 2024, 18:41 Uhr · © 2023, Lutz Geißler