Kerntemperatur

Die Kerntemperatur beschreibt die Temperatur im Zentrum eines Lebensmittels während des Garvorganges (Kochen, Braten, Backen etc.). 

Über die Kerntemperatur kann festgestellt werden, ob das Gargut durchgegart ist und der Garvorgang beendet werden muss. Die Kerntemperatur kann mit einem Stich-Bratenthermometer oder anderen Sondenthermometern ermittelt werden.

Brote sollten beim Backen eine Kerntemperatur ca. 95 – 98 °C erreichen. Vor allem bei dichteren Backwaren (etwa Roggenbrot) kann es aber zugunsten einer starken Kruste durchaus sinnvoll sein, länger auf einer Kerntemperatur von 98 °C zu backen. Andererseits hilft das Backen bis zu Kerntemperaturen zwischen 88 und 95 °C zu feuchteren/saftigeren Krumen (z.B. bei Brötchen, Brioche, Stollen, Panettone).

25. August 2021
31 Kommentare

Quellen

Lutz Geißler, Brotexperte

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/kerntemperatur/id=612632e0c30e586ffcd80c67

Abgerufen am: 22. April 2024, 7:27 Uhr · © 2023, Lutz Geißler