Zurück zu FAQ

18. September 2019 · Noch kein Kommentar

Was ist Röstbrot und wie stellst du es her?

Ich bezeichne geröstetes Altbrot als Röstbrot. Informationen zur Verwendung von Altbrot findest du im Lexikon.

Es gibt zwei Wege, wie ich Altbrot bzw. Röstbrot herstelle.

  1. Altbackenes Brot wird im Mixer zerkleinert, anschließend nur getrocknet (= Altbrot) und nochmals im Mixer zu Mehl vermahlen. Oder es wird im Ofen geröstet und erst dann zerkleinert (= Röstbrot).
  2. Altbackenes Brot wird in Würfel geschnitten, im Ofen durchgeröstet, bis es eine Konsistenz wie Zwieback hat und dann im Mixer oder Fleischwolf zu Mehl zerkleinert.

Je nach Tageslaune, Ofenkapazität und Zeitbudget verwende ich mal die eine und mal die andere Variante. Wichtig ist, dass in Würfeln getrocknetes Brot weder für den Mixer noch für den Fleischwolf förderlich ist. Durch den hohen Restwassergehalt ist das Brot noch zäh und kann die Geräte kaputtmachen. Es muss in Variante 2 immer komplett entfeuchtet, also durchgeröstet sein.

Ich röste in beiden Varianten mit Heißluft bei 150°C, bis der gewünschte Bräunungs- und Trocknungsgrad erreicht ist.

Um ein feineres Röstbrotmehl zu haben, siebe ich nach dem Mixen alles durch und mixe die gröberen Bestandteile erneut.

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben.

Willst du auf dem Laufenden bleiben, dann abonniere gern meinen kostenlosen Newsletter.

Möchtest du meine Arbeit am Blog unterstützen, dann freue ich mich auf deine Hilfe.

Schreibe einen Kommentar


Die Upload-Funktion für Fotos ist wegen Arbeiten am System momentan inaktiviert.
Sidebar ein-/ausblenden
Translate »