Dinkelsaaten­brötchen

Dinkel-Roggen-Kleingebäck mit Sauerteig

Die goldgelb ausgebackenen Dinkelsaatenbrötchen mit Sonnenblumenkernen und Kürbiskernen auf der Oberfläche liegen auf einem grauen Holztisch.

Die Brötchen bestehen neben hellem Dinkelmehl auch aus Roggenvollkornmehl und sind extrem saftig und locker für derartige Gebäcke. 

Wer meine Backaktivitäten schon länger beobachtet, weiß, dass Brötchen mit „Einlage“ nicht unbedingt meine erste Wahl sind, wenn ich mich für ein neues Rezept entscheiden muss. Auf der Alm wird mir diese Entscheidung zum Glück abgenommen. Wenn es heißt „Körnerbrötchen“, dann backen wir Körnerbrötchen, mit Körnern (eigentlich „Saaten“) drinnen wie draußen. 

Das Rezept hat mich dann trotzdem überzeugt, aber eher ohne die Körner im Inneren. Deshalb steht das Körner-Quellstück als Option im Rezept, ist aber nicht zwingend für den Erfolg und kann einfach weggelassen werden. 

20 Kommentare
08. Juli 2017

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckfolie Ketex | Häussler | Back-Ideen
Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Bedampfer mit Blasenspritze Wie bedampfe ich meinen Haushaltsofen optimal?
Butterpinsel Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Bäckerleinen Roggenwolf | Otto | Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Frischhaltefolie (Großpackung) Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Kochtopf Otto | Amazon
Löffel Otto | Amazon
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schneebesen Emil Schmidt | Otto | Amazon
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Sprühflasche Roggenwolf | Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

Ursprungsrezept für 12 Stück zu (je) ca. 85 g
für Stück zu (je) ca.  g * 208 %
382 g Dinkelmehl 630 78 %
98 g Roggenvollkornmehl 20 %
25 g Haferflocken (Kleinblatt/Zartblatt) 5 %
373 g Wasser 76 %
49 g Sonnenblumenkerne 10 %
49 g Kürbiskerne 10 %
20 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 4 %
9,8 g Salz 2 %
9,8 g Butter 2 %
5,1 g Frischhefe (konventionell) 1,05 %
Saatenmischung

* Wenn du hier die Teigmenge oder Stückzahl änderst, musst du evtl. Reifezeit, Backzeit, Ausrollmaß etc. anpassen.

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  17 Stunden 24 Minuten

Tag 1 18:36 Uhr Roggensauerteig herstellen
18:41 Uhr Vorteig herstellen
18:46 Uhr Mehlkochstück herstellen
18:54 Uhr Quellstück herstellen
Tag 2 08:41 Uhr Hauptteig herstellen
09:24 Uhr Dehnen und Falten
09:54 Uhr Dehnen und Falten
10:25 Uhr Portionieren
10:30 Uhr Formen
10:40 Uhr Ofen vorheizen auf 230 °C
11:40 Uhr Backen
Uhr ca. fertig gebacken
neu berechnen

Roggensauerteig

2,0 g Salz 20 °C 0,4 %
98 g Wasser 50 °C 20 %
98 g Roggenvollkornmehl 20 °C 20 %
20 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 4 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben. 

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12-16 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Vorteig

59 g Wasser 15 °C 12 %
123 g Dinkelmehl 630 20 °C 25 %
1,2 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,25 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem festen Teig verbunden haben. 

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12-16 Stunden bei 12-16 °C reifen lassen.

Mehlkochstück

7,8 g Salz 20 °C 1,6 %
123 g Wasser 20 °C 25 %
25 g Dinkelmehl 630 20 °C 5 %
0

Die Zutaten in einen Topf wiegen.

0

Mit einem Schneebesen vermischen.

1

Die Zutaten unter schnellem Rühren aufkochen, bis eine zähe, puddingähnliche Masse entstanden ist. Anschließend ggf. in eine Schüssel umfüllen.

2

Eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche drücken.

3

12-16 Stunden bei 20 °C quellen lassen.

Quellstück• optional

49 g Sonnenblumenkerne 20 °C 10 %
49 g Kürbiskerne 20 °C 10 %
25 g Haferflocken (Kleinblatt/Zartblatt) 20 °C 5 %
74 g Wasser 15 °C 15 %
0

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel wiegen.

0

Mit einem Löffel vermischen.

1

Die Zutaten mit dem Wasser übergießen.

2

Mit einem Löffel vermischen.

2

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

3

12-16 Stunden bei 20 °C quellen lassen.

Hauptteig

gesamtes Mehlkochstück 20 °C
9,8 g Butter 5 °C 2 %
20 g Wasser 60 °C 4 %
235 g Dinkelmehl 630 20 °C 48 %
gesamter Roggensauerteig 20 °C
gesamter Vorteig 14 °C
3,9 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,8 %
gesamtes Quellstück 20 °C
Saatenmischung (zum Wälzen) 20 °C
1

Die Zutaten (außer Quellstück, falls verwendet) in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig aussieht (gewünschte Teigtemperatur: ca. 23 °C).

4

Optional: Das Quellstück einarbeiten.

4

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

5

1,5 Stunden bei 20 °C reifen lassen. Dabei nach 30 und 60 Minuten dehnen und falten.

5

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

6

Teiglinge zu je 85 g abstechen.

7

Die Teiglinge rundschleifen.

8

Die Teiglinge mit Wasser abstreichen oder absprühen. 

9

In der Saatenmischung wälzen.

10

1 Stunde bei 20 °C mit den Saaten nach unten im leicht bemehlten Leinen zugedeckt reifen lassen.

10

Die Teiglinge mit den Saaten nach unten in ein leicht bemehltes Leinen setzen. 

10

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

10

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

11

Die Teiglinge von Hand aus dem Leinen auf Backpapier setzen (Saatenseite nach oben).

12

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 230 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 210 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 10 Minuten ablassen. Insgesamt 20 Minuten ausbacken.

20 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/dinkelsaatenbroetchen/id=620e023a046c4a4011d8cbf8

Abgerufen am: 19. Juli 2024, 8:19 Uhr · © 2023, Lutz Geißler