Meine Knetmaschinen-Empfehlung

Kenwood Cooking Chef

Kenwood Cooking Chef

Über die Jahre habe ich so gut wie alle gängigen Küchen- und Knetmaschinenmodelle, die es auf dem Markt für Hobbybäcker gibt, mit meinen Teigen gequält. Dabei waren große Vergleichstests, wie auch Einzeltest, z.B. für die Teddy oder die WMF Profi Plus.

Bei diesen Tests hat sich immer wieder gezeigt, dass eine Maschine herausstach, sowohl was das Knetergebnis, die Knetzeit und die Teigerwärmung, aber auch die Handhabbarkeit und Nutzerfreundlichkeit, die Vielseitigkeit, Effektivität und Robustheit angeht: die Kenwood.

Kenwood Cooking Chef (KM096) beim Kneten

Kenwood Cooking Chef (KM096) beim Kneten

6 Jahre Erfahrungen
Meine erste Knetmaschine, die ich vor etwa sechs Jahren nach der Verschrottung von zwei Handrührgeräten gekauft habe, war eine Kenwood Major Titanium (KMM020). Ich weiß nicht mehr, weshalb ich mich damals gerade für dieses Modell entschieden habe, aber es war eine gute Entscheidung.

Seit diesen sechs Jahren knetet sie ununterbrochen gut, ist bei Kursen und privat im Dauereinsatz.

All meine Rezepte sind letztlich in Sachen Knetzeiten auf die Kenwood-Maschine ausgelegt. Vor einem Jahr kam dann noch die Cooking Chef (KM096) in meine Backstube.

Brote, wie dieses Dinkel-Emmer-Brot, brauchen gut entwickelte Teige. Eine Knetmaschine hilft dabei.

Brote, wie dieses Dinkel-Emmer-Brot, brauchen gut entwickelte Teige. Eine Knetmaschine hilft dabei.

Die Vorteile der großen Kenwood-Geräte KVL 80 Chef XL Titanium (Nachfolger von KMM060 und KMM075) und KM096 (Cooking Chef) aus meiner Sicht:

  • pure Arbeitstiere (robust, ausdauernd, leistungsstark)
  • vergleichsweise kurze Knetzeit (effektiv durch Profiknethaken, planetarisches Getriebe und konische Schüssel)
  • viele Zusatzfunktionen und Zubehörteile
  • im Vergleich zu anderen Geräten und deren Möglichkeiten ein günstiger Preis
  • einfach zu reinigen
  • verarbeiten kleine und große Teigmengen solide (weichere Teige bis 4 kg, sehr feste Teige bis 1,5 kg)

Nachteile sind mir über die Jahre kaum aufgefallen. Einzig die Ästhetik mag je nach Geschmack im Vergleich mit einer Kitchen Aid oder einer Ankarsrum als Nachteil ausgelegt werden. Aber es gilt der Grundsatz „form follows function“, die Form fügt sich der Funktion.

Was bringt mir eine schöne Maschine,
die nicht vernünftig arbeitet?

Es kommt auf die Details an
Keine der bislang getesteten Maschinen ist perfekt, auch nicht die Kenwood-Geräte. So macht es einen großen Unterschied, ob ich die kleine Maschinenvariante oder die große (mit 6,7 l-Schüssel) verwende oder ob ich den Standardhaken gegen den Profiknethaken austausche. Wer diese Details nicht kennt, wird in Sachen Brotteigkneten Schiffbruch erleiden.

Was mich in all den Jahren gestört hat, ist die Tatsache, dass die Küchenmaschinen (auch die Kenwood) beim Kauf nicht konkret auf das Teigkneten/Brotbacken ausgelegt sind. Sinnvolle Zubehörteile wie etwa der Profiknethaken, eine Getreidemühle, ein Mixer oder Fleischwolf zur Brotbröselherstellung, eine zweite Knetschüssel etc. mussten relativ teuer zugekauft werden.

Geröstete (!) Brotbrösel aus altem bzw. übriggebliebenem Brot verbessern die Brotqualität. Mit dem Fleischwolf lassen sie sich schnell und unkompliziert zermahlen.

Geröstete (!) Brotbrösel aus altem bzw. übriggebliebenem Brot verbessern die Brotqualität. Mit dem Fleischwolf lassen sie sich schnell und unkompliziert zermahlen.

Andere Wege beschreiten
Da ich im Grunde ein fauler Hund bin und versuche, mich störende Dinge in Positives zu wandeln, habe ich mich mit einem Familienbetrieb aus Wetzlar zusammengetan. Die Firma Karl Stein betreibt dort ein Haushaltswarengeschäft und verkauft u.a. auch Kenwood-Maschinen.

In langen Gesprächen haben wir zunächst ein Paket geschnürt, in dem neben einer Kenwood-Maschine mit ihrem Standardzubehör auch Zubehör dazu gepackt wird, das ideal fürs Brotbacken geeignet ist. Und das zu einem Preis, der weit unter dem der Summe der Einzelkomponenten liegt.

Ganz nebenbei unterstützt du beim Kauf keinen Onlinehandelsriesen aus Übersee, sondern ein alteingesessenes Unternehmen in Wetzlar.

Die Schnitzer-Getreidemühle mit Naturmahlsteinen hilft, Schrote und Mehle beliebiger Korngröße daheim zu mahlen.

Die Schnitzer-Getreidemühle mit Naturmahlsteinen hilft, Schrote und Mehle beliebiger Korngröße daheim zu mahlen.

Meinen Favoriten kaufen
Wer also, wie ich, der Meinung ist, dass die Kenwood-Maschine in seinem Haushalt arbeiten sollte, der kann das unten im Detail beschriebene Paket direkt über diese Seite bestellen. Das Paket ist ausschließlich hier für diesen Preis erhältlich. Der Fairness halber sei noch erwähnt, dass ich am Umsatz beteiligt werde.

Temperierbar zwischen 20°C und 140°C ist die Kenwood Cooking Chef in der Lage, Teige auf optimaler Temperatur zu halten oder Koch- und Brühstücke unter automatischem Rühren herzustellen.

Temperierbar zwischen 20°C und 140°C ist die Kenwood Cooking Chef in der Lage, Teige auf optimaler Temperatur zu halten oder Koch- und Brühstücke unter automatischem Rühren herzustellen.

Ich habe inzwischen verschiedene Rezepte veröffentlicht, in denen die Funktionen der Knetmaschine umgesetzt werden. Dann wird die Theorie an dieser Stelle praktischer.

Rezept 1: Roggenbrot mit Malzstück
Rezept 2: Dinkel-Emmer-Wurzeln
Rezept 3: Dreikornkrustis

Und ein Video mit mir zu zwei Rezepten:

Das ist drin im Profipaket:
(mit # markiertes Zubehör ist nur im Profipaket enthalten)

  • #Kenwood KM096 Cooking Chef Timer
    Die Cooking Chef zeichnet neben den Standardfunktionen vor allem die Heizfunktion aus. Damit lassen sich Vorteige, Sauerteige und Brotteige bei jeder Temperatur über 20°C gezielt temperieren. Selbst wenn der Teig einmal zu kalt geraten ist, bekommt er so seine optimale Temperatur. Außerdem kann das Wasser je nach Rezept temperiert und anschließend einfach mit den übrigen Zutaten gemischt werden. Kochstücke und Brühstücke werden direkt in der Maschine gemacht und sind weniger arbeitsaufwändig, da während des Heizens automatisch gerührt wird. Abschaltautomatik bei falschem Gebrauch der Maschine und die Unterhebfunktion sind obligatorisch.
    Detaillierte Infos zu Leistung und Ausstattung…
  • Profiknethaken
    Dieser Haken knetet optimal. Ideal für mittelfest und feste Teige.
  • Flachrührer (K-Haken)
    Für weiche Teige oder Roggen- und Schrotteige die erste Wahl zum Kneten.
  • Patisserie-Haken AT 502
    Ich verwende diesen Haken zum Herstellen von Brüh- und Kochstücken, aber auch um Crémes, Füllungen, Buttermassen etc. zu mischen.
  • #Koch-Rührelement
    Für Koch- und Brühstücke empfehlenswert.
  • #Fleischwolf AT 950
    Ideal zum Herstellen von feinen Brotbröseln. Das gewürfelte und geröstete Brot wird dadurch ohne Mühle feingemahlen (alternativ im Mixer).
  • Getreidemühle aus Vulkangestein SM 900 (Schnitzer-Mühle)
    Mühle aus Naturstein mit ca. 40 g/Min. Durchsatz in feinster Einstellung und 70-80 g/Min. in gröberer Einstellung. Mahlt hervorragend feines Mehl, ich würde sie aber aufgrund des Durchsatzes vor allem zur stufenlos wählbaren Schrotherstellung empfehlen.
  • zusätzliche Knetschüssel aus Edelstahl
    Eine zweite Schüssel ist immer hilfreich. Egal ob zwei Teige oder zwei Vorstufen parallel angesetzt werden.
  • Schneebesen
    Ist im Paket, wird fürs Brotbacken aber nur selten benötigt. Im Kuchen-/Tortenbereich dafür umso mehr.
  • Spritz- und Wärmeschutz
    Sehr nützlich beim Ansetzen von Kochstücken oder Brühstücken.
  • Thermo-Glas-Mixer AT KAH358GL
    Nüsse, Saaten, kleine Mengen getrocknetes Brot, Kräuter, Gewürze etc. Alles was an Sonderzutaten in den Brotteig kommen kann, darf gern auch kleingehackt sein. Der Mixer hilft dabei.
  • #Dünst-Einsatz aus Edelstahl
    Ist unvermeidlich im Paket enthalten, hat aber für das Brotbacken keine große Relevanz. Ich habe den Einsatz des öfteren als Schablone für Mehlmuster auf dem Brot genutzt.
  • #Gemüseschneider AT 647
    Immer dann, wenn Geriebenes oder Geschnittenes im Brot benötigt wird, lohnt sich der Einsatz des Schneiders. Ganz davon abgesehen, eine nette Hilfe beim Kochen.
  • Buch „Warenkunde Brot“ von Lutz Geißler
    Als kleine Zugabe zum Backen von gutem Brot. Mehr Infos zum Buch.

Preis: 1.229,- Euro (inkl. Mwst.)
HIER BESTELLEN

Fertiges Mehlkochstück aus der KM096 (Cooking Chef), gerührt mit dem Patisserie-Haken.

Fertiges Mehlkochstück aus der KM096 (Cooking Chef), gerührt mit dem Patisserie-Haken.

Das ist drin im Einsteigerpaket:

 

  • Kenwood KVL 80 Chef XL Titanium
    Ab dem 01.11.2016 ist das alte Paket mit der KMM075 nicht mehr lieferbar. Ersetzt wird das Gerät durch den Nachfolger KVL 80 Chef XL Titanium. Die Vorteile auf einen Blick:

    • komplette Neukonstruktion des Motors mit jetzt 1.700 Watt Leistung
    • neu konstruierter, leichter zu bedienender Ein-Hand-Hebel zum Öffnen der Maschine
    • integrierte Schüssel-Beleuchtung
    • Spritzschutz aus deutlich höherwertigen Materialien (auf Basis der Cooking Chef mit deutlich vergrößerter Einfüllöffnung)
    • verbesserte Schüssel mit Innenskalierung und praktischer Schüttrand
    • besserer Schneebesen (auf Basis der Cooking Chef, aus massivem Edelstahl)
    • neuer, gut knetender Spiralknethaken sowie Unterheb-Rührelement
    • Maschine lässt sich an- und ausschalten ohne den Stecker ziehen zu müssen
  • sämtliches Zubehör des Profipaketes, insbesondere mit:
    – zweiter Knetschüssel
    – Profiknethaken
    – Getreidemühle
    – Thermo-Glas-Mixer
  • nicht enhalten sind:
    – KM096
    – Fleischwolf
    – Dünsteinsatz
    – Koch-Rührelement
    – Gemüseschneider

Preis: 889 Euro (inkl. Mwst.)
HIER BESTELLEN

Aktualisiert am 1. November 2016 |

213 Kommentare

  1. Hallo Lieber Lutz,

    das Angebot ist klasse wirklich sehr gut, aber nicht in meiner Preisklasse.
    Irgendwann werde ich mir eine kaufen, ich schwärme von dieser 
    Kenwood schon seit langen. 
    Ich finde es toll das Du immer anderen hilfst.
    Ein großes Dankeschön dafür.
    Lg Ramona 

  2. Moin Lutz,
    eine gute Empfehlung. Ich arbeite schon seit einiger Zeit mit der CC und bin sehr zufrieden. Ein großer Unterschied zu meiner alten Bosch. Mit der Brot – und anderen Backerei ein Fortschritt, eine Erleichterung..

  3. Wow, ein tolles Angebot mit einer wirklich sinnvollen Kombination zum super Preis… aber leider trotzdem außerhalb meiner Möglichkeiten :'( Aber irgendwann erfülle ich mir auch noch diesen Traum!

    Grüße und ein schönes WE, Katharina

  4. Hallo Lutz,
    tolles Set. Wie sieht es mit der Garantie & Versand nach Österreich aus?

    LG

    • Sollte funktionieren, aber ich frage nochmal nach.

    • Antwort der Firma Stein:
      Garantiestandort ist immer Deutschland.
      Im Garantiefalle müsste die Maschine zu uns gesendet werden (Versand wird
      vom Kunden bezahlt), die Maschine wird bei uns repariert und wir versenden
      die Maschine dann (auf unsere Kosten) wieder zum Kunden.
      Fracht/Verpackung Österreich kostet EUR 15,00.

  5. Hallo Lutz, 
    bin auch momentan am suchen was als Nachfolgemodell für meine Bosch Mum86 ins Haus soll. Hatte auch schon die Kenwood ins Auge gefasst. Ich würde aber eine ohne Kochfunktion vorziehen. Im Verhältnis zu meiner Bosch kommt sie mir aber riesig vor, sie soll ja auf meiner Arbeitsfläche stehen bleiben. Meine Küche ist leider nicht die Größte. Auf das andere Paket bin ich echt gespannt.
    Liebe Grüße Marietta

  6. Hallo Lutz, 
    Ich schiele ja schon länger auf das Maschinchen… Eine Frage habe ich aber dazu. Ich frage mich ob man die Heizfunktion für die Sauerteigführung benutzen könnte. Die Maschine lässt sich ab 20 Grad steuern. Da denke ich mir, das man ja eine exakte temperaturgesteuerte Dreistufenführung realisieren könnte. Möglicherweise könnte sich ja der Schüsselboden stärker erhitzen um die gewünschte Kerntemperatur zu erreichen und dabei den Sauerteig schädigen. Hast Du das schon mal ausprobiert? Vielleicht sollte ich auch doch darauf hoffen als ich einen gebrauchten Wärmeschrank wie wir ihn im Labor benutzen bekommen kann 🙂
    Liebe Grüße Jonas

    • Ja, das sollte gehen. Wenn du 35°C einstellst, hast du im Kern nach einer gewissen Zeit ca. 30°C. Das tötet noch nicht ;). Das einzige Handicap: Du kannst den Timer auf max. 3 Stunden einstellen und müsstest danach wieder neu anfangen. Für alles unter 3 Stunden klappt das aber wunderbar.

  7. Wir haben seit Oktober die CC und sind sehr begeistert. 

    Ich finde es klasse, das hier der „kleine“ Händler Vor Ort präferiert wird, gegenüber der großen online-Händler. 
    Allerdings hatten wir bei unserer Recherche festgestellt, das die großen nicht mal günstiger waren. Man muss dich nur erkundigen und mal vor Ort nachfragen, dann muss man nicht mal groß handeln, um einen tollen Preis zu bekommen. 

    Also, wir sind sehr froh, das wir investiert haben und entdecken immer wieder neue tolle Dinge, die unsere CC zubereiten kann. 

  8. Besonders das noch ausstehende „kleinere“ Paket wäre ideal gewesen – un kommt leider 1/2 Jahr zu spät für mich. Und nachdem ich das hier lese, weiß ich auch, warum ich mich dauernd rumärgere mit meiner Kenwood: ich hab zwar ein gutes Paket (basierend auf der Lafer-Edition) bekommen, aber mit der kleineren Schüssel, und ich glaub, da passt kein Profihaken drauf. Hast du da einen Tip für mich, was man da noch optimieren kann? Ein zweites Paket ist natürlich erstmal nicht drin.

  9. Hallo Lutz.

    wie bei so manchen anderen hier übersteigt der Kaufpreis des Pakets, obwohl sicherlich sehr attraktiv, leider mein Budget.

    Bei den Zahlungsmodaltitäten ist allerdings eine „Finanzierung (6,99%)“ angeboten, ich kann aber keine Angaben dazu finden, weder auf Deiner Seite, noch auf der der Firma Stein inWetzlar. Könntest Du da die entsprechenden Angaben noch nachliefern? Vielen Dank im Voraus,
    Andreas

    • Ich gebe das mal an die Firma Stein weiter und ergänze Infos, sobald ich sie habe. Vielen Dank für deinen Hinweis.

    • Die Antwort der Firma Stein: Finanzierungskonditionen:

      Hier brauchen wir vorab noch einige Infos vom Kunden:

      – Eine Kopie des Ausweises (beide Seiten)

      – Einverständnis, dass wir Ihre Daten an die SCHUFA weiterleiten

      – Kopie EC-Karte (beide Seiten)

      Nach einem ersten Check werden wir telefonisch das Kreditformular
      durchgehen.

      Die Konditionen sind ab 12 Monaten Laufzeit 6,99%, Mindestlaufzeit 12
      Monate).

      Generell können Sie die Laufzeit frei bestimmen.
      Meist werden 24 Monate finanziert.

  10. Leider kommen Eure tollen Pakete für mich ein halbes Jahr zu spät. Jetzt hab ich ne Kenwood Chef und seid ich das oben gelesen habe weiß ich auch, warum ich einfach nicht so richtig glücklich damit werde. Könnt Ihr nicht auch ein Chef-Upgrade planen oder wenigstens Kenwood überzeugen, dass auch die Chef nen Profihaken braucht 😉

  11. Guter Tipp und super Paket! Aufgrund von Budgetbeschränkungen musste es bei mir aber eine MUM 4 werden. Ich werde das Teil aber im Auge behalten, wenn ich meine Frau mit meiner Bäckerei überzeugen kann 😉 – Kleine Anmerkung: Das du am Umsatz beteiligt wirst finde ich vollkommen Gerechtfertigt. Allerdings steht das hier anders: http://www.joachim-schirrmacher.de/2015/05/10/ausdauer-statt-power/

    • Ich lese aus dem Bericht, dass Herr Schirrmacher nicht am Umsatz beteiligt ist. Er hat schließlich den Nachtrag dazugesetzt. Es ist aber in der Tat nachlässig formuliert. Eine größere Eindeutigkeit hätte geholfen.
      Liebe Grüße an Lutz
      Susen

  12. Hi Lutz! Der Tip mit der Fleischwolf-Zweckentfremdung ist super, wie genau gehst du da vor? Ich möchte ungern die Maschine ruinieren  – wie groß sind die Brotwüfel vor der Wolfung ungefähr, sind sie komplett durchgetrocknet (aka steinhart), verwendest du auch Roggenbrote und falls ja, mit oder ohne Kruste? Irgendwie habe ich bislang noch keine zufriedenstellende Methode gefunden, steinhartes Brot zu Bröseln zu verarbeiten. Danke,

    Gruß,
    Tim

    • Das Brot ist in Würfel mit 10-15 mm Kantenlänge geschnitten und komplett getrocknet. Dann kommt es in den Trichter und wird von der Schnecke vorzerdrückt, den Rest schabt das Messer weg…

      • Hm, wie es aussieht hab ich meine Kenwood damit ruiniert – der Fleischwolf hat blockiert und jetzt läuft der vordere Antrieb unrund und macht ungute Geräusche. Die Methode kann ich nicht empfehlen, mal schauen ob ich da überhaupt einen Garantieanspruch habe. Das waren die Brotbrösel definitiv nicht wert 🙁

        • Beschreibst du mir bitte deine genaue Vorgehensweise?

          • Hatte komplett durchgetrocknete Brotstücke (va Roggen, aber auch Ciabatta etc MIT Kruste) in ca der Größe die du auch vorgeschlagen hast. Kleinste Lochscheibe. Maschine an, Brot rein in den Trichter, nach einiger Zeit mahlen hat dann die Schnecke unter etwas Getöse blockiert. Und jetzt scheint der Niedriggeschwindigkeits-Antrieb verbogen, was mich ziemlich ärgert…Bin mir nicht sicher, was ich falsch gemacht haben könnte. Das dumme ist vor allem, dass ich die Maschine in D gekauft habe, aber nun in Neuseeland lebe und die nun nach D schicken müsste für etwaige Garantiansprüche….hast du eine Idee, was falsch gelaufen sein könnte? Zumindest als Warnung für Andere könnte der Fall ja noch taugen.

            • Ich verwende auch normal getrocknetes Brot mit Kruste und hatte bislang keine Probleme. Es kann natürlich sein, dass sich ein Stück, das evtl. zu groß geschnitten war, verkeilt. Aber das merkt/hört man und kann die Maschine anhalten und es befreien.

        • Lieber Tim, lieber Lutz,
          mir ist das Gleiche passiert: habe meine Kenwood Chef Titanium KMC 050 mit dem Fleischwolf beim Versuch kleine Brotwürfel zu Bröseln zu verarbeiten ruiniert. Alles ist blockiert und jetzt läuft nach dem auseinander- und wieder zusammenbauen der Knethaken unrund und macht Geräusche. Die KMC 050 hat einen 1400 Watt Motor, die Chef Titanium 1500 Watt. Das kann es aber nicht sein oder?

          • Ich habe inzwischen etliche Kilogramm Altbrot mit meiner Cooking Chef und meiner KMM060 durchgedrückt und noch keine Probleme gehabt.

            • Auch meine vorherige Kenwood Major (älteres Modell) hat beim Bröseln reiben blockiert und war danach hinüber. Ich bin jetzt gespannt auf die Analyse des Kenwood Servicedienstes. Nachdem ich wohl nicht der einzige bin dem so etwas passiert ist, traue ich den Maschinen mittlerweile nicht mehr viel zu.

              • Ich verwende zur Vermahlung von Altbrot eine Getreidemühle. Diese kommt mit dem Altbrot spielend zurecht. Getreidekörner sind schlussendlich deutlich härter als getrocknetes Altbrot.
                Die Idee „getrocknete“ Altbrotstücke durch den Kennwood Fleischwolf zu drehen ist dagegen schon etwas abwegig. Insbesondere getrocknete Krustenstücke können sehr hart sein und das alles ähnelt der Idee Knochen im Fleischwolf zu zerkleinern … . Dafür ist die Kenwood vermutlich nicht geeignet und man sollte die Empfehlung Altbrot zu zerkleinern kritisch betrachten und wohl besser aus dem Netz nehmen.

                • Ich kann mein geröstetes Altbrot von Hand zerbröckeln, also schafft es auch der Fleischwolf. Geröstet sollte es sein, aber das steht so auch in der Beschreibung.

                  • Mit der Hand kann man Altbrot zerkleinern – unter Zuhilfenahme eines Mörsers für die festen Bestandteile.

                    Die Bedienungsanleitung des Fleischwolf-Aufsatzes für die Kenwood Küchenmaschinen gibt zur Konsistenz der Nahrungsmittel unmissverständliche Hinweise:

                    (1) Vor dem Zerkleinern Knochen und Rinde etc. vom Fleisch entfernen.
                    (2) Gefrorene Nahrungsmittel vor dem Zerkleinern vollständig auftauen.

                    Der Fleischwolf-Aufsatz ist ganz offensichtlich für die Vermahlung von Altbrot NICHT geeignet.

                    • Geröstetes Altbrot ist kein Knochen… und gefroren ist es auch nicht. Wie geschrieben: ich kann es auch von Hand zerdrücken.

                    • Für Brötchen und die Herstellung von Paniermehl mag das ja zutreffen. Die Kruste eines getrockneten, gerösteten Altbrotes – bis hin zum Vollkornbrot – kann durchaus die Festigkeit eines Knoches oder gefrorenen Lebensmittels erreichen. Ein Fleischwolf ist eben kein Restbrotzerkleiner, der einen deutlich größeren Messersatz und zusätzliche Reibfläche aufweist.

                  • Hallo Lutz,
                    dann ist der entscheidende Unterschied, dass Deine Brotwürfel geröstet sind und meine „nur“ komplett durchgetrocknet. Das habe ich überlesen. Meine Kenwood ist vom service zurück und wurde im Rahmen der garantie in Ordnung gebracht. So richtig traue ich mich nicht nochmal ran, aber die Würfel müssen also im noch weichen Zustand geröstet und nicht einfach an der Luft getrocknet werden. Macht man Letzteres, werden sie eindeutig zu hart. Dann lassen sie sich auch nicht in der Hand zerbröseln… Ein kleiner aber entscheidender Unterschied.

              • Nochmal zur Herstellung von Brotbröseln: am einfachsten und gefahrlosesten geht es mit dem Glas-Thermo-Mixeraufsatz der KM096. Einfach die getrockneten Brotwürfel dort rein und zerkleinern wie eiswürfel. Geht super gut, einfach, schnell und fein.

                • Ich verwende für Brotbrösel die feinste Scheibe des Multizerkleinerers das funktioniert immer. Ich bin sehr zufrieden mit meiner großen Kenwood
                  und würde sie jedem weiter empfehlen.

  13. Obwohl ich wegen der unterschiedlichen Stromstärke keine Küchengeräte aus Deutschland benutzen kann (das Grundmodell gibt’s hier natürlich auch) freue ich mich über deine sachkundige Bewertung.

    Mit meiner bisher teuersten Anschaffung, einer Ankarsrum, bin ich leider nicht sehr glücklich geworden. Besonders bei festen Teigen (wie meinen Vollkornpitas) bildet sich eine Teigsäule, die in sich in den Mixerarm hineinwindet, und der nach innen gewölbte Schüsselrand ist überaus unpraktisch beim Entleeren.

  14. Hallo Lutz,
    was für ein tolles Angebot. Ich bin auf der Suche nach einer Teigknetmaschine, weshalb ich zuerst auf Deiner Seite recherchiert habe, da ich von Deiner Kompetenz begeistert bin. Vielleicht kannst Du mir noch eine Frage beantworten und einen Tipp geben. Ich habe mir vor kurzem gebraucht einen Elektro-Steinbackofen von Häussler gekauft (Primus). Nun brauche ich eine Knetmaschine, die bis zu 5 kg Teig schafft. Ist die Kenwood dieses Angebots dafür geeignet? Welchen anderen Tipp könntest Du mir geben?
    Herzlichen Dank für Deine Atwort.
    LG Klaus

    • Hallo Klaus,
      die Kenwoodmaschine kann Vieles, aber für 5 kg Teig ist sie nicht ausgelegt. Da bleibt dir im Prinzip nur die Häussler Alpha oder Gastroknetmaschinen (sind günstiger, aber lassen sie umständlicher reinigen und haben meist nur 1 Geschwindigkeitsstufe). Von Schlagmaschinen würde ich aus eigener Erfahrung abraten.

    • Hallo Lutz,
      wieviel Teig ist denn ideal für die Teigschüssel(n)? In der Produktbeschreibung steht 5 kg Kuchenteig oder 3 kg Hefeteig, welche aber beide nicht Brotteig sind. Viele Grüße und herzlichen Dank, limette

      • Ich würde normalen Brotteig bis max. 4 kg in der Maschine kneten. Sehr festen Brezelteig nur 0,5 kg. Mehr schafft übrigens auch eine große Häussler nicht.

  15. Hallo Lutz,
    hast du auch das Problem das sich der Teig an dem Profiknethaken „hocharbeiten“ und analschließend mehr gedreht als geknetet wird? Rezept Beispiel: 
    Weizen Brötchen aus dem Brotbackbuch (s.87).
    Mache ich irgendwas falsch?
    Danke schonmal für die Hilfe:-)
    Gruß,
    Marcel

    • Hallo Marcel,
      nein, das habe ich noch nie erlebt.
      Hast du das in der Langsam- oder Schnellstufe? Falls in der Langsamstufe, dann hol‘ den Teig vom Haken und stelle auf die schnellere Stufe. Dann sollte er durch die Zentrifugalkraft nicht nach oben wandern. Welche Stufeneinstellungen verwendest du?

      • Zu Beginn „langsam“ auf Stufe 0.5-1 und schnell 1.5 – 2. Die höheren Stufen kommen mir ein wenig zu schnell vor… Kannst du mir sagen welche Stufen in den Rezepten als „langsam“ und welche als „schnell“ zu verstehen sind?

  16. Hallo Lutz,
    das Paketangebot mit der CC hört sich sehr gut an. Sofort würde ich ein solches Kenwood CC Paket erwerben. Da ich aber seit ungefähr 1 Jahr im Besitz einer Kennwood Major Titanium KMM020 bin (mit der ich sehr zufrieden bin) fehlt mir definitiv der Platz in der Küche für eine zweite Kenwood Maschine. Um Platz zu schaffen, müsste ich meine geliebte KMM020 verkaufen. Falls du jemand kennst, der eine gebrauchte KMM020 kaufen möchte….
    Liebe Grüße Moni

  17. Hallo Lutz,

    bringt die Cooking Chef fürs Brotbacken wirklich spürbare Vorteile gegenüber der Major? Ich will eigentlich keinen Thermomix… wie auf der Kenwood-Website Bolognese-Sauce kochen kann ich auch im Topf.
    Wirklich schade ist, dass es die kleine Chef nicht mit dem Profiknethaken gibt, die würde mir von der Größe her reichen.
    Tobias

    • Es kommt darauf an, was du damit machen möchtest. Bestimmte Zubehörteile passen auch an die Major. Der einzige Vorteil neben der etwas robusteren Bauweise ist die Heizfunktion, mit der sich Brüh- und Kochstücke, Malzstücke und temperierte Teige sehr gut umsetzen lassen. Mit etwas Improvisationstalent geht das alles natürlich auch ohne Hilfe der Cooking Chef. Die kleine Chef taugt in meinen Augen nicht viel. Wirklich gute Knetergebnisse liefern die Kenwoodgeräte erst in den großen 6,7 l-Varianten.

  18. Hallo Lutz,

    kannst Du mir sagen, wann mit dem „kleineren Kenwood-Paket“ zu rechnen ist? Oder wie erfahre ich, wenn es zu haben ist?

    Außerdem warte ich sehnsüchtig den Verkaufsstart für den Schwadomaten.
    LG Brigitte

    • Hallo Brigitte,

      der Schwadomat ist in Arbeit (der Metallbauer war erkrankt).
      Das Einsteigerpaket für die Kenwood ist in 2-3 Wochen soweit.

      • Hallo Lutz,
        ich warte ebenfalls sehnsüchtig auf das „kleine Kenwood-Paket“ meine Bosch macht schon seit einiger Zeit komische Geräusche und ich hangele mich von Brot zu Brot.  Außerdem wäre ich auch an den Schwadomaten interessiert. Gibt es evt. schon konkretere Termine? Das wäre super.
        Danke für Dein tolles Engagement.
        Gruß
        Evelyn

  19. Hallo Lutz,
    die Küchenmaschinen, wie auch deine Kenwood, werden ja oft wegen ihrer großen Teigkapazität gepriesen.
    Hast Du Erfahrungen, wie es mit sehr kleinen Teigmengen aussieht? Kann ich mit der Maschine z.B. Teig für ein 200-Gramm-Baguette kneten oder verliert sich das in der großen Schüssel?
    Gruß, Simon.

    • In der Regel kneten die großen Kenwoods Teige ab ca. 500 g vernünftig. Darunter fährt der Teig eher Karussel (zumindest bei festen Teigen).

  20. Lieber Lutz,
    wäre es denn möglich, in die Pakete dein Brotbackbuch 1 oder 2 reinzupacken (nach Wahl)? Das wäre wirklich toll.

    Dein Erfahrungsbericht ist wirklich hilfreich und wird die Entscheidungsfindung unterstützen. Vielen Dank.
    Susanne

  21. Hallo Lutz,
    Dein Blog hat mich tatsächlich zum richtigen Brotbacken gebracht.
    Aktuell gibt es bei uns im Haushalt einen Thermomix der wircklich ganz gut knetet. Allerdings habe ich vor mit Ende meines Studiums auszuziehen und stehe vor der Entscheidung eine Küchenmaschine zu kaufen. Da der Haushalt dann nur aus 2 Personen besteht stellt sich mir die Frage wie verhält es sich den bei der Kennwood Major Titanium mit der Mindestmenge an Teig? Kommt die Maschine auch mit 500g Mehl, eventuell sogar weniger, zurecht?

    Viele Grüße

    • Sie kommt auch mit 500 g Teig (also ca. 300 g Mehl) zurecht.
      Beim Thermomix würde ich nicht von Kneten sprechen. Ich habe mit ihm noch keinen Teig wirklich ausgeknetet bekommen.

  22. Hallo Lutz,

    ich wohne in der Schweiz.

    a) Kann ich das Paket auch mit einem Schweizer Stromstecker bekommen?
    b) Ich habe gehört, dass Maschinen, die über einen Zwischenadapter (Deutschland-Schweiz) betrieben werden, schneller kaputt gehen. Kann das stimmen? 

    Kannst du für beide Punkte bitte einmal bei deiner Partnerfirma nachfragen?

    Lieben Gruss,
    Ruth 

    • Hallo Ruth,
      hier die Antwort meiner Partnerfirma:

      „Wir können die Maschine gerne in die Schweiz versenden.
      Es wäre eine netto-Lieferung möglich: EUR 1.032,77 plus EUR 65,80
      Fracht/Schweiz.
      Eine Lieferung mit Schweizer Stecker ist nicht möglich, die gibt es dann nur
      in der Schweiz.
      Nichts desto Trotz verkaufen wir seit vielen Jahren eine durchaus große
      Anzahl der Maschinen in die Schweiz. Dass es hier zu mehr Defekten gekommen
      ist, können wir nicht bestätigen.“

  23. Ganz toller Blog mit super leckeren Rezepten – Kompliment! Kenwood als Empfehlung kann ich allerdings gar nicht nachvollziehen. Es gibt viel Besseres z.B. Teigknetmaschinen von Häussler – ja die sind viel teurer aber auch besser, langlebig und stabil.

    Kenwwood ist halt einfach die Billig-Variante und einfach nicht zuverlässig.

    • Die beiden Maschinen kannst du nicht 1:1 vergleichen, weil sie einfach für andere Teigmengen vorgesehen sind. Ich arbeite auch mit Häusslermaschinen, aber erstens bei anderen Teigmengen und zweitens haben auch die Häussler-Geräte mehr als ein Manko.

      • Hallo Lutz,
        welche Mankos haben die Häussler-Maschinen?

        • Unter anderem:
          – Teige ziehen sich bei bestimmten Mengen und Konsistenzen am Knethaken nach oben
          – bei festeren Teigen ab 1,5-2 kg kommt die Maschine an ihre Grenzen (Brezelteige, manche Brötchenteige)
          – die in die Schüsseln eingebauten Stopper zum Einrasten der Schüssel auf der Maschine sind bei mir schon einige Male herausgebrochen, sodass die Schüssel keinen Halt mehr hat und beim Kneten weiterrutscht

  24. Hallo Lutz,
    Das Angebot ist wirklich sehr interessant!
    Ich war kurz davor mir die aktuelle Major zu kaufen und dann kommt Dein Artikel. Jetzt fangen die Überlegungen wieder von vorne an:
    Brauche ich eine Heizfunktion?….
    Ich schließe mich einer Vorschreiberin an: die Auswahl zwischen den Brotbackbüchern 1 und 2 wäre toll!
    Viele Grüße!

  25. Kann man das angebotene Paket auch direkt im Laden in Wetzlar abholen und vor Ort bezahlen?

    • Hallo Rene,

      ja, das geht. Du bestellst das Paket über dieses Seite hier und gibst im Textfeld Bescheid, dass du sie vor Ort abholst und bezahlst. Im Laden wendest du dich direkt an Herrn Goldstein und verweist auf das Blog-Paket.

  26. Eine Frage – und eine Überlegung zu den VERSCHIEDENEN Majors: Wie Schirrmacher schreibt, gibt es die Major („Premier“ = Einstieg?) ab ca. 300 € – also erstaunlich günstig. Der Profi-Knethaken (>50 € extra) passt, die Kraft reicht üppig, der Mittelgeschwindigkeitsanschluss fehlt, die Knethaken sind aus beschichtetem Aluminium (na ja, nicht so toll…), es tröpfelt kein schwarzes Fett aus dem Getriebe, wie bei gebrauchten – das war meine Preis-Leistungsentscheidung. Was ich nicht wusste: Das Gelenk zum Hochklappen des Knetarms und seine Verriegelung haben DERMAßEN viel Spiel, dass die Höheneinstellung der Haken sinnlos ist und dazu der Arm beim Kneten wild hin und her ruckt. FALLS das bei den (viel) teureren Ausführungen anders und besser gemacht ist, wäre das für mich bedenkenswert. Dazu habe ich nirgends etwas gefunden, man müsste mehrere nebeneinander sehen. Kneten tut sie allerdings gut und sie ist ein Segen nach drei Jahren Kneten von Hand. Es fällt mir so viel leichter zu sagen, „ach, ich mach noch schnell…“ und lasse die Frühstücksbrötchen kneten, während ich derweil die Küche aufräume. Das Angebot hier ist tatsächlich verblüffend gut – und die Cooking Chef bringt dann wirklich viel mehr als die ja auch empfindlich teuren Titaniums – und dann noch mit DEM Zubehör! (…finde ich, obwohl auch ich jetzt nicht nochmal von vorn anfange. Seufz).

  27. Danke Lutz für die Zusammenstellung mit dem super Preis für die Kenwood. Prima Abwicklung, völlig unkompliziert , mit Firma Stein hast du tollen Partner gewählt. Am Samstag bestellt, überwiesen und heute am Dienstag schon geliefert. Jetzt gelingen Brote ect. noch besser!

  28. Hallo Lutz, 
    da ich gerade dabei bin 3 Knetmaschinen (Kennwood Major, Ankarsrum,  Häussler) zu vergleichen und die Preisunterschiede – jedenfalls zur Häussler – ja enorm sind, hätte ich eine kleine Frage an Dich als Experten: Auf der Kenwood-Homepage steht, dass die Major KMM060 eine Mehlmenge von bis zu 910 g schafft. Das klingt für mich nicht gerade viel. Im Vergleich Ankarsrum: 2,5 kg Mehl. Kann mir gar nicht vorstellen, dass Du mit 910 g auskommst…?
    Und das angekündigte Angebot würde mich auch ziemlich bald interessieren, da ich keine Kochfunktion benötige.
    Viele Grüße und vorab besten Dank
    Angela Vetter

    • Ich knete in der 060 bei normalen Teigkonsistenzen bis zu 3-4 kg Teig (also etwa 1,5-2,5 kg Mehl). Nur bei festen Teigen (Hefezopf, Brezeln etc.) bleibe ich bei unter 1 kg Teig.

      • Die 910 g-Angabe bei der 060 ist schlicht ein Fehler auf der website. Das hatte mich auch verwirrt, als ich zu Knetmaschninen recherchierte. Ein Anruf beim Kundendienst bestätigte mir diese Vermutung.  

    • Liebe Angela,

      mit den Vergleichen plage ich mich auch gerade. Hast Du schon – und wie – entschieden? Herzlichen Dank und viele Grüße, Barbara

  29. Moin Lutz,
    soeben ist meine gute alte MUM abgeraucht (war zu erwarten bei der Belastung in den letzen Monaten). Und auf „Bäckerbrot“ möchte ich nun nach den leckeren Erfahrungen mit Deinen Rezepten nicht mehr zurück greifen. Deshalb hier nochmal meine Frage: Gibt es bereits einen Termin für den Verkaufsstart des 2. Kenwood-Paketes?
    Schöne Grüße
    Brigitte

    • Momentaner Stand ist Ende Mai, dann kann Kenwood wieder liefern.

      • Oh weh, Geduld ist nicht gerade mein 2. Vorname.
        Aber diese „Zwangspause“ hat auch was Gutes: ich werde mich nun in der Zwischezeit daran machen können, die verschiedenen Sauerteigsorten zu züchten.

        LG Brigitte

  30. Hallo Lutz,
    nachdem ich mit meiner KitchenAid bei schweren Teige die absolute Krise bekommen habe (der Teig wandert beim Kneten nach oben und setzt sich in der Halterung fest – bei klebrigen Sauerteig wirklich eine „Freude“), bin ich deiner Empfehlung gefolgt und habe mir die Kenwood CC zugelegt. Bin wirklich höchst zufrieden mit den Knetergebnissen. Da ich in meiner Küche mangels ausreichendem Platz die Maschine immer hin- und herbewegen muss, möchte ich an dieser Stelle auf einen Edelstahl-Tischroller aufmerksam machen. Ist zwar primär für die Häussler konzipiert, passt aber auch super unter die Kenwood CC. Wenn man den Hebel nach unten drückt, lässt sich die Maschine auf 4 Rollen nach allen Richtungen superleicht bewegen. Lässt man den Hebel los, steht die Maschine fest. Für alle, die immer „räumen“ müssen, ein muskel- und stellfüßeschonendes Hilfsmittel.
    Viele Grüße und besten Dank für deine kompetente Empfehlung in Sachen Küchenmaschine.
    Monika

  31. Ich hab mir jetzt erst die große 1,3 PS Kitchenaid zugelegt. Die verarbeitet auch schwerste Teige bis 2Kg locker weg. Damit bin ich vollauf zufrieden. Die Kenwood ist natürlich interessant was funktionalität angeht. Vielleicht wird so eine ja meine nächste 🙂

  32. Hallo Lutz,
    kann mit der Maschine auch Mohn quetschen?
    Super Seite!
    LG Frank

    • Nein, dafür bräuchtest du die Metallmühle. Die Steinmühle mahlt dafür das Mehl deutlich feiner und besser als die Metallmühle.

  33. Hallo
    Wann gibt es ein kleineres Paket? Ich habe bereits einiges, zum Beispiel eine Mühle, einen Fleischwolf etc und würde mich für die ‚reine‘ Brotausstattung interessieren. Wäre so etwas möglich? Viele Grüsse Julia

  34. Ich warte nun auch schon 3 Wochen auf das kleine Angebot. Mich würde als Zusatz vor allem der Profiknethacken, eine zweite Schüssel und die Getreidemühle interessieren. Die letzten beiden male hatte ich schon Angst um meinen Handmixer, doch wenns noch 2 Wochen dauert muss er wohl nochmal ran… Ich nehme an es wird um die Kenwood KMM063 gehen oder?

  35. Just bevor ich das Angebot zum ersten Mal hier gelesen habe, hatte ich mir die Kenwood KMM060 samt Profiknethaken bestellt. Und ich mussmal meine Begeisterung ausdrücken: Im Vergleich zur kleinen KitchenAid wird der Teig einfach wunderbar! Auch die (Teig)Temperaturen sind endlich im Bereich der Angaben, die man immer in deinen Rezepten liest – damit bleiben auch die Garen zeitlich auch bei meiner eher kühlen Küche zeitlich im Rahmen. Mit meiner neuen Kenwood backe ich noch viel lieber deine Rezepte! Danke für den tollen Blog, die großartigen Kurse und deine ansteckende Begeisterung!
    Viele Grüße, Silvia

  36. Lieber Lutz,
    ich lese zwar schon lange auf Deiner Seite mit, aber mangels gescheiter Küchenmaschine sind die bisherigen Versuche Brot zu backen nie so gut gelungen. Seit Montag bin ich stolze Eigentümerin der tollen Kenwood CC – Danke, dass Du so ein gutes Angebot möglich gemacht hast. Die Bestellung hat super geklappt  (Firma Stein ist nur zu empfehlen) und dem exzessiven Brotbacken steht nun nichts mehr im Wege.
    Danke für Dein Engagement und Deine tollen Rezepte und Tipps!
    Liebe Grüße Claudia

  37. Als Besitzer einer KW Major Titanium kann ich nur bestätigen, das diese in Kombination mit dem Profi-Knethaken das bislang beste ist, was ich kenne. Der resultierende Teig ist um Längen besser als der einer Standard-Kitchen Aid.
    Als ständigen Stein des Anstoßes empfinde ich bei der Titanium jedoch den Geschwindigkeits-Drehregler. Zum einen hat er ein relativ großes Spiel und erscheint damit recht wackelig. Zum anderen enthält er beim Ein-/Ausschalten einen so straffen Einrast-/Federmechanismus, dass die Einstellung der niedrigsten Geschw.stufe jedesmal zum Geduldsspiel wird.
    Das ist zwar eine Kleinigkeit beschädigt aber doch den Gesamteindruck der hohen Wertigkeit. Bleibt zu hoffen, dass, in Anbetracht des Preises, das bei der Cooking Chef besser gelöst ist.

  38. Hallo Lutz, kannst du absehen, wann das Angebot der kleineren Maschine tatsächlich verfügbar sein wird? Mit Spannung verfolge ich nahezu täglich, ob sich hier im Thread dbzgl. etwas tut. Ich würde mich echt über einen kleinen Herzstolperer freuen, den ich garantiert beim Anblick des Angebots verspüren werde. 😉
    Gruß, Thomas

    • Das kleine Paket ist gerade eben online gegangen :).

      • Moin Lutz,
        das ist ja ein feines Paket, das Ihr da geschnürt habt. Ich habe dazu noch 2 Fragen: 1. Kann ich mit der Getreidemühle auch ganz geringe Mengen Körner schroten (so 50g )?
        2. Besteht die Möglichkeit, statt des Brotbackbuches Nr. 1 das Brotbackbuch Nr. 2 zu erhalten? Nr. 1 habe ich schon. Und nein, ich kenne niemanden dem ich es dann schenken könnte. Bin in meinem Bekanntenkreis weit und breit die einzige Brotselberbäckerin, die zudem dafür auch noch belächelt wird.
        Schöne Grüße
        Brigitte

        • Hallo Brigitte,

          1. Ja, das schafft die Mühle.
          2. Das ist leider aus logistischen Gründen nicht möglich.

          • Wäre es nicht möglich die Logistik zu erweitern und auch das Brotbackbuch 2 anzubieten? Ich denke Brigitte und ich sind nicht die einzigsten die schon das erste haben. Ich würde auf jeden Fall auch 10€ mehr bezahlen. Ansonsten ist das Angebot natürlich super!

  39. Hallo Lutz,

    ist die KMM 075 grundlegend anders als die KMM 020? Du schreibst, sie wäre leiser und stabiler als die KMM 060, auf eine Anfrage bei Kenwood habe ich die Antwort gelesen, der einzige Unterschied wäre der Timer….Ich bin grundsätzlich zufrieden mit meiner KMM 020, nur bei festeren Teigen wackelt der Knetarm schon mächtig und die Maschine macht ungute Geräusche. Das enttäuscht mich etwas.

    • Meine Information ist, dass die KMM075 auf der Cooking Chef basiert.
      Ich habe auch die KMM020 und sie arbeitet seit 6 Jahren sehr gut. Die Geräusche und das Wackeln sind je nach Teigkonsistenz normal und beeinträchtigen die Funktion nicht. Bei der Cooking Chef habe ich das nicht erlebt.

      • Hallo Lutz.
        Ich habe das Wackeln auch beobachtet. Kommt mir seltsam vor. Wird das noch die Knetunktion beeinträchtigt?
        Gruß
        Heinrich

        • Ich habe deswegen extra nochmal bei meinem Händler nachgefragt. Die Maschinen sind bewusst so konstruiert, dass der Knetarm „Spiel“ hat, um die wirkenden Kräfte besser ausgleichen zu können. Es beeinträchtig die Funktion also nicht, im Gegenteil.

  40. Hallo Lutz,

    auf das Angebot hatte ich gewartet. Zwei Fragen hätte ich noch. 1.

    Ist es unter Umständen möglich die Mühle aus dem Einsteigerpaket raus zu nehmen? Ich habe schon eine Komo Mühle und würde diese hier dann nicht nutzen. Falls nicht, müsste ich schauen, ob ich die irgendwie wieder verkauft bekomme.
    2. Sehe ich es richtig, dass im Paket eine Schüssel mit Griffen und eine ohne geliefert wird?

    Viele Grüße Stephan

    • Hallo Stephan,

      1. Normalerweise nicht, weil der Angebotspreis nur durch diese Kombination der Zubehörteile möglich ist. Aber du kannst beim Bestellen im Kommentarfeld gern anfragen. Die Firma Stein antwortet schnell und kontaktiert dich sowieso vor Abschluss des Kaufes.
      2. Nein, es ist eine Schüssel mit Henkel. Das war noch eine alte Bildversion. Habe sie ausgetauscht.

      • Hallo Lutz,

        danke für die Antwort. Ich habe gerade mit Herrn Goldstein telefoniert und abgemacht, dass die Mühle gegen eine Pastapresse getauscht wird. Dadurch wird der Endpreis ein kleines bisschen höher, aber trotzdem noch sehr günstig. Habe dann auch sofort bestellt. Vielen Dank für die super Aktion!!!

        Viele Grüße

        Stephan

  41. Lieber Lutz,
    dank dir und deinen tollen Rezepten sind auch wir zu begeisterten Brotbäckern geworden. Durch die Empfehlung deines tollen Bloges konnten wir weitere Bekannte überzeugen, das Brotbacken auszuprobieren. Seit ein paar Wochen haben wir nun auch die Supermaschine von Kenwood bei uns in der Küche zu stehen und sind einfach nur begeistert. Der Firma Stein danken wir an dieser Stelle für die professionelle Bearbeitung unserer Bestellung und können sie nur weiterempfehlen. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deinen Projekten und uns allen viele tolle Rezeptideen aus deiner Backstube.
    Herzliche Grüße senden dir Thomas und Sigrid

  42. Hallo Lutz,
    passt die Schnitzer Getreidemühle auch auf die Kitchen Aid??

    LG Birgit

    • Bin ich mir nicht sicher. Ich denke nicht, weil die Anschlüsse verschieden sein dürften.

      • Hallo Lutz, habe die CC nun bestellt und die Getreidemühle gegen den Pastaaufsatz getauscht bekommen. Hier muß ich nochmal die unkomplizierte Abwicklung mit der Firma Stein loben.
        Die Pakete sind bereits eingetroffen und das erste Brot auch schon geknetet und gebacken. Ich bin überaus zufrieden und meine Tochter (die nun stolze Besitzerin einer Kitchen Aid mit Zubehör ist) auch.
        Vielen Dank auch von mir für deinen tollen Blog und dein Engagement.
        Liebe Grüße aus Rheinhessen

  43. Hallo Lutz,

    ist es auch möglich das Profipaket abzuspecken? Ich habe nämlich eine gute Getreidemühle und die bräuchte ich nicht …
    Viele Grüße
    Beate

  44. Hallo Lutz,
    entschuldige … hab gerade genau oberhalb von mir die gleiche Frage gefunden, die Du schon beantwortet hast … Viele Grüße
    Beate

  45. Hallo Lutz,

    ich bin begeistert vom Angebot dieser zwei Pakete, es ist so schön, was du für uns Backwütigen möglich machst 🙂

    Eine Frage: Sind diese Angebote zeitlich begrenzt? Mich würde speziell das kleinere Paket sehr ansprechen, aber momentan ist es „nicht drin“, sodass ich mit dem Gedanken spiele, mir das Paket zu Weihnachten/Geburtstag (Januar 😉 ) schenken zu lassen. Wenn ich das Angebot verpasse, würde ich mich doch sehr ärgern 😉

    Viele liebe Grüße!

  46. Das Brot sieht super aus!

  47. Hallo Lutz, ich habe eine Frage zum Altbrot, du schreibst geröstet, wie röstest du das, im Rohr, in der Pfanne, ohne Fett ????

    Schönen Urlaub und liebe Grüße 
    Renate

  48. Hallo Herr Lutz
    bin am Einsteigerpacket interressiert habe ein Bosch 86

    Professional habe diese Maschine eigentlich nie ausprobiert ( ist noch nigelnagelneu )

    habe jetzt versucht einen Brotteig zu kneten ten Resultat ist eher nicht befriedigend,

    einfüllen in den Top resultiert als sehr schwierig zudem knetet der haken eigentlich nur in der Mitte bei hoher Geschwindigkeit vibriert die ganze Maschine , Frage wie kann man einen Teig überkenten ?? benötige dringend einen Rat soll ich eine Keenwood wie im Einsteigerpacket beschrieben zulegen??

    Herzlichen Dank. für die Antwort herzliche Grüsse aus der Provence.

    • Ein Teig wird überknetet, wenn er zu lange, zu warm oder zu schnell bearbeitet wird. Er wird dann wieder weicher, klebriger und hat keinen Stand mehr.

  49. Hi Lutz
    Kann ich den Edelstahl K Haken auch für das Malzstück nehmen?
    Gruß Christoph

  50. Ein tolles Angebot wobei man schon sagen muß daß der Statt-Preis die Summer der UVP ist. Ich hab bei einem lokalen Händler nachgefragt, auch weil ich den Fleischwolf schon für den kleinen Kenwood gekauft hatte, und hab auch noch einen ordentlichen Preisnachlaß bekommen. Man muß also nicht unbedingt bestellen sondern kann auch einen örtlichen Händler glücklich machen. Zur Maschine selber: ein unglaublich tolles Teil, Haptik, Optik, einfach top!

  51. – Einsteigerpaket KMM075 –

    Die Maschine wird unglaublich heiß – nicht nur warm, richtig heiß. Noch etwas mehr und man könnte die Kupplungskomponente nicht mehr anfassen, ohne, dass man sich verbrennt!
    Ist das nur bei mir so oder ist das generell ein Problem dieser Maschine?
    Ein Rezeptbeispiel: https://www.ploetzblog.de/2013/02/23/einback-nach-brachat-und-rauschenberger/
    Knetzeit 25 Minuten. Nicht nur, dass die Maschine mit den angegebenen „5 Minuten auf niedrigster Stufe“ nur rumpelnd und quälend zurecht kommt, nach 20 Minuten auf Stufe 2 kann man den Teig direkt in die Tonne kloppen. Er ist überknetet , warm und zäh.
    Bei diesem Rezept das Gleiche: https://www.ploetzblog.de/2011/06/20/erdbeer-mandel-schnecken/.
    Momentan kann ich leider (Wirklich leider!! Ich hätte mich echt gerne nur lobend über diese Maschine ausgelassen.) nichts Gutes über die Arbeitsweise der Maschine bzw. den produzierten Ergebnissen sagen. Um diese Ergebnisse zu erzielen, muss ich mir nicht eine solch teure Maschine kaufen. Das können auch Maschinen, die nur ein Siebtel kosten. Ich werde versuchen, die Rezepte bzw. die Knetzeit und -intensität (schwierig, wenn „niedrigste Stufe“ empfohlen wird) etwas anzupassen, aber dann bleibt auch noch das gequälte Rattern bei niedriger Stufe … Insgesamt problematisch. Wie gesagt – leider!

    • Das tut mir leid. Ich würde an deiner Stelle die Maschine reklamieren, wenn es nicht an falscher Bedienung lag. Stufe 2 ist an der Maschine Stufe „1“. Niedrigste Stufe ist „Min“.

  52. Hallo,
    ich habe eben den Abschnitt Knetmaschinen angeschaut.
    Wahrscheinlich wird man mich belächeln, den ich knete bwz. mische meinen Brotteig (Roggenmischbrot Frankenlaib ect. ) immer noch mit den Handmixer.
    Da meine Brote 500gr.- 600 gr. Grundmehl nicht überschreiten, bin ich der Meinung 5-7 Min. Handmixer reicht aus.
    Allerdings bei Rezepten mit überwiegend Weizenmehl wäre eine Knetmaschine nicht zu verachten.
    Hier meine Frage: gibt es eine Alternative zu diesen teueren Kenwoodmaschinen z.B. bis 350.– EUR Premier Chef, KMX oder gar eine Krups KA3031 ?

    • Ich würde sie nicht empfehlen. Sie mögen die Teigmenge schaffen, aber kneten einfach nicht effektiv bzw. haben das Problem, dass sich der Teig hoch zieht. Habe mit kleineren Maschinen noch nie gute Erfahrungen gemacht, auch nicht bei Kenwood.

  53. Hallo Lutz,

    das Cooking Chef-Angebot finde ich sehr interessant. Da ich mit der Maschine nicht nur backen will: ist in dem Paket auch das Johann Lafer Kochbuch und der Zugangscode zum Kenwood Cooking Chef Club enthalten?

    Viele Grüße,
    Steffi

  54. Hallo zusammen,

    es tut mir ja wirklich leid, aber ich muss hier einmal meinen Frust über die Kenwood Maschinen deutlich zum Ausdruck bringen: nachdem ich meine alte Kenwood (15 jahre alt) verschrotten musste im letzten Jahr, weil sie mit kräftigen Roggenteigen überfordert war, hatte ich mir die KMC 050 gekauft (ja, die günstigere, aber ich dachte, mit 1400 Watt sollte das schon gehen). Die hat aber sofort blockiert, als ich mit dem neuen Fleischwolf Brot bröseln wollte (siehe weiter oben). Dann dachte ich mir, jetzt reichts und habe mir die Größte, also die KMC 096 letzte Woche gekauft (in meinem regionalen Küchenwarenladen…). Eine sehr eindrucksvolle Maschine und ich dachte, jetzt hat der Stress ein Ende. Aber weit gefehlt. Zunächst war ich glücklich, das ich mit dem Blender sehr leicht Brotbrösel herstellen konnte (mit dem Fleischwolf habe ich es mir nicht mehr getraut). Plötzlich: Stopp und Fehlermeldung E:010 – laut Bedienunsganleitung gibt es ein Problem mit der Motorgeschwindigkeit… man soll den Motor ausschalten, den Geschwindigkeitsregler auf „0“ stellen und die Maschine aus und wieder einschalten. Ok, dachte ich, kann ja mal passieren. Dann lief wieder alles. Jetzt, beim ersten (!) Teigrühren, stoppt plötzlich die Maschine (bei Geschindigkeitsstufe 1) und wieder die Meldung E:010. Jetzt geht gar nichts mehr nach dem Wiedereinschalten… Ich bin super sauer und total gefrustet von Kenwood. Einfach nur Schrott. Morgen kann ich wieder die total neue Maschine zum Service schicken und Wochen warten. Ich werde das Ding verkaufen und nie nie wieder will ich etwas von dieser Marke hören. Mir reichts. Lutz ich schätze Dich sehr und Deine Maschine scheint ja über alles erhaben zu sein. Da hab ich einfach Pech gehabt.

    • Tut mir leid für dich, Dieter. Offenbar ein Montagsgerät oder dergleichen. Oder ich bin ein Glückskind mit meinen Maschinen… Ich hatte keine Probleme bis jetzt.

  55. Preisvorstellung?Ich such eine Maschine.Lg Christel

  56. Hallo Lutz,

    kurze Frage zur Funktionsweise der Kennwood bzw. deinem Video: Täusche ich mich, oder schaltest du das Rührgerät ein, um die Heizfunktion während der Stockgare zu aktivieren? Das Video wird an der Stelle geschnitten und es ist nicht klar zu erkennen, aber man hört noch kurz das Motorengeräusch. Wenn dem so ist, wäre die Heizfunktion für mich eher nicht zu gebrauchen, meine Familie (und mich) würde das Geräusch über 2-3 Stunden ziemlich stören …

    Bitte um kurze Antwort, ich würde meine Kaufentscheidung, ob kleine oder große Variante ua davon abhängig machen …
    Und noch eine Frage: Weißt du, wie schwer die Maschinen (klein und groß, ohne Zubehör) ungefähr sind? ich kann sie nicht dauerhaft stehen lassen, sie sind für meine Küche etwas zu groß …

    • Ja, die Heizfunktion funktioniert nur bei laufendem Motor. Aber der ist recht leise.
      Die kleine Variante wiegt ca. 9,5 kg, die große ca. 13 kg.

  57. Hallo Florian,

    ja es stimmt, dass bei der Kenwood das Rührgerät eingeschaltet werden muss um die Heizfunktion zu aktivieren (evtl dann ohne Rühraufsatz wenn nur beheizt werden soll). Es gibt zwar eine Intervallstufe, bei der nach 2,5 langsamen Umdrehungen jeweils eine Pause von 30 Sekunden eingelegt wird, aber auch in diesem Modus ist die Maschine deutlich hörbar. Die Cooking Chef wiegt mit Schüssel und Knethaken zwischen 13 und 14 kg, die KMM075 laut Kenwood Homepage 9,5 kg.

  58. Hallo Lutz,
    meine CC läuft heiß, wenn ich versuche mein Altbrot zu mahlen.  Es sammelt sich vor dem Messer und wird so fest wie Beton. 
    Was machst du anders?
    LG aus Thailand
    Gisela

  59. Hallo.
    Es sieht wohl so aus, dass die CC (Profipaket) bei uns einziehen darf. Wir möchten unter anderem auch Kaffee für den Handfilter mahlen. Benötigen wir dafür einen extra Aufsatz oder geht das mit der Getreidemühle bzw. dem Glasmixer auch? Liebe Grüße und vielen Dank Sandra

    • Da bin ich als Nicht-Kaffee-Trinker überfragt, aber ich denke, dass geht mit der Metallmühle besser als mit der Getreidemühle. Frag‘ einfach mal über das Bestellformular oben bei der Firma Stein an. Sie geben dir gern Auskunft.

      • Moin Sandra, Kaffee zu zerkleinern ist mit der cookingchef ganz einfach in der Kräuter- und Gewürzmühle. Mit ein bisschen Probieren findest du schnell die Zerkleinerungsstufe bzw. Zerkleinerungszeit für deine Kaffeeportion raus.
        Überhaupt ist die Kräuter- und Gewürzmühle ein klasse Zubehör, Salatsauce mache ich darin in Sekundenschnelle und Glas wandert nach der Entnahme einfach in die Spülmaschine.

  60. Hi, ist es eigentlich mit der KM096 Cooking Chef auch möglich, z.B. Zwiebeln, Sonnenblumenkerne oder gehackte Mandeln zu rösten?

  61. Kurz mal mein Vorgehen beim Verwerten des Altbrotes.
    Wenn ich das Brot zu „Altbrot“ umdeklariere, dann kommt es noch mit der Restfeuchte durch den Fleischwolf. Dann wird es im Backofen getrocknet und in der Getreidemühle zu einem sehr groben, aber eben doch „Mehl“ verarbeitet. Bisher keine Probleme.

  62. Gute Maschine!

  63. Hallo Lutz,

    ich habe oben dein Video mit der Cooking Chef gesehen. Ich frage mich, ob und wie du die Temperierung während der Gare durchgeführt hast. Ich habe in der Anleitung gelesen, dass eine Temperierung nur möglich ist, wenn das Rührwerk eingeschaltet wird. Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

  64. Lieber Lutz,

    vielen Dank für die Angebote – sehr verlockend!
    Da ich aber nicht viel Geld habe, frage ich mich, ob ich nicht doch eher zum KM060 oder KM063 greifen sollte. Auf die Timerfunktion kann ich verzichten. Es würde mich allerdings schon stören, wenn die Modelle schlechter verarbeitet bzw. weniger robust sind. Da es weiter oben widersprüchliche Angaben hierzu gab: Hat jemand die KM060 oder KM063 und die KM075 (am besten in Aktion) gesehen und kann darüber Aufschluss geben? Auf der Kenwood-Webseite ist auch nur davon die Rede, dass sie sich hinsichtlich der Timerfunktion unterscheiden…

    Beste Grüße!

    • Meines Wissens basiert die 075 auf der Cooking Chef, die 060 nicht. Mein persönlicher Eindruck ist der, den ich oben auch geschildert habe. Die 075 ist etwas solider verarbeitet.

      • Lieber Lutz,

        vielen Dank für die Antwort! Mir war weiter oben nicht ganz klar, ob du beide Maschinen schon „live“ gesehen hattest oder ob es bloß eine Vermutung war.

        Beste Grüße
        Tjorven 

  65. Ich habe mir letzte Woche das Einsteigerpaket mit der KMM075 geschenkt und habe jetzt am Wochenende die Maschine zum ersten Mal benutzt.
    Ich habe Brötchenteig aus 200g Mehl und 120g Wasser gemacht.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rührarm am vorderen Ende ca. 2-3mm Spiel hat.
    Der Profi-Rührhaken hat dann auf den Teig gedrückt und den Rührarm immer wieder nach oben geschlagen.
    Das Schlagen sehr stark und ab Stufe 4 fing die Maschine an zu wandern – weiter habe ich mich nicht getraut.
    Ist dieses Verhalten normal, oder habe ich Pech, dass die Maschine zu viel Spiel hat?
    Oder kann ich so geringe Teigmengen damit einfach nicht bearbeiten?
    Bei größere Mengen 500g und 3,5kg hat alles prima funktioniert.

  66. Hallo, ist das Kochbuch und der Zugangscode dabei? VG

  67. Hallo zusammen,

    heute ist meine kenwood cooking chef eingestrudelt. Sie kommt in 2 sehr großen Paketen. Dann ist man erst einmal erschlagen, mit so einer Größe hatte ich dann doch nicht gerechnet. Die Maschine selbst ist so, wie ich sie vom Backkurs kannte, das hat mich nicht überrascht. Aber die ganzen Zusatzteile, die brauchen richtig Platz. Also vor dem Kauf wirklich überlegen, ob man den Platz hat. Auch wenn man die Sachen aus den Kartons nimmt und über- und ineinander stapelt, braucht man mindestens einen m² zusätzlich. Habe gleich mal probiert, funktioniert tadellos, die Geräusche halten sich im Rahmen. Was ich doof finde, dass man den Abstand der Rührer zur Schüssel selbst einstellen muss, ein Schraubenschlüssel liegt bei, ich dachte, dass die ganzen Teile genormnt sind. Ist aber gut beschrieben, wie man das macht. Am besten gleich alle Rührelemente einstellen, nicht erst wenn man sie benutzen will. Die mitgelieferte CD ist pillepalle, die Beschreibungen sind deutlich besser. Habe Pflaumenmus gekocht, hat super funktioniert, nur die Klappe am Rührschutz musste ich aufmachen, da sonst das Kondenswasser, das man ja in diesem Fall nicht möchte, wieder in die Schüssel tropft. So konnte es entweichen. Also ein Super-Gerät, das ich nur empfehlen kann. Da kommt ein Thermomix nicht mit, da der nur kleinere Mengen kneten(hacken) kann. So, vielen Dank nochmal für die optimale Zusammenstellung der Zusatzteile und des unschlagbaren Preises.
    Viele Grüße Marina

  68. Hallo Lutz, habe dein Brotbackbuch Nr. 2 gekauft und bin infiziert vom backen. Habe jedoch nur eine alte Küchenmaschine Braun multipractic plus electronic. Möchte mir demnächst eine Neue kaufen. Die CC und die KMM 075 liegen jedoch über meinen Budget. Ist die

    KMM 020 oder KMM 060 viel schlechter? Welche würdest du eher für einen ganz normalen Hobbybäcker empfehlen? Eine Getreidemühle habe ich für meine alte Braun, mit der ich sehr zufrieden bin.

    LG Jörg

    • Die KMM060 kann ich genauso gut empfehlen. Die habe ich auch. Momentan bringt Kenwood ein Nachfolgemodell auf den Markt. Eine konkrete Meinung dazu habe ich aber noch nicht. Ich spiele damit noch herum. Die KMM020 war glaube ich der Vorgänger der KMM060.

  69. Hallo, nach vielen Jahren mit der KitchenAid hatte ich heute die faxen dicke. Unglaublich, diese Klebschweinerei, wenn sich 3 Pfund Teig da oben in die Mechanik drehen. Und da ich immer mindestens 2 große Kastenbrote backe, habe ich nach Alternativen gesucht.
    Wie üblich: Häussler, Ankarsum, Kenwood.
    Und nun ist das „kleine Paket“ auf dem Weg zu mir.
    Manchmal muss Frau sich auch selbst was schenken.
    Ich habe das Einsteigerpaket genommen, weil ich diese Brühstücksachen kaum mache. und wenn, dann geht es ja auch mit Kochtopf und Herd.
    Das Backbuch Nr. 2 hatte ich schon gekauft und freue mich nun auf Nr.1

    Die Fa. Stein hat den kauf übrigens super schnell und professionell abgewickelt. Örtliche Firmen zu unterstützen ist eine wichtige Sache.

  70. Hallo Lutz,
    seit längerem denke ich über die Bestellung des kleineren Pakets nach und spare fleißig dafür. Nun lese ich beim Hersteller, dass die KMM075 nicht mehr verfügbar ist (http://www.kenwoodworld.com/de-de/produktuebersicht/kuechenmaschinen/chef-und-major/titanium-timer-major-kmm075-0wkmm07570). Was bedeutet das für die Ersatzteilverfügbarkeit und den Support? Und wie steht es um die Getreidemühle: ist sie definitiv dabei? Eine Nachbestellung könnte jetzt schwierig werden, richtig? Wird es in Kürze ein Alternativ-Einsteiger-Paket geben? Viele Grüße,
    Tobias

    • Hallo Tobias,

      richtig, die KMM075 läuft aus. Stattdessen wird es demnächst ein Nachfolgemodell geben, das ich gerade teste und ggf. als Ersatz in das Paket hineinnehme. Mehr kann ich noch nicht sagen, weil ich auch noch nichts Genaueres weiß.

  71. Hallo Lutz,

    da der Mixtopf meines Thermomix nach 20 Jahren das Zeitliche segnete (Hurra endlich!) mich die umständliche Teigentnahme etc. ausselbigen sowieso nervte und ich in eine neue Küchenmaschine investieren kann und MUSS (nicht nur wegen Brotbacken) finde ich das Angebot sehr verlockend. mich würde aber interessieren, wie groß die Kenwood (Profiversion) ist.

    Gruß Marie

  72. Hallo Lutz,

    wie heisst denn das Nachfolgemodell, mit dem Du gerade „herumspielst“? 
    Ich hatte im Juni das „kleine Paket“ bestellt. Anfang August musste ich leider schon reklamieren und die Maschine kam letzte Woche von einer 6 wöchigen Reparatur zurück, da das Getriebe und die Elektronik getauscht werden mussten!!! Das Ergebnis ist, dass sie immer noch nicht funktioniert… Deshalb überlege ich nun, sie zurückzugeben und auf das neue Modell umzusteigen.

    Kannst Du dazu schon etwas sagen? Danke und LG
    Marion

    • Es knetet anständig, hat nun auch standardmäßig einen geschwungenen Haken dabei. Was ich erst skeptisch beäugt habe, war die im Inneren beleuchtete Schüssel, aber das ist echt praktisch. Leider fällt der Timer weg, den habe ich gern genutzt. Ansonsten ist sie natürlich nicht so robust gebaut wie die Cooking Chef, aber steht dem Vorgänger in nichts nach, ist etwas kompakter (mein Eindruck), eleganter und bedienfreundlicher.

  73. Hallo Lutz,

    ich habe Deinen Bericht über die KM096 gelesen und ich habe die gleiche Maschine, aber mir sind ein paar Sachen aufgefallen, die besser sein könnten. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit auf Kenwood einzuwirken. Bei mir bedanken sie sich nur. 😉
    – Das Gerät sollte einen Netzschalter haben
    – Die Heizfunktion sollte auch ohne Rühren zu verwenden sein und die Lüftung ist selbst bei niedrigen Temperaturen ziemlich laut. Da wir eine Wohnküche haben, ist das ein bisschen nervig. In Summe aber ein Topgerät. 

    Hätte ich diesen Blog früher gefunden, hätte ich sie sich hier gekauft. Es hat schon recht lange gedauert, bis ich das Zubehör zusammenhatte (und ziemlich viele Geschäfte).

    Grüße,
    Daniel

  74. Hallo Lutz,
    vielen Dank für deine Empfehlung! Ich habe mir nun auch eine Cooking Chef zugelegt und bin super zufrieden! 🙂
    Ich habe oben in den Kommentaren gelesen, dass jemand den Tischroller der Alpha empfohlen hat, um die Maschine in der Küche hin- und herbewegen zu können. Auch ich habe eine kleine Küche und muss die CC daher regelmäßig verschieben, um genügend Platz auf meiner Arbeitsplatte zu haben. Eine deutlich günstigere Alternative zum Tischroller der Alpha sind sog. Gleitbretter. Diese kann man entweder im Internet bestellen (ca. 50 Euro) oder einfach selber bauen. Ich habe einfach unter ein passendes Holzbrett sog. Teflongleiter/Gleitscheiben geschraut (die gibt es in jedem Baumarkt). Dadurch kann man die CC problemlos auf der Arbeitsplatte hin- und herschieben. Ich hatte am Anfang bedenken, ob die Maschine beim Kneten evtl. „wandern“ könnte, aber durch das hohe Eigengewicht der Maschine steht sie total sicher.
    Viele Grüße Christina

  75. Hallo Lutz,

    Zu Weihnachten wollen meine Frau und ich uns endlich auch eine vernünftige Maschine gönnen. Nun steht ja der Modellwechsel bei Kenwood an. Du schreibst der Nachfolger ist nicht ganz so robust und der Timer fehlt. Bezieht sich das robust dann auch im Vergleich auf die KMM 075? Timer wäre auch praktisch aber kein must have. Wir hadern gerade ob es nun sinnvoll ist noch schnell zuzuschlagen solange die „alten Modelle“ im Handel noch zu bekommen sind oder ob wir doch das neue nehmen. Hier Stichwort vorallem Kauf oder Nachkauf von weiterem Zubehör wie Fleischwolf und co. Hast du evtl mal probiert ob das alte Zubehör auf die neue Maschine passt? Dann wären das ja grds kombatible Systeme oder anders gesagt: bzgl zubehör ist es egal ob altes oder neues Modell. Tendenziell würden wir lieber auf was bewährtes setzen zumal die Angaben in deinen Büchern ja zu den „alten Modellen“ passen  – oder sind die Stufen beim neuen Modell 1:1 gleich?

    Für erste Tipps wären wir dankbar … “ bevor es zu spät ist“ 😉

    • Hallo Tom, dieselbe Überlegung hatten wir auch. Haben uns dann die beiden Modelle im Geschäft angeschaut und uns für die neue Kennwood Titanium Chef XL entschieden. Folgende Gründe: 1. Aussehen: Die Chef XL sieht wirklich Welten besser aus, als die Major Timer (eher dunkel). 2. Das Zubehör: Hier ist der Profi Knethaken schon dabei und es gibt nur noch einen Niedrig- und einen Hochdrehanschluss sowie den Anschluss für die Knethaken. 3. Die Beleuchtung: War am Anfang nur ein „Gimmick“ ist aber wirklich sinnvoll, da man die Konsistenz des Teiges sehr gut beobachten kann. 4. Der „Knetarm: Der wirkt bei der Chef XL irgendwie stabiler (vor allem beim Hoch & Runterklappen) als wie bei der Major Timer.
      Wir haben die Maschine jetzt noch nicht lang aber bis jetzt sind wir sehr zufrieden. Beim Roggenbrotteig (1,5 kg Mehl) gab es keine Probleme und der Teig war nachher super. Auch Brötchenteig ( Weizen) war super ausgeknetet. Der Kopf bewegt sich zwar ein bisschen, dass ist aber scheinbar so gewollt und wird eigentlich nie “ extrem“ sondern bleibt im Rahmen. Auch Waffelteig war kein Problem. ( Hier noch Grund 5: Der Schneebesen ist bei der Chef XL deutlich stabiler als bei der Majo Timer). Die Geräuschkulisse ist jetzt nicht leise aber man kann sich gut unterhalten. Das vielleicht mal in aller Kürze zu unseren Gründen für die neue Chef Titanium XL – die Major Timer ist definitiv auch keine schlechte Maschine. Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. PS: Die Stufen sind an sich gleichgeblieben ( am „Steuerrad“ hat sich bis auf die Beleuchtung der CHF XL nichts geändert). LG Christoph

    • Hallo Tom,
      wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich noch die KMM075 kaufen, weil sie auf der Cooking Chef basiert.
      Das Modell, das auch ich anstelle der 075 im Herbst ins Paket nehmen werde, ist auch gut, aber eine komplette Neuentwicklung ohne Timer. Die KMM075 gefällt mir besser, nur wird es sie bald nicht mehr geben.

      • Guten Morgen,

        das mit dem Timer stimmt. Kann man zwar mit einer Eieruhr kompensieren aber verstehe ich auch nicht warum der weggelassen wurde.. @Lutz: Ist die Neue Chef XL ungeeignet oder „nur “ schlechter als die alte Major Timer?

        • Sie ist weder schlechter noch besser. Sie ist anders. Schöner, deutlich besser verarbeitet als ihr Vorgängermodell KMM060, dazu hat sie standardmäßig einen funktionierenden Knethaken, eine von innen beleuchtete Schüssel etc. Sie ist toll, nur der Timer fehlt mir. Deshalb würde ich solange die 075 noch zu haben ist, eher zur 075 greifen, wenn dir der Timer sehr wichtig ist. Ansonsten ist die Chef XL ihr Geld wert. Ich habe sie mit auf der Alm gehabt und durchgetestet. Habe keine Schwachstellen finden können. Das „alte“ Zubehör, etwa die Getreidemühle, passt mittels mitgeliefertem Adapter an die neuen Anschlüsse der XL.

          • Hallo,

            Danke für die Antworten… Ich nehme mal mit, dass wir mit beiden Maschinen grds gut bedient sein werden. Der Timer ist für uns nicht so ganz extrem wichtig. Knetleistung, Verarbeitung und Haltbarkeit sind uns da deutlich wichtiger. Ich werde nun mal in den Einzelhandel gehen und versuchen, ähnlich wie von Christoph geschrieben, am realen Objekt noch mal zu vergleichen. Leider ist Wetzlar für uns nur umständlich zu erreichen. Immerhin, So vergeht dann auch die Zeit bis Weihnachten schneller 😉

            • Hallo Tom,
              so ein Timer ist schon eine tolle Sache, vor allem dann, wenn man mehrere Dinge nebeneinanderher erledigen möchte. Ich hätte das vorher  nicht gedacht, da ich bis dahin immer auf die Ofen-Uhr geschaut hatte und das  auch funktionierte, finde aber besonders die Zeit-Speicherung (der Zähler stoppt, wenn man anhält) sehr komfortabel  🙂

  76. Hallo Lutz, es gibt wohl zur Zeit Lieferschwierigkeiten. Diese Information erhält man allerdings nur auf Nachfrage. Die genannte Frist ist auch rum. Und auch jetzt kommt keine Nachricht …. Ist die Firma wirklich zuverlässig?

    • Ja, aber das liegt nicht an der Firma Stein, sondern an Kenwood. In der Vorweihnachtszeit gibt es offenbar Lieferengpässe. Die Cooking Chef ist aber, so meine Info, ab nächster Woche wieder lieferbar. Herr Goldstein hat mir versichert, dass mit jeder Auftragsbestätigung auch ein Hinweis auf den Liefertermin ausgeschickt wird.

  77. Hallo Lutz,
    ichhabe eine Frage zu den Kenwood Major Titanium Maschinen. Welche Wattzahl ist Deiner Erfahrung nach notwendig, zur Auswahl stehen 1500 Watt, 1400 Watt oder 1200 Watt.
    Herzlichen Dank Susane

    • Kommt darauf an, ob du auch mal schwere Teige (Brezelteig, klassischer Brötchenteig, …) kneten möchtest. Da würde ich mir schon eher die leistungsstärkste Variante zulegen. Ansonsten reicht für normal weiche Teige auch weniger Leistung.

  78. Hallo,
    hat jemand Interesse an dem „kleinen“ Paket – alles NEU und OVP?
    Wir hatten es im Juni bei der Firma Stein bestellt, leider war die Maschine defekt und deshalb wurde uns nun eine neue zugeschickt (wir haben sie noch nicht ausgepackt, sie ist von Kenwood originalverschweißt) und wir würden das gesamte Paket (siehe Beschreibung oben), ohne das Kochbuch zum Verkauf anbieten, weil wir gerne das neue Modell haben wollen (gabs im Juni noch nicht), da es besser in unsere Küche passt und ich die Beleuchtung so toll finde… :-)))
    Das Gerät könnte sofort verschickt werden.

  79. Hallo Lutz,
    wir sind kürzlich in den Nordwesten der USA umgezogen und ich bin so scharf auf die Kenwood Profi Maschine. Vor allem um Brot zu backen aber auch alles andere wunderbare, was die Maschine zu bieten hat.
    Weißt Du irgendeinen Trick, wie ich die deutsche Maschine unter der hiesigen 110V Spannung nutzen kann? Ich habe schon in Sachen Spannungswandler recherchiert, das will man aber nicht in der Küche stehen haben (groß und laut).
    Alternative wäre, das US-Modell zu kaufen – ich fürchte aber, dass das bei weitem nicht so leistungsstark und damit ungeeignet ist? Ausserdem ist das viele schöne Zubehör dann nicht erhältlich. Arrrrg…. !
    Ich wäre überglücklich, wenn Du oder jemand mir hier weiterhelfen könnte. 1000 Dank, habe gerade Dein Nußtaler Landbrot im Ofen,
    sehr herzlich: Stef.

    • Da kann ich dir leider nicht helfen, aber ich gebe deine Frage mal an meinen Händler weiter. Vielleicht weiß er einen Rat.

    • Hallo Stef,

      hier die Antwort meines Händlers:

      „Es ist wegen der unterschiedlichen Spannung nicht so einfach. Der Hersteller nimmt sich dann keiner Garantie an.
      Ich habe einige Kunden, die auch die Maschine in den USA nutzen, und das
      schon seit Jahren.
      Ich glaube man kann einen Adapter benutzen, das weiß ich aber auch nur vom
      Hörensagen.
      Falls der Kunde eine Lösung findet, kann ich sogar eine steuerfreie
      Nettolieferung anbieten: EUR 1.032,77 plus EUR 166,00 Versand.“

  80. Hallo,
    ich bin vor Kurzem auf deinen Blog – den ich sehr interessant und informativ halte – gestoßen.

    Da ich vor habe, mir eine Küchenmaschine zu kaufen, habe ich viel recherchiert und habe nun auch deine tollen Pakete gefunden.
    Was mich noch interessieren würde (was für mich noch immer nicht ganz eindeutig hervorgegangen ist): Ist die neue Chef XL nun genauso robust und gut verarbeitet wie die KMM075 und basiert sie auch auf der Technologie der Cooking Chef?

    Was ich auch noch gerne wissen möchte: ab wann gibt es denn das neue Paket? Und ist schon absehbar ob es sich preislich deutlich über dem jetzigen bewegen wird oder in einer ähnlichen Preisliga spielen wird?

    Vielen Dank, Nicole

    • Hallo Nicole,

      geplant ist, das neue Paket heute online zu stellen.
      Die XL ist eine komplette Neuentwicklung und basiert weder auf dem Vorgänger noch auf der Cooking Chef. Sie ist robust, kompakt und hat mich überzeugt. Der Preis wird gut 100 Euro über dem der KMM075 liegen.

  81. Ich war heute in Wetzlar bei der Firma Stein, um mir die Kenwood-Maschinen mal live anzuschauen. Dabei stellte ich fest, dass dort wegen Geschäftsaufgabe ein Räumungsverkauf stattfand. Sprich, das Geschäft wird in Kürze schließen. Auf Nachfrage konnte man mir auch nicht sagen, ob der Onlineshop (happykitchenandmore) längerfristig weitergeführt wird. Das nur als Info an alle, die überlegen, von dort bzw. über das Formular hier ein Kenwood-Paket zu kaufen.

    • Ja, das stimmt. Das bisherige Geschäft wird geschlossen, weil die Eigentümer (über 70 Jahre alt) in den Ruhestand gehen. Ihr Sohn, Herr Goldstein, wird den Laden im nächsten Jahr voraussichtlich in anderer Form wiedereröffnen. Der Verkauf und Versand der Küchenmaschinen bleibt davon unberührt und wird wie gehabt von Herrn Goldstein fortgeführt.

  82. Hallo Lutz,

    habe meine ersten Gehversuche im Brotbacken mit der CC gemacht und stehe nun vor der Frage bei welchem Teig ich den K-Haken und wann den Profiknethaken nehmen soll.

  83. Hallo,

    ich hätte noch ein Frage zum Verarbeiten von kleineren Mengen und zur Verwendung zur Herstellung von Kuchenteigen mit der XL. Hast du da Erfahrung damit? Ist sie auch zur Herstellung von Kuchenteigen geeignet und auch bei der Verarbeitung kleinerer Mengen, wie man sie bei Kuchenteigen benötigt, effizient? Oder wäre man dafür mit einer kleineren Maschine besser dran, oder überhaupt weiterhin mit dem Handmixer?

    Liebe Grüße

  84. Hallo Lutz, 

    wir haben großes Interessen an deinem Profipaket. Wir backen einmal in der Woche meist die doppelten bis 2,6-fache Menge deiner Rezepte. Nun kommen teilweise Teigmengen von bis zu 3.000 gr. dabei raus (insbesondere bei dem Roggenkastenbrot aus dem Brotbackbuch Nr. 2). Würde die Maschine beispielsweise diese Teigmenge auf ein mal schaffen (die Konsistenz ist ja entsprechend weiche und klebrig)? Bei festen Teigen (z.b. Weizenhefeteig etc.) sollte ja eine Menge von 2,4 Kg nicht überschritten werden.

  85. Hallo Lutz,
    bin sehr begeistert von dieser Internetseite und habe mir am 29.10. das Profipaket bestellt. Die Lieferung erfolgte super schnell.

    Ich habe am 03.11.16 die Zubehörteile bekommen, auch das Buch. Leider aber das Buch „Warenkunde Brot“ und nicht das „Backbuch Nr. 1“. Bin etwas irritiert. Gibt es das Buch nicht mehr?
    LG Petra

    • Hallo Petra,

      doch, das Buch gibt es noch, aber mit den ab dem 1.11. ausgelieferten Paketen wird das Warenkundebuch verschickt. Steht auch so auf der Bestellseite. Wenn du mit dem Buch nichts anfangen kannst, kann ich dir anbieten, dass du mir das Buch zuschickst und ich dir stattdessen das Brotbackbuch Nr. 1 zukommen lasse.

      • Hallo Lutz,
        vielen Dank für die Antwort. Ich habe bereits die Folie vom Buch entfernt. Wenn es inhaltlich keine gravierenden Unterschiede (vor allen Dingen für Anfänger) gibt, würde ich das Buch behalten.
        Viele Grüße Petra

  86. Die Cooking Chef macht wirklich einen tollen Eindruck. Seit 2 Wochen steht sie bei uns und war schon oft im Einsatz. Sie macht bisher einen sehr guten Job.
    Am Wochenende habe ich meinen ersten reinen Weizenteig geknetet. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Oberteil (alles was sich klappen lässt) ganz schön mitarbeitet. Es bewegt sich ziemlich stark. Ein paar mm hin und her.

    Ist das bei euch auch so? Ich hab ein wenig Angst, dass Schaniere usw. dadurch mit der Zeit ausleiern? Ein paar Leute haben ja schon Langzeiterfahrung.

    Frank

    • Hallo Frank,

      das ist nach Aussage meines Händlers normal. Das „Spiel“ ist bewusst so konstruiert, um die wirkenden Kräfte beim Kneten aufzufangen. Ein starres System würde dem nicht Stand halten. Meine erste Kenwoodmaschine von 2011 hatte genau dieses „Problem“ und hat es immer noch, aber sie läuft auch noch unverändert gut.

      • Danke für die schnelle Antwort. Dann ist meine Angst unbegründet.

        P.S.: Dein Händler ist übrigens sehr kompetent und nett. Da Dein Paket nicht 100%ig passte, hab ich direkt bei ihm gekauft. Hab dabei nicht unerwähnt gelassen, dass ich durch Dich auf ihn gekommen bin. 😉

  87. Ich habe mir die Kenwood Cooking Chef in Norwegen gekauft. Anfangs funktionierte die Maschine wunderbar. Allerdings habe ich dann beim Zerkleinern von Brotwürfeln mit dem Fleischwolf das gleiche Problem bekommen, von dem schon einige andere berichtet haben. Der Fleischwolf ist blockiert und seitdem läuft die Maschine unrund. Mist… Ich hoffe, es dauert nicht zu lange, bis ich sie repariert become…

  88. Hallo,

    danke für Test und Erfahrungswerte.
    Habe mir jetzt den „alten“ kmm 075 geholt. Hoffentlich ist es kein Montagsgerät.
    Die Sets waren für mich uninteressant. In den 90ern habe ich in eine große Getreidemühle investiert, die immer noch super läuft.
    Freu mich auf weitere inspirierende Blogeinträge…

    Grüße Suse

  89. Hallo Lutz,

    Deinen Blog und deine Bücher lese und „backe“ ich schon seit einigen Jahren. Eine Frage der ersten Stunde habe ich jedoch immer versäumt zu stellen: Die Kenwood hat die Stufen-Zahlen aufgedruckt. Jedoch hat die Maschine zwischen Aus, der gedruckten 1 und 2 mehrere Stufen, die sich von der Geschwindigkeit unterscheiden und auch gezielt wählen lassen.

    Welche Geschwindigkeits-Stufen meinst Du, wenn die von Stufe 1 und 2 sprichst, die aufgedruckten, oder die wirklichen Stufen? Liebe Grüße Armin

  90. Hallo Lutz, kurze Frage zu der Garantieaktion.
    Auf der Seite vom Küchenmaschinenshop steht, dass es auf alle gekauften Kenwood Maschinen 10 Jahre Garantie auf den Motor gibt (inkl. der CC). Auf der Kenwood Seite steht aber, dass sich diese Aktion nur auf die Modelle Chef Titanium KVC7320S,
    Chef Titanium KVC7350S,
    Chef Titanium KVC7411S,
    Chef XL Titanium KVL8320S und Chef XL Titanium KVL8361S bezieht. Was stimmt nun? Desweiteren wollte ich dich fragen, ob du eventuell weißt, ob es bald eine überarbeitete CC geben wird, mit stärkerem Motor und Rührschüsselbeleuchtung. Das wäre für mich nochmal ein Grund zu warten.
    Viele Grüße

    Hannes

  91. Hallo!

    Hab tatsächlich die gleiche Küchenmaschine, da ich selbst sehr gerne Brot backe. Kann deine Empfehlung voll und ganz nachvollziehen!
    Deine Seite find ich toll! Ich find immer wieder neue Inspirationen 🙂

    Lg

  92. Hallo Lutz,
    besten Dank für die Empfehlung, tolle Maschine!! Und vor allem ein sehr guter Preis. Habe nun schon einige Brote damit geknetet und das Teil auch schon zum Kochen verwendet….. alles gut, ich bin sehr zufrieden damit!!
    Gruß Reiner

Ein Pingback

  1. […] Für  1.229,- Euro (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 1.878,97 Euro) kann man es nur hier bestellen (ich bin nicht am Umsatz […]

Schreibe einen Kommentar

Zum Schutz vor Spam löse bitte folgende Aufgabe vor dem Absenden des Kommentars (als Ziffer eingeben):

Sidebar ein-/ausblenden
Translate »