Knauzen

Dinkelkleingebäck

Die goldgelb ausgebackenen Knauzen mit ihrem typischen spitz zulaufenden Austrieb haben eine lockere, kleinporige Krume.

Ein absichtlicher Brotfehler. 

Der gleiche Teig, aber ein anderes Gebäck. Wenn du vom Ausgehobenen-Teig mehrere kleine Teiglinge abteilst und diese trocken und heiß bäckst, entstehen Brotfehler. 

Brotfehler allerdings, die erlaubt sind, wenn sie als „Knauzen“ daherkommen. Dieser wulstige Fortsatz, der sich aus dem Teigling schiebt, ist das erste Stück vom Brötchen, das gegessen wird. Es ist am knusprigsten. Je heißer du anbäckst, umso besser bildet sich der Knauzen aus. 

07. Oktober 2023
0 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/knauzen/id=63ff2ebe715e722c38e01cf0

Abgerufen am: 28. Februar 2024, 16:26 Uhr · © 2023, Lutz Geißler