Tassenbrot

Weizen-Roggen-Vollkornbrot mit Sauerteig

Zwei kleine, goldbraun ausgebackene Brote in Form von Suppentassen liegen auf einer rustikalen Holzbank. Oben und seitlich der Brote sind gebackene Teigstücke in Form von Deckelknopf und Henkel angebracht. Das abgeschnittene obere Drittel des hinteren Brotes symbolisiert den Deckel der Suppentasse.

Ein Almkursteilnehmer wünschte sich zum Abendessen eine Kombination aus Brot und Fleisch. 

So entstand die Idee, Gulasch statt auf Tellern in Brotsuppentassen zu servieren. Das spart jede Menge Abwasch und ist sehr lecker. Das ursprüngliche „Innenleben“ der Suppentassen haben wir in der Restwärme des Holzofens geröstet und am nächsten Tag als Röstbrotbrühstück für ein anderes Brot verwendet. 

49 Kommentare
15. Oktober 2022

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Bedampfer mit Blasenspritze Wie bedampfe ich meinen Haushaltsofen optimal?
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Löffel Otto | Amazon
Bäckerleinen Roggenwolf | Otto | Amazon
Stärkesack Amazon
Abdeckfolie Ketex | Häussler | Back-Ideen
Butterpinsel Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Stipprolle Emil Schmidt | Amazon
Zahnstocher Otto | Amazon
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 250 g 172 %
453 g Weizenvollkornmehl 78 %
116 g Lichtkornroggenvollkornmehl 20 %
355 g Wasser 61 %
41 g Hefewasser 7 %
23 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 4 %
12 g Salz 2 %
Kartoffelstärke

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  15 Stunden 40 Minuten

Tag 1 19:50 Uhr Roggensauerteig herstellen
19:55 Uhr Vorteig herstellen
Tag 2 07:55 Uhr Hauptteig herstellen
08:29 Uhr Dehnen und Falten
08:49 Uhr Dehnen und Falten
09:10 Uhr Portionieren
09:15 Uhr Formen
10:00 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
11:00 Uhr Backen
11:30 Uhr ca. fertig gebacken

Roggensauerteig

116 g Wasser 50 °C 20 %
2,3 g Salz 20 °C 0,4 %
116 g Lichtkornroggenvollkornmehl 20 °C 20 %
23 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 4 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Vorteig

76 g Wasser 25 °C 13 %
116 g Weizenvollkornmehl 20 °C 20 %
41 g Hefewasser 5 °C 7 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Hauptteig

9,3 g Salz 20 °C 1,6 %
163 g Wasser 50 °C 28 %
337 g Weizenvollkornmehl 20 °C 58 %
gesamter Roggensauerteig 20 °C
gesamter Vorteig 20 °C
Kartoffelstärke (zum Stauben) 20 °C
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig aussieht (gewünschte Teigtemperatur: ca. 28 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen. Dabei nach 20 und 40 Minuten dehnen und falten.

4

20 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

20 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

20 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Teiglinge zu je 250 g abstechen.

6

Die Teiglinge straff rundwirken.

7

1,5 Stunden bei 20 °C mit Schluss nach oben im mit Kartoffelstärke bemehlten Leinen zugedeckt reifen lassen.

7

Die Teiglinge mit Schluss nach oben in ein mit Kartoffelstärke bemehltes Leinen setzen.

7

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

7

1,5 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

8

Die Teiglinge von Hand aus dem Leinen mit Schluss nach unten auf Backpapier setzen.

9

Die Teiglinge mit kochendem Wasser abstreichen.

10

Die Teiglinge mit einer Stipprolle oder einem Zahnstocher in kurzen Abständen einstechen. Optional können danach aus Teigresten Henkel geformt und an die Tassenbrote angesetzt werden. 

11

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 200 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 2-4 Minuten ablassen. Insgesamt 30 Minuten ausbacken.

49 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/tassenbrot/id=61c2cbec9fa5f74d68c930ef

Abgerufen am: 27. Mai 2024, 17:32 Uhr · © 2023, Lutz Geißler