Ägyptisches Fladenbrot

Weizenvollkornkleingebäck mit Sauerteig

Aufgebrochen kommt die große Luftblase im Inneren der Fladenbrote zum Vorschein.

Gebackener Löffelersatz.

Während eines Almkurses wünschte sich eine ägyptische Teilnehmerin, die in der Schweiz arbeitet und lebt, das traditionelle ägyptische Alltagsfladenbrot. Es wird selten gefüllt, sondern vielmehr als Löffelersatz mit und zu Suppen gegessen. Während in den Städten häufig helles Weizenmehl verwendet wird, kommt auf dem Land noch Vollkornmehl zum Einsatz. 

Wir haben das Rezept nachempfunden und vor allem etwas Sauerteig zugegeben, weil sie berichtete, dass das Brot immer etwas säuerlich schmeckte. Früher wurde das Brot sicherlich ausschließlich mit Sauerteig oder durch spontane Säuerung fermentiert und gelockert. Wir haben eine Mischung aus Tradition und Moderne gewagt und noch ein halbes Prozent Hefe zugegeben. 

33 Kommentare
10. April 2021

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Abdeckfolie Ketex | Häussler | Back-Ideen
Bäckerleinen Roggenwolf | Otto | Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Rollholz Roggenwolf (1) | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 95 g 165 %
329 g Weizenvollkornmehl 95 %
191 g Wasser 55 %
35 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 10 %
6,9 g Salz 2 %
6,9 g Sonnenblumenöl 2 %
1,7 g Frischhefe (konventionell) 0,5 %
Weizenkleie

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  5 Stunden 12 Minuten

07:48 Uhr Hauptteig herstellen
09:04 Uhr Dehnen und Falten
11:04 Uhr Ausstoßen
11:06 Uhr Portionieren
11:11 Uhr Vorformen
11:47 Uhr Formen
11:55 Uhr Ofen vorheizen auf 280 °C
12:55 Uhr Backen
13:00 Uhr ca. fertig gebacken

Hauptteig

6,9 g Salz 20 °C 2 %
191 g Wasser 30 °C 55 %
6,9 g Sonnenblumenöl 20 °C 2 %
329 g Weizenvollkornmehl 20 °C 95 %
35 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 10 %
1,7 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,5 %
Weizenkleie (zum Wälzen) 20 °C
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 26 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

3 Stunden bei 20 °C auf das doppelte Volumen reifen lassen. Dabei nach 1 Stunde dehnen und falten.

4

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

2 Stunden bei 20 °C auf das doppelte Volumen reifen lassen.

5

Den Teig durch Zusammendrücken entgasen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsplatte geben.

6

Teiglinge zu je 95 g abstechen.

7

Die Teiglinge rundschleifen.

8

30 Minuten bei 20 °C mit Schluss nach unten auf der unbemehlten Arbeitsfläche zugedeckt entspannen lassen.

8

Mit Schluss nach unten auf die unbemehlte Arbeitsfläche legen.

8

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

8

30 Minuten entspannen lassen.

9

Die Teiglinge von beiden Seiten in Weizenkleie plattdrücken.

10

Mit dem Rollholz auf ca. 5-6 mm Dicke rund ausrollen.

11

1 Stunde bei 20 °C mit Schluss nach unten im leicht bemehlten Leinen zugedeckt reifen lassen.

11

Die Teiglinge mit Schluss nach unten in ein leicht bemehltes Leinen setzen.

11

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

11

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

12

Die Teiglinge von Hand aus dem Leinen auf Backpapier setzen (Schluss nach unten).

13

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 280 °C (250 °C) vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 5-6 Minuten (8-10 Minuten) ausbacken. Die Fladenbrote sollen sich während des Backens zu hohlen Körpern aufblasen.

33 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/aegyptisches-fladenbrot/id=6143273f08fc9b76e97f6497

Abgerufen am: 30. Mai 2024, 16:13 Uhr · © 2023, Lutz Geißler