Berliner Weißbrot I

Weizenbrot mit Sauerteig

Das Weißbrot wurde im gusseisernen Topf goldbraun ausgebacken.

Hier nun also das erste von bislang zwei Weißbroten, die spontan und aus den Dingen entstanden sind, die greifbar waren. Dem Genuss tat das keinen Abbruch, im Gegenteil. Herrliches Weißbrot, im Topf gebacken. 

Für das Aroma ist es wichtig, dass der Sauerteig fest geführt wird. Auch das Anstellgut sollte schon einen Wasseranteil von nur 50 % haben. Falls nicht, dann muss die Wassermenge im Hauptteig reduziert werden. 

Noch ein Wort zum Weizenmehl. Statt Tipo 0 kann auch 550er verwendet werden, dann allerdings weniger Wasser im Hauptteig verwenden. 

Das Rezept ist für zwei Laibe ausgelegt. 

21. März 2015
29 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 950 g 185 %
445 g italienisches Weizenmehl Tipo 0 43,3 %
411 g Weizenmehl 812 40 %
103 g Weizenmehl 550 10 %
791 g Wasser 77 %
103 g Weizenanstellgut TA 150 (fest) 10 %
23 g Salz 2,2 %
21 g Olivenöl 2 %
5,1 g Frischhefe (konventionell) 0,5 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  9 Stunden 11 Minuten

07:49 Uhr Weizensauerteig herstellen
11:54 Uhr Hauptteig herstellen
12:56 Uhr Dehnen und Falten
13:16 Uhr Dehnen und Falten
13:36 Uhr Dehnen und Falten
13:56 Uhr Dehnen und Falten
14:16 Uhr Dehnen und Falten
14:36 Uhr Dehnen und Falten
15:17 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
15:37 Uhr Portionieren
15:42 Uhr Formen
16:17 Uhr Backen
17:00 Uhr ca. fertig gebacken

Weizensauerteig

51 g Wasser 65 °C 5 %
103 g Weizenmehl 550 20 °C 10 %
103 g Weizenanstellgut TA 150 (fest) 5 °C 10 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem festen Teig verbunden haben. 

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

4 Stunden bei 27 °C reifen lassen.

Hauptteig

23 g Salz 20 °C 2,2 %
637 g Wasser  A 40 °C 62 %
21 g Olivenöl 20 °C 2 %
445 g italienisches Weizenmehl Tipo 0 20 °C 43,3 %
411 g Weizenmehl 812 20 °C 40 %
gesamter Weizensauerteig 27 °C
5,1 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,5 %
103 g Wasser  B 40 °C 10 %
1

Die Zutaten (außer Wasser B) in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

2

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

3

15 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Das Wasser B portionsweise einarbeiten (gewünschte Teigtemperatur: ca. 27 °C).

4

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

5

3 Stunden bei 27 °C reifen lassen. Dabei nach 20, 40, 60, 80, 100 und 120 Minuten dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

1 Stunde bei 27 °C reifen lassen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

6

Teiglinge zu je 950 g abstechen.

7

Die Teiglinge schonend länglich einschlagen.

8

30 Minuten bei 20 °C mit Schluss nach unten in leicht bemehlten Gärkörben zugedeckt reifen lassen.

9

Die Teiglinge (Schluss nach oben) in die auf 250 °C vorgeheizten Gusseisentöpfe befördern. Den Ofen sofort auf 230 °C herunterdrehen. 20 Minuten anbacken.

10

Den Deckel abnehmen.

11

Weitere 20-25 Minuten ausbacken.

29 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/berliner-weissbrot-1/id=62260d15bc8f7e40a2858474

Abgerufen am: 25. Februar 2024, 1:07 Uhr · © 2023, Lutz Geißler