Freigeschobenes Dinkelbrot

Dinkelbrot

Ein goldbraun ausgebackenes Dinkelbrot mit glänzender, gefensterter Kruste liegt in einem Gärkorb aus Peddigrohr.

Mein absolutes Favoritenbrot, das sicher weit oben auf der diesjährigen Liste meiner Lieblingsbrote landen wird. 

Nachdem ich bereits ein reines Dinkelbrot im Kasten gebacken hatte, war es nun an der Zeit, ein freigeschobenes Dinkelbrot zu erfinden, also eines, das ohne jede stützende Form frei im Ofen bäckt. 

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Die Krume ist locker und elastisch, saftig und mittelporig. Die Kruste strahlt vor Glanz und splittert zart. Das Aroma ist mit einer milden Herbe ausgestattet, die ich bisher in einem Brot noch nicht schmecken durfte. Meine Testesser waren genauso begeistert. 

Mit diesem Dinkelbrot ist zugleich der Beweis erbracht, dass Dinkelbrote entgegen dem landläufigen Vorurteil nicht immer trocken und krümelig sein müssen. Ich habe auf eine schonende Verarbeitung gesetzt, um den im Vergleich zum Weichweizen qualitativ schlechteren Kleber des Dinkels nicht zu strapazieren. 

Hinweis: Anstatt Sonnenblumenöl kann auch Rapsöl verwendet werden. 

42 Kommentare
20. Oktober 2012

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Bedampfer mit Blasenspritze Wie bedampfe ich meinen Haushaltsofen optimal?
Brotstreicher / Bräunwisch Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Gärkorb (rund) Roggenwolf | Amazon
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schneebesen Emil Schmidt | Otto | Amazon
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Stärkesack Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Wellenschliffmesser Emil Schmidt | Otto | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

Ursprungsrezept für 1 Stück zu (je) ca. 800 g
für Stück zu (je) ca.  g * 169 %
380 g Dinkelmehl 1050 80 %
95 g Dinkelvollkornmehl 20 %
304 g Wasser 64 %
9,5 g Salz 2 %
6,6 g Frischhefe (konventionell) 1,4 %
4,7 g Sonnenblumenöl 1 %
0,95 g Kartoffelstärke 0,2 %

* Wenn du hier die Teigmenge oder Stückzahl änderst, musst du evtl. Reifezeit, Backzeit, Ausrollmaß etc. anpassen.

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  77 Stunden 37 Minuten

Tag 1 08:23 Uhr Vorteig herstellen
Tag 4 09:23 Uhr Autolyseteig herstellen
10:28 Uhr Hauptteig herstellen
11:13 Uhr Dehnen und Falten
11:43 Uhr Dehnen und Falten
12:09 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
12:14 Uhr Formen
13:07 Uhr Schneiden
13:09 Uhr Backen
13:54 Uhr Glanzstreiche herstellen
Uhr ca. fertig gebacken
neu berechnen

Vorteig

2,8 g Salz 20 °C 0,6 %
57 g Wasser 20 °C 12 %
95 g Dinkelvollkornmehl 20 °C 20 %
1,9 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,4 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem festen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

2 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

3

3 Tage bei 5 °C reifen lassen.

Autolyseteig

228 g Wasser 45 °C 48 %
380 g Dinkelmehl 1050 20 °C 80 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem mittelfesten Teig verbunden haben.  (gewünschte Teigtemperatur: ca. 29 °C).

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

1 Stunde bei 20 °C quellen lassen.

Glanzstreiche

0,95 g Kartoffelstärke 20 °C 0,2 %
19 g Wasser 100 °C 4 %
0

Die Zutaten in eine Schüssel wiegen.

1

Mit einem Schneebesen vermischen.

Hauptteig

6,6 g Salz 20 °C 1,4 %
4,7 g Sonnenblumenöl 20 °C 1 %
gesamter Autolyseteig 25 °C
gesamter Vorteig 5 °C
4,7 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 1 %
Kartoffelstärke (zum Stauben) 20 °C
gesamte Glanzstreiche 0 °C
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 24 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

1,5 Stunden bei 24 °C reifen lassen. Dabei nach 30 und 60 Minuten dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten. 

4

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten. 

4

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne schonend auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Den Teigling straff rundwirken. 

6

45 Minuten bei 24 °C mit Schluss nach oben im leicht mit Kartoffelstärke bemehlten Gärkorb zugedeckt reifen lassen (knappe Gare).

7

Den Teigling aus dem Gärkorb auf Backpapier stürzen (Schluss nach unten).

8

Die überschüssige Stärke mit einem Pinsel abbürsten und die Teigoberfläche anschließend mit heißem Wasser abstreichen.

9

Das Wellenschliffmesser senkrecht zur Teiglingsoberfläche halten und diese rautenförmig einschneiden.

10

Das Backpapier mit dem Teigling mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 200 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 20 Minuten ablassen. Insgesamt 50 Minuten ausbacken.

11

Das Dinkelbrot sofort nach dem Backen mit der noch heißen Glanzstreiche abstreichen.

42 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/freigeschobenes-dinkelbrot/id=626407fca01cdf231c8ca8bb

Abgerufen am: 21. Juni 2024, 5:24 Uhr · © 2023, Lutz Geißler