Grissini (2018)

Weizen-Dinkel-Kleingebäck mit Sauerteig

Hell ausgebackene Grissini-Stangen liegen auf einem rustikalen Holztisch.

Grissini mit einer relativ niedrigen Teigausbeute und wenig grober Porung. 

Im Almkurs haben wir die Grissini in der Restwärme des Holzofens getrocknet. Zu Hause geht das entweder auch in der Restwärme des Haushaltsofens oder gezielt mit leicht geöffneter Ofentür und Heißluft bzw. Umluft. 

Wichtig: Nach dem Trocknen und Auskühlen gleich in einer Dose oder Tüte verpacken, damit sie knusprig bleiben. 

14. Juli 2018
17 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 10 g 170 %
373 g Weizenmehl 550 66 %
170 g Dinkelmehl 630 30 %
339 g Wasser 60 %
34 g altes Weizenanstellgut TA 150 (fest) 6 %
28 g Olivenöl 5 %
10 g Salz 1,8 %
5,8 g Frischhefe (konventionell) 1,03 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  18 Stunden 28 Minuten

Tag 1 20:32 Uhr Vorteig herstellen
Tag 2 08:37 Uhr Autolyseteig herstellen
09:12 Uhr Hauptteig herstellen
09:56 Uhr Dehnen und Falten
10:26 Uhr Dehnen und Falten
11:26 Uhr Dehnen und Falten
12:26 Uhr Dehnen und Falten
13:27 Uhr Vorformen
13:29 Uhr Portionieren
13:34 Uhr Formen
13:40 Uhr Ofen vorheizen auf 180 °C
14:40 Uhr Backen
15:00 Uhr ca. fertig gebacken

Vorteig

170 g Wasser 15 °C 30 %
170 g Dinkelmehl 630 20 °C 30 %
0,17 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,03 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Autolyseteig

170 g Wasser 50 °C 30 %
373 g Weizenmehl 550 20 °C 66 %
gesamter Vorteig 20 °C
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem mittelfesten Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

30 Minuten bei 20 °C quellen lassen.

Hauptteig

10 g Salz 20 °C 1,8 %
28 g Olivenöl 20 °C 5 %
gesamter Autolyseteig 25 °C
34 g altes Weizenanstellgut TA 150 (fest) 5 °C 6 %
5,7 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 1 %
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 26 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

4 Stunden bei 20 °C reifen lassen. Dabei nach 30 Minuten und 1, 2 und 3 Stunden dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Den Teig von unten her weit ausziehen.

6

Dünne Stangen abstechen.

7

Die Stangen gegebenenfalls noch in die Länge ziehen.

8

1 Stunde bei 20 °C auf Backpapier zugedeckt reifen lassen.

8

Auf Backpapier setzen.

8

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

8

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

9

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Dampf nach 5 Minuten ablassen. Anschließend den Ofen einen Spalt breit geöffnet lassen oder in kurzen Abständen den Dampf ablassen. Insgesamt 20 Minuten ausbacken.

17 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/grissini-2018/id=617a7ac231b2671f84e287d4

Abgerufen am: 24. Februar 2024, 22:50 Uhr · © 2023, Lutz Geißler