Linsenbrot

Weizen-Roggen-Brot mit Sauerteig

Das rustikal aufgerissene, leicht bemehlte Linsenbrot mit Petersilienstängeln auf der Kruste liegt auf einem Holztisch und ist mit einer alten Weinranke dekoriert.

Ein außergewöhnliches Brot für besondere Anlässe oder als Beigabe zum Linseneintopf ;-).

Schon länger hat mich das Belugalinsenbrot aus Bernd Armbrusts Brotbuch angelacht. Da ich mit den Zutatenverhältnissen und der Teigverarbeitung seiner Rezepte selten einverstanden bin, habe ich sein Rezept nur als Anregung genommen und ein eigenes aufgestellt. Zeitlich genau passend habt ihr euch in der Umfrage für die Linsen entschieden. Besser kann es gar nicht klappen ;-). 

Das Besondere an diesem Brot ist die Zutatenliste: Ich habe mich an den Ingredienzien für erzgebirgischen Linseneintopf orientiert. Und so sind z.B. Speck, saure Gurken, Blutwurst und Zwiebeln dabei. Das mag kulinarisch zunächst erschrecken. Das Ergebnis ist aber wirklich zu empfehlen! 

Es ist ein Brot, das in die Kategorie „ohne alles essbar“ fällt. Belag ist unnötig. Es schmeckt von sich aus gut. 

12. Dezember 2011
11 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 800 g 296 %
174 g Weizenmehl 1050 64,45 %
70 g Roggenmehl 1150 26 %
24 g Roggenvollkornmehl 9 %
138 g Wasser 51 %
100 g Gurkenwasser 37 %
81 g Linsen 30 %
59 g saure Gurken (fein gewürfelt) 22 %
49 g Blutwurst (fein gewürfelt) 18 %
40 g Zwiebeln (fein gewürfelt) 15 %
30 g Bauchspeck (fein gewürfelt) 11 %
10,0 g Zucker 3,7 %
10,0 g Balsamico (Essig) 3,7 %
5,9 g Frischhefe (konventionell) 2,2 %
5,9 g Salz 2,2 %
3,0 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 1,1 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  16 Stunden 6 Minuten

Tag 1 19:54 Uhr Mischung herstellen
20:18 Uhr Roggensauerteig herstellen
Tag 2 08:23 Uhr Hauptteig herstellen
09:47 Uhr Formen
10:10 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
11:09 Uhr Schneiden
11:10 Uhr Backen
12:00 Uhr ca. fertig gebacken

Mischung

40 g Zwiebeln (fein gewürfelt) 20 °C 15 %
30 g Bauchspeck (fein gewürfelt) 5 °C 11 %
100 g Gurkenwasser 20 °C 37 %
10,0 g Zucker 20 °C 3,7 %
81 g Linsen 20 °C 30 %
1

Zwiebel und Speck in einem kleinen Topf anbraten.

2

Mit dem Wasser der sauren Gurken ablöschen

3

Zucker und Linsen zufügen.

4

20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend ggf. in eine Schüssel umfüllen.

4

Mit einem Deckel zudecken.

4

20 Minuten köcheln lassen. Anschließend ggf. in eine Schüssel umfüllen.

5

Eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche drücken.

6

12 Stunden bei 20 °C quellen lassen.

Roggensauerteig

24 g Wasser 20 °C 9 %
24 g Roggenvollkornmehl 20 °C 9 %
3,0 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 1,1 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Hauptteig

113 g Wasser 40 °C 42 %
174 g Weizenmehl 1050 20 °C 64,45 %
70 g Roggenmehl 1150 20 °C 26 %
gesamter Roggensauerteig 20 °C
5,9 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 2,2 %
5,9 g Salz 20 °C 2,2 %
10,0 g Balsamico (Essig) 20 °C 3,7 %
gesamte Mischung 5 °C
49 g Blutwurst (fein gewürfelt) 5 °C 18 %
59 g saure Gurken (fein gewürfelt) 20 °C 22 %
1

Wasser, Mehl, Sauerteig und Hefe in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig aussieht.

4

Salz und Balsamico zugeben und erneut kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig aussieht.

5

Linsenmischung einarbeiten (gewünschte Teigtemperatur: ca. 26 °C).

6

Blutwurst und Gurken einarbeiten.

6

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

7

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

7

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

8

Den Teigling kräftig durchwirken und rundwirken.

9

Einen Petersilienstängel in einen Gärkorb legen und anschließend bemehlen.

10

1-1,5 Stunden bei 20 °C mit Schluss nach oben im Gärkorb zugedeckt reifen lassen.

11

Den Teigling aus dem Gärkorb auf Backpapier stürzen (Schluss nach unten).

12

Das Wellenschliffmesser senkrecht zur Teiglingsoberfläche halten und diese dreimal im Abstand von 120 ° einschneiden.

13

Das Backpapier mit dem Teigling mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 200 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 20 Minuten ablassen. Insgesamt 50 Minuten ausbacken.

11 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/linsenbrot/id=627b7d0905e37f4049785f11

Abgerufen am: 1. März 2024, 11:30 Uhr · © 2023, Lutz Geißler