Dithmarscher Kohlbrot

Weizen-Roggen-Brot mit Sauerteig

Ein Kohlbrot mit stark gebräuntem Weißkohlblatt und ein Kohlbrot mit rustikal aufgerissener Kruste liegen auf einem Holzbrett. In der lockeren Krume des Dithmarscher Kohlbrotes sind Weißkohlstücke zu erkennen.

Kohl nicht nur im, sondern auch unter dem Brot. 

Das Kohlbrot war zwar an unserem Reisetag nicht verfügbar, aber wir haben es dennoch zum Anlass genommen, ein eigenes Kohlbrot zu entwickeln. Es ist ein Weizenmischbrot mit angebratenem Kohl. 

Die „Kohlpfanne“ schmeckt übrigens auch für sich sehr gut. Die Mengenangaben für die Kohlpfanne beziehen sich auf die ungekochten Zutaten. Durch das Kochen gehen etwa 30 % des Gewichtes verloren.

Beim Backen folgt noch ein besonderer (traditioneller) Kniff: Das Brot wird auf einem Weißkohlblatt gebacken. Das schützt den Laibboden vor dem Verbrennen (im Holzofen) und verleiht dem Brot einen noch intensiveren Kohlgeschmack. Dafür zwei ganze Kohlblätter zur Seite legen. 

07. Oktober 2023
0 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/dithmarscher-kohlbrot/id=640199eddd9245762c534faa

Abgerufen am: 25. Februar 2024, 1:07 Uhr · © 2023, Lutz Geißler