Pain à l’Ancienne

Weizenbrot

Ein kräftig ausgebackenes Weizenbrot mit glänzender Kruste liegt auf einem Leinentuch.

Vor einigen Wochen traf bei mir die Anfrage nach einem Rezept von Peter Reinhart ein. Der Brottitel klang gut, also ab an die Arbeit.

Ich habe dem Rezept einen Gutteil seiner Hefe entrissen, die Wassermenge erfahrungsgemäß verringert (US-amerikanische Mehle können mehr Wasser aufnehmen als die hiesigen) und statt maschinell zu kneten alles von Hand bearbeitet. 

Im Ofen habe ich dem Teig kräftig Hitze gegönnt, um Röstaromen zu entwickeln. Mit etwas Mehl auf der Kruste wäre das Brot schöner anzusehen. Und die ursprünglich vorgesehene drei- bis viertägige kalte Gare hätte das Brot geschmacklich sicher weiter nach vorn gebracht, als ich es mit meinen zwei Tagen und zehn Stunden getan habe (die Zeit zwischen Bäckertagung und Backkurs war für dieses Brot denkbar ungeeignet). Dennoch: ein mildes, unaufdringliches Weißbrot, das am Backtag schnell hergestellt ist. 

48 Kommentare
02. April 2014

Dieses Zubehör habe ich für das Rezept verwendet:

Zubehör

Bezeichnung Menge Einheit

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 1000 g 178 %
562 g Weizenmehl 550 100 %
422 g Wasser 75 %
11 g Salz 2 %
5,1 g Frischhefe (konventionell) 0,9 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  86 Stunden 37 Minuten

Tag 1 19:23 Uhr Hauptteig herstellen
19:42 Uhr Dehnen und Falten
19:52 Uhr Dehnen und Falten
20:02 Uhr Dehnen und Falten
20:12 Uhr Dehnen und Falten
Tag 5 08:20 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
09:13 Uhr Formen
09:19 Uhr Schneiden
09:20 Uhr Backen
10:00 Uhr ca. fertig gebacken

Hauptteig

11 g Salz 20 °C 2 %
422 g Wasser 15 °C 75 %
562 g Weizenmehl 550 20 °C 100 %
5,1 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,9 %
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben (gewünschte Teigtemperatur: ca. 18 °C).

2

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

3

40 Minuten bei 20 °C reifen lassen. Dabei nach 10, 20, 30 und 40 Minuten dehnen und falten.

3

10 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

10 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

10 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

10 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

4

3-4 Tage bei 5 °C reifen lassen.

5

1 Stunde bei 20 °C akklimatisieren lassen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

6

Den Teigling locker rund einschlagen.

7

Den Teigling mit Schluss nach unten auf Backpapier setzen.

8

Das Wellenschliffmesser senkrecht zur Teiglingsoberfläche halten und diese mehrfach parallel einschneiden.

9

Das Backpapier mit dem Teigling mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 230 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 20 Minuten ablassen. Insgesamt 40 Minuten ausbacken.

48 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/pain-a-l-ancienne/id=623ae18cfa310331d9f2fa12

Abgerufen am: 21. April 2024, 19:30 Uhr · © 2023, Lutz Geißler