Schnelle Pizza

Weizen-Dinkel-Kleingebäck mit Sauerteig

Eine ausgebackene Pizza, belegt mit frischen Champignons, Paprika, Zwiebeln und Tomatensauce, liegt auf einem rustikalen Holztisch.

Was tun, wenn kein Mittagessen in Sicht ist und der Ofen garantiert heiß? Pizzabacken.

Ich musste ein wenig über meinen eigenen Schatten springen, um am Montagmorgen der ersten Herbstkurswoche einen Pizzateig anzusetzen, der innerhalb von vier Stunden fertig gebacken als Pizza auf dem Tisch liegen musste. 

Das Ergebnis verblüffte mich dann doch. Lange kalte Gare hin oder her. Dieses Rezept ist mindestens gleichwertig und in der Not um Welten besser als gekaufter Teig oder gekaufte Pizza. Das Rezept eignet sich übrigens auch hervorragend für „schnelle“ Ciabattas, Baguettes etc. 

Das Rezept ist für vier Pizzen zu je 250 g Teig ausgelegt. 

Hinweis: Das aktive Malzmehl ist optional und kann auch weggelassen werden. Statt bei 280 – 300 °C können die Pizzen auch bei 250 °C für ca. 8 – 10 Minuten gebacken werden. 

133 Kommentare
24. Juni 2017

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstahl Amazon
Backstein Otto | Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Bäckerleinen Roggenwolf | Otto | Amazon
Abdeckfolie Ketex | Häussler | Back-Ideen
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 250 g 171 %
494 g Weizenmehl 550 84,5 %
58 g Dinkelvollkornmehl 10 %
2,9 g Malzmehl aktiv 0,5 %
351 g Wasser 60 %
58 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 10 %
18 g Olivenöl 3 %
12 g Salz 2 %
5,8 g Frischhefe (konventionell) 1 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  4 Stunden 26 Minuten

08:34 Uhr Hauptteig herstellen
09:25 Uhr Dehnen und Falten
09:55 Uhr Dehnen und Falten
10:25 Uhr Dehnen und Falten
10:55 Uhr Dehnen und Falten
11:26 Uhr Portionieren
11:56 Uhr Ofen vorheizen auf 290 °C
12:08 Uhr Vorformen
12:45 Uhr Formen
12:56 Uhr Backen
13:00 Uhr ca. fertig gebacken

Hauptteig

12 g Salz 20 °C 2 %
351 g Wasser 30 °C 60 %
18 g Olivenöl 20 °C 3 %
494 g Weizenmehl 550 20 °C 84,5 %
58 g Dinkelvollkornmehl 20 °C 10 %
2,9 g Malzmehl aktiv 20 °C 0,5 %
58 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 10 %
5,8 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 1 %
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 26 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

2,5 Stunden bei 20 °C auf das doppelte Volumen reifen lassen (Teig schlägt große Blasen). Dabei nach 30, 60, 90 und 120 Minuten dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

4

Den Teig dehnen und falten.

4

30 Minuten bei 20 °C auf das doppelte Volumen reifen lassen (Teig schlägt große Blasen).

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Teiglinge zu je 250 g abstechen.

6

Die Teiglinge schonend rund einschlagen.

7

30 Minuten bei 20 °C mit Schluss nach oben im leicht bemehlten Leinen zugedeckt reifen lassen.

7

Die Teiglinge mit Schluss nach oben in ein leicht bemehltes Leinen setzen. 

7

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

7

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

8

Die Teiglinge umdrehen (Schluss nach unten) und mit den Fingerspitzen ringsum einen Rand abdrücken.

9

30 Minuten bei 20 °C mit Schluss nach unten im leicht bemehlten Leinen zugedeckt reifen lassen.

9

Die Teiglinge mit Schluss nach unten in ein leicht bemehltes Leinen setzen. 

9

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

9

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

10

Den jeweiligen Teigling kräftig bemehlen und zu einem dünnen Pizzaboden ausziehen.

11

Die Teiglinge auf Backpapier setzen (oder direkt auf den Einschießer).

12

Die Teiglinge nach Wunsch belegen. 

13

Die Pizza mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 280-300 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein oder den Backstahl befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 3-5 Minuten ausbacken.

133 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/schnelle-pizza/id=620e2876046c4a4011d8ccca

Abgerufen am: 31. Mai 2024, 1:29 Uhr · © 2023, Lutz Geißler