Weizensauerteig-Mais-Brot

Weizen-Sauerteig-Brot mit Maisgrieß

Zwei runde Weizensauerteig-Mais-Brote liegen auf einer rustikalen Holzbank.

Die Kombination aus zwei Almkursteilnehmerwünschen ergab dieses tolle Brot. 

Der eine Wunsch war ein Weizensauerteigbrot, das nicht grobporig ist und der andere ein Brot mit Mais. 

Wir hatten getrocknete Maiskörner und frische Maiskolben zur Verfügung. Die getrockneten Maiskörner haben wir in der Haushaltsmühle zuerst grob und dann noch einmal fein gemahlen und als Kochstück in den Brotteig gegeben. Die Maiskolben haben wir gedämpft und die abgeschabten Körner dann nur unter die Hälfte des fertigen Brotteiges gemischt. Beide Brotvarianten waren sehr gut, sodass die frischen Maiskörner ganz nach Belieben ohne weitere Rezeptänderungen zugegeben oder weggelassen werden können. 

Damit das Brot mild gelingt, muss das Weizenanstellgut sehr aktiv sein. Auf der Alm haben wir das Anstellgut daher über Nacht mit nur 3 % Anstellgut aufgefrischt und dann über den Tag alle drei Stunden insgesamt vier Mal mit jeweils 100 % Anstellgut, sodass wir abends zur Herstellung des Brotsauerteiges hochaktives Anstellgut zur Verfügung hatten. Wenn wie auf der Alm gleich 20 Brotlaibe gebacken werden sollen, kann das Anstellgut mit der Aktivierung auch gleichzeitig vermehrt werden. 

1 Kommentar
21. Oktober 2023

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Bedampfer mit Blasenspritze Wie bedampfe ich meinen Haushaltsofen optimal?
Einschießer Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Schneebesen Emil Schmidt | Otto | Amazon
Frischhaltefolie (Großpackung) Otto | Amazon
Löffel Otto | Amazon
Gärbox (beheizt) Amazon | Zum Selberbauen siehe FAQ: Wie kann ich die Temperatur für Sauerteige und andere Teige exakt steuern?
Gärkorb (rund) Roggenwolf | Amazon
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 1150 g 182 %
537 g Weizenmehl 550 85 %
63 g Maisgrieß (Polenta) 10 %
411 g Wasser 65 %
63 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 10 %
63 g Maiskörner (vom Kolben) (frisch) 10 %
13 g Salz 2 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  25 Stunden 51 Minuten

Tag 1 08:09 Uhr Weizensauerteig herstellen
10:04 Uhr Kochstück herstellen
18:14 Uhr Hauptteig herstellen
19:03 Uhr Dehnen und Falten
19:33 Uhr Dehnen und Falten
20:03 Uhr Dehnen und Falten
22:04 Uhr Formen
Tag 2 08:10 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
09:10 Uhr Backen
10:00 Uhr ca. fertig gebacken

Weizensauerteig

63 g Wasser 40 °C 10 %
63 g Weizenmehl 550 20 °C 10 %
63 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 28 °C 10 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

2 Stunden bei 28 °C reifen lassen.

3

8-12 Stunden bei 5 °C reifen lassen.

Kochstück

190 g Wasser 20 °C 30 %
63 g Maisgrieß (Polenta) 20 °C 10 %
0

Die Zutaten in eine Schüssel wiegen.

0

Mit einem Schneebesen vermischen.

1

Die Zutaten unter schnellem Rühren aufkochen, bis eine zähe, puddingähnliche Masse entstanden ist. Anschließend ggf. in eine Schüssel umfüllen.

2

Eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche drücken.

3

8-12 Stunden bei 20 °C quellen lassen.

Hauptteig

gesamtes Kochstück 20 °C
158 g Wasser 65 °C 25 %
13 g Salz 20 °C 2 %
474 g Weizenmehl 550 20 °C 75 %
gesamter Weizensauerteig 5 °C
63 g Maiskörner (vom Kolben) (frisch) 0 °C 10 %
1

Zunächst das heiße Wasser mit dem Kochstück mischen. 

2

Dann alle weiteren Zutaten (außer Mais) in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

3

Zu einem Teig vermischen.

4

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest).

5

Den Mais einarbeiten (gewünschte Teigtemperatur: ca. 28 °C).

5

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

6

3,5 Stunden bei 28 °C reifen lassen. Dabei nach 30, 60 und 90 Minuten dehnen und falten.

6

30 Minuten bei 28 °C reifen lassen.

6

Den Teig dehnen und falten. 

6

30 Minuten bei 28 °C reifen lassen.

6

Den Teig dehnen und falten. 

6

30 Minuten bei 28 °C reifen lassen.

6

Den Teig dehnen und falten. 

6

2 Stunden bei 28 °C reifen lassen.

6

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die bemehlte Arbeitsfläche geben.

7

Den Teig durch Zusammendrücken entgasen und straff rundwirken. Dabei etwas Mehl in den Schluss einarbeiten, um ihn offenzuhalten.

8

1 Stunde bei 20 °C mit Schluss nach unten im leicht bemehlten Gärkorb zugedeckt reifen lassen.

9

Weitere 8-12 Stunden bei 5 °C reifen lassen.

9

Den Teigling aus dem Gärkorb auf Backpapier stürzen.

10

Das Backpapier mit dem Teigling (Schluss nach oben) mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 210 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 20 Minuten ablassen. Insgesamt 50 Minuten ausbacken.

1 Kommentar

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/weizensauerteig-mais-brot/id=61dd28697f54ed2e4f58eb15

Abgerufen am: 27. Mai 2024, 18:32 Uhr · © 2023, Lutz Geißler