Bierbrot mit Fleur de Sel

Weizen-Roggen-Sauerteigbrot

Zwei kräftig ausgebackene Bierbrote mit glänzender Kruste liegen in einem Leinentuch. Die Oberfläche ist mit Fleur de Sel bestreut.

Zum Verbacken im Teig wäre Fleur de Sel viel zu schade, macht doch erst das Zerbeißen der feinfeuchten Salzkristalle das Besondere und den etwas anderen Genuss aus.

Deshalb habe ich ein Brotrezept kreiert, bei dem die Salzblume erst nach dem Backen auf dem Brot platziert wird. 

Das Brot ist ein feinporiges Weizenmischbrot mit Hartweizen und Roggenvollkornmehl, außerdem mit Sonnenblumenkernen. Ein Hauch Butter reicht aus, um das Brot samt Fleur de Sel auf der Kruste genießen zu können. Der Teig wird übrigens ohne Knetmaschine bearbeitet. 

15. Juni 2013
16 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 400 g 180 %
147 g Roggenvollkornmehl 33 %
147 g Weizenmehl 550 33 %
144 g Hartweizenmehl 32,35 %
174 g Bier 39 %
116 g Wasser 26 %
49 g Sonnenblumenkerne (geröstet) 11 %
15 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 3,3 %
8,9 g Salz 2 %
Fleur de Sel

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  16 Stunden 35 Minuten

Tag 1 20:25 Uhr Roggensauerteig herstellen
Tag 2 08:30 Uhr Hauptteig herstellen
09:11 Uhr Dehnen und Falten
09:41 Uhr Dehnen und Falten
10:11 Uhr Dehnen und Falten
11:18 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
11:42 Uhr Vorformen
11:44 Uhr Formen
11:45 Uhr Portionieren
12:18 Uhr Backen
13:00 Uhr ca. fertig gebacken

Roggensauerteig

116 g Wasser 40 °C 26 %
147 g Roggenvollkornmehl 20 °C 33 %
15 g Roggenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 3,3 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem mittelfesten Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Hauptteig

8,9 g Salz 20 °C 2 %
174 g Bier 55 °C 39 %
147 g Weizenmehl 550 20 °C 33 %
144 g Hartweizenmehl 20 °C 32,35 %
49 g Sonnenblumenkerne (geröstet) 20 °C 11 %
gesamter Roggensauerteig 20 °C
Fleur de Sel (zum Bestreuen) 20 °C
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben (gewünschte Teigtemperatur: ca. 29 °C).

2

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

3

3 Stunden bei 24 °C reifen lassen. Dabei nach 30, 60 und 90 Minuten dehnen und falten.

3

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

3

Den Teig dehnen und falten.

3

1,5 Stunden bei 24 °C reifen lassen.

3

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

4

Den Teigling rundwirken.

5

Den Teigling langstoßen.

6

Den Teigling mit der Teigkarte mittig teilen.

7

30 Minuten bei 24 °C mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander auf Backpapier zugedeckt reifen lassen.

7

Die Teiglinge mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander auf Backpapier setzen.

7

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

7

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

8

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Sofort kräftig bedampfen. Den Ofen sofort auf 200 °C herunterdrehen. Den Dampf nach 20 Minuten ablassen. Insgesamt 40 Minuten ausbacken.

9

Die Bierbrote sofort nach dem Backen mit Wasser abstreichen.

10

Die feuchte Oberfläche mit Fleur de Sel bestreuen.

16 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/bierbrot-mit-fleur-de-sel/id=623b47d4fa310331d9f2fb89

Abgerufen am: 1. März 2024, 5:45 Uhr · © 2023, Lutz Geißler