Buttermilchbrot

Weizen-Roggen-Brot mit Sauerteig

Das kräftig ausgebackene, bemehlte Buttermilchbrot liegt mit rautenförmig eingeschnittener Kruste in einem Gärkorb aus Peddigrohr.

Ein gutes Brot für kräftig-würzige Beläge und Aufstriche oder als Beilage zu Salaten. Das rustikale Buttermilchbrot zeichnet sich durch seine kräftige Kruste und die äußerst fluffige, lockere Krume aus. 

Gleichzeitig hat es dank des Vollkorn- und Schrotanteiles Biss. Durch Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine aus dem vollen Korn ist dieses Mischbrot besonders nahrhaft. 

Die Buttermilch sorgt gemeinsam mit Sauerteig und Vorteig für ein mildes, sanftes Aroma, das im harmonischen Kontrast zum nussigen Geschmack der gerösteten Sonnenblumenkerne steht. Diese werden gemeinsam mit Weizenschrot in einem Quellstück verarbeitet. 

Hinweis: Anstatt Butter kann auch Schweineschmalz verwendet werden. 

22. September 2022
0 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/buttermilchbrot/id=63f36c96995b414342959625

Abgerufen am: 13. April 2024, 0:08 Uhr · © 2023, Lutz Geißler