Eckbrötchen

Weizen-Roggen-Kleingebäck

Mehrere dreieckig geformte Weizenmischbrötchen mit rustikaler Kruste liegen in einer Holzschale.

Die Eckbrötchen setzen geschmacklich durch die gerösteten Kürbis- und Sonnenblumenkerne Akzente. Zudem sind sie nicht nur leckere, sondern dank der Kerne und des Weizenschrotes auch gesunde Brötchen für den Frühstückstisch.

Frische Brötchen zum Frühstück sind vor allem am Wochenende eine Freude. Doch wie frische Brötchen backen, wenn du am Samstag und Sonntag gern ausschlafen möchtest? Die Lösung ist einfach: Nutze die Übernachtgare. Abends den Teig mit wenig Hefe ansetzen, im Kühlschrank langsam gehen lassen und morgens nur noch die Teiglinge abstechen und backen. So stehen die Wochenendbrötchen innerhalb kurzer Zeit auf dem Tisch. Der Vorteil dieser Methode liegt nicht allein im Zeitgewinn am Morgen – die Brötchen erhalten durch die lange und langsame Gare auch mehr Aroma. 

Hinweis: Statt Schweineschmalz kann Butter verwendet werden. Das inaktive Malzmehl ist optional und kann auch weggelassen werden. 

22. September 2022
0 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/eckbroetchen/id=63ec9ce8a5e1f93be14bcc5e

Abgerufen am: 12. April 2024, 23:08 Uhr · © 2023, Lutz Geißler