Flammkuchen (2023)

Weizen-Dinkel-Kleingebäck mit Sauerteig

Ein rechteckiger Flammkuchen wurde zum Servieren in Stücke geschnitten und liegt auf einem Holzschieber auf einem Tisch.

Flammkuchen sind ein perfekter Snack, um die Wärme während des Anheizens des Holzofens zu nutzen. 

Wenn man beim Ausrollen, Belegen und Backen auch noch vom Alpenpanorama umrahmt wird, ist es ein Genuss für Körper und Seele. Wer weder Holzofen noch Alpenpanorama zur Verfügung hat, kann die Flammkuchen auch in der heimischen Küche im Haushaltsofen zubereiten. Sie werden auch dort ein Genuss. 

Wenn der Haushaltsofen keine 350 °C erreicht, sollte er für die Flammkuchen einfach so hoch wie möglich geheizt werden. 

Das Rezept ist für 4 Flammkuchen ausgelegt. 

9 Kommentare
18. März 2023

Zubehör für dieses Rezept

Backstahl Amazon
Backstein Otto | Amazon
Abdeckhauben Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Abdeckfolie Ketex | Häussler | Back-Ideen
Rollholz Roggenwolf (1) | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 100 g 163 %
184 g Weizenmehl 550 75 %
49 g Dinkelvollkornmehl 20 %
135 g Wasser 55 %
25 g altes Roggenanstellgut TA 200 (weich) 10 %
4,4 g Salz 1,8 %
2,5 g Olivenöl 1 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  15 Stunden 8 Minuten

Tag 1 20:52 Uhr Hauptteig herstellen
Tag 2 10:55 Uhr Ofen vorheizen auf 350 °C
11:09 Uhr Portionieren
11:12 Uhr Vorformen
11:47 Uhr Formen
11:55 Uhr Backen
12:00 Uhr ca. fertig gebacken

Hauptteig

4,4 g Salz 20 °C 1,8 %
135 g Wasser 15 °C 55 %
2,5 g Olivenöl 20 °C 1 %
184 g Weizenmehl 550 20 °C 75 %
49 g Dinkelvollkornmehl 20 °C 20 %
25 g altes Roggenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 10 %
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 21 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

10-16 Stunden bei 5 °C reifen lassen.

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Teiglinge zu je 100 g abstechen.

6

Die Teiglinge straff rundschleifen.

7

30 Minuten bei 20 °C mit Schluss nach unten auf der unbemehlten Arbeitsfläche zugedeckt reifen lassen.

7

Die Teiglinge mit Schluss nach unten auf die unbemehlte Arbeitsfläche legen.

7

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

7

30 Minuten bei 20 °C reifen lassen.

8

Die Teiglinge mit dem Rollholz dünn oval ausrollen.

9

Die Teiglinge auf ein mit Grieß oder Mehl bestreutes Blech oder Brett setzen.

10

Nach Wunsch belegen.

11

Den jeweiligen Teigling mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 350 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein oder den Backstahl befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 5 Minuten ausbacken. Die übrigen Teiglinge nach und nach backen.

9 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/flammkuchen-2023/id=61839e0031b2671f84e289eb

Abgerufen am: 27. Mai 2024, 18:04 Uhr · © 2023, Lutz Geißler