Neidarfer Raacherkarzle (Neudorfer Räucherkerzen)

Weizenfeingebäck

Die braunen, am breiten Ende mit Schokolade überzogenen Neidarfer Raacherkarzle liegen in einer silbernen Dose aus Metall.

Ein ideales, kleines Geschenk für die Weihnachtszeit. 

Dieses Rezept stammt noch aus dem Jahre 2012. Ich habe es beim Aufräumen im Backend des Blogs gefunden und veröffentliche es an dieser Stelle. 

Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern besinnliche Weihnachten und alle Kraft und Ruhe in diesen hektischen Zeiten! 

Das zur Gemeinde Sehmatal gehörende Dorf Neudorf liegt idyllisch im Tal der Sehma, unweit des Fichtelberges. Seit ca. 1930 werden hier die über die Region hinaus bekannten Neudorfer Räucherkerzen von Huss hergestellt. Besonders zur Advents- und Weihnachtszeit gehören im Erzgebirge und zunehmend in anderen Gegenden Deutschlands und weltweit Räucherkerzen zum Alltag. 

Die Neidarfer Raacherkarzle, wie sie in erzgebirgischer Mundart genannt werden, haben gegenüber den bekannteren Marktkonkurrenten qualitative Vorteile, die in den Zutaten und deren Komposition begründet liegen. Wer mehr dazu erfahren möchte, sollte Neudorf und den Dreiseitenhof „Zum Weihrichkarzle“ besuchen. Dort werden Führungen und Kurse zum Herstellen von Räucherkerzen angeboten. 

Ich habe mir Gedanken gemacht, wie man Räucherkerzen auch auf andere Weise genießen kann. Deshalb stelle ich euch heute ein Rezept vor, mit dem man sehr leckere essbare Räucherkerzen backen kann.

Hinweis: Der Ofen muss in diesem Fall nicht eine Stunde vorgeheizt werden (die Angabe im Planungsbeispiel ist technisch bedingt auf eine Stunde fixiert). Der Ofen muss nur die gewünschte Temperatur erreicht haben, da ohne Backstein gebacken wird.

13 Kommentare
22. Dezember 2018

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backblech Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Sieb Emil Schmidt | Otto | Amazon
Rollholz Roggenwolf (1) | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Wellenschliffmesser Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 6 g 209 %
66 g Weizenmehl 405 23 %
221 g Speisestärke 77 %
178 g Butter 62 %
89 g Puderzucker 31 %
43 g Kakaopulver 15 %
0,86 g Salz 0,3 %
0,86 g Zimt 0,3 %
0,14 g Macis (Muskatblüte) (gemahlen) 0,05 %
Zartbitterkuvertüre

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  1 Stunden 20 Minuten

10:40 Uhr Ofen vorheizen auf 160 °C
11:03 Uhr Hauptteig herstellen
11:14 Uhr Vorformen
11:19 Uhr Portionieren
11:29 Uhr Formen
11:40 Uhr Backen
12:00 Uhr ca. fertig gebacken

Hauptteig

0,86 g Salz 20 °C 0,3 %
89 g Puderzucker 20 °C 31 %
43 g Kakaopulver 20 °C 15 %
0,86 g Zimt 20 °C 0,3 %
0,14 g Macis (Muskatblüte) (gemahlen) 20 °C 0,05 %
221 g Speisestärke 20 °C 77 %
66 g Weizenmehl 405 20 °C 23 %
178 g Butter 20 °C 62 %
Zartbitterkuvertüre (zum Tauchen) 20 °C
1

Die Zutaten (außer Butter) in die Schüssel sieben.

2

Butter zugeben und mischen, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben.

2

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

3

Den Teig mit dem Rollholz auf ca. 4-5 mm Dicke ausrollen.

4

Den Teig in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen mit einem Messer oder der Teigkarte in spitze Dreiecke mit einer Grundfläche von ca. 5 mm teilen.

5

Die Dreiecke zu spitzen Kegeln rollen.

6

Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

7

Das Blech mit den Teiglingen in den auf 160 °C vorgeheizten Ofen befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 10 Minuten ausbacken (Umluft).

8

Je nach Geschmack mit Schokolade überziehen.

13 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/neidarfer-raacherkarzle-neudorfer-raeucherkerzen/id=6225eb48bc8f7e40a285842a

Abgerufen am: 29. Mai 2024, 14:26 Uhr · © 2023, Lutz Geißler