Teigmuscheln mit Ziegenkäse-Parmesan-Füllung

Weizenkleingebäck

In der Kruste der ausgebackenen Teigmuscheln ist der Vollkornanteil zu sehen. Sie sind mit einer Mischung aus Ziegenkäse, Dill und Parmesan gefüllt.

Noch etwas warm schmecken mir die Muscheln am besten. 

Nachdem ich Eva Tonevas gefüllte Teigmuscheln entdeckt hatte, war die Entscheidung gefallen, was ich mit eurer Wunschzutat Ziegenkäse backen werde. 

Ich habe mich etwas an Eva Tonevas Zutaten orientiert, das Rezept aber komplett neu aufgebaut. Der 3 – 4 Tage gereifte Vorteig gibt den Muscheln einen sehr vielfältigen Geschmack, nicht zuletzt dank des bereits darin verarbeiteten Ziegenkäses. Außerdem gesellt sich dazu im Hauptteig noch Parmesan. 

Die mit Dill abgerundete Füllung schmilzt beim Backen und läuft gern davon. Deshalb sollte sie möglichst in die Mitte der Teigkreise gegeben werden. Ich habe das zu spät gemerkt und die Füllung sehr weit am Rand platziert. Einige der Muscheln waren dann leider nach dem Backen leer. Die Milchmenge in der Füllung kann je nach Konsistenz des Ziegenkäses etwas erhöht werden. 

Der Teig ist sehr locker und durch den Vollkornanteil ein harmonischer Gegenpart zur Käsefüllung. Leider habe ich vergessen, auch ein Foto von der Krume zu schießen.

Wieder ein kleiner Favorit in der Kategorie Fingerfood, auch wenn er durch den hochwertigen Käse sehr teuer ist. 

10 Kommentare
20. Februar 2011

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Ausstechform (rund, ca. 4-5 cm Durchmesser) Otto | Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Backstein Otto | Amazon
Einschießer Otto | Amazon
Eipinsel Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Feinwaage Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Glas Ikea
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Löffel Otto | Amazon
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Rollholz Roggenwolf (1) | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon
Vierkant-Reibe Otto | Amazon
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zutatenübersicht

Ursprungsrezept für 25 Stück zu (je) ca. 25 g
für Stück zu (je) ca.  g * 252 %
149 g Weizenmehl 550 60 %
99 g Weizenvollkornmehl 40 %
154 g Ziegenkäse 62 %
62 g Eiklar 25 %
57 g Wasser 23 %
52 g Parmesan (gerieben) 21 %
16 g Milch 6,3 %
10 g Dill (frisch) (fein gehackt) 4,2 %
8,2 g Honig 3,3 %
7,3 g Frischhefe (konventionell) 2,92 %
5,2 g Leinöl 2,1 %
4,2 g Salz 1,7 %
Ei (verrührt)

* Wenn du hier die Teigmenge oder Stückzahl änderst, musst du evtl. Reifezeit, Backzeit, Ausrollmaß etc. anpassen.

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  92 Stunden 5 Minuten

Tag 1 20:55 Uhr Vorteig herstellen
Tag 5 13:00 Uhr Hauptteig herstellen
13:25 Uhr Füllung herstellen
15:24 Uhr Ausstoßen
15:26 Uhr Vorformen
15:31 Uhr Portionieren
15:41 Uhr Formen
15:50 Uhr Ofen vorheizen auf 220 °C
16:50 Uhr Backen
Uhr ca. fertig gebacken
neu berechnen

Vorteig

57 g Wasser 20 °C 23 %
25 g Ziegenkäse 5 °C 10 %
99 g Weizenvollkornmehl 20 °C 40 %
1,0 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,42 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem festen Teig verbunden haben. 

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

3-4 Tage bei 5 °C reifen lassen.

Füllung

129 g Ziegenkäse 5 °C 52 %
32 g Parmesan (gerieben) 5 °C 13 %
10 g Dill (frisch) (fein gehackt) 0 °C 4,2 %
16 g Milch 5 °C 6,3 %
0

Die Zutaten in eine Schüssel wiegen.

1

Mit einer Gabel vermischen.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

2 Stunden bei 5 °C lagern.

Hauptteig

4,2 g Salz 20 °C 1,7 %
62 g Eiklar 5 °C 25 %
5,2 g Leinöl 20 °C 2,1 %
8,2 g Honig 20 °C 3,3 %
149 g Weizenmehl 550 20 °C 60 %
20 g Parmesan (gerieben) 5 °C 8 %
gesamter Vorteig 5 °C
6,2 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 2,5 %
gesamte Füllung 5 °C
Ei (verrührt, zum Abstreichen) 5 °C
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 18 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

2 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

5

Den Teig kräftig ausstoßen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

6

Den Teigling mit dem Rollholz auf ca. 3-5 mm Dicke ausrollen.

7

Mit einem Glas oder einer Ausstechform Kreise in der gewünschten Größe ausstechen.

8

Die Füllung in kleinen Portionen in die Mitte der Teigkreise geben.

9

Eine Teighälfte über die andere klappen.

10

Die Teiglinge auf Backpapier setzen.

11

Die Teiglinge mit verrührtem Ei abstreichen.

12

1 Stunde bei 20 °C zugedeckt reifen lassen.

12

Mit einer Kiste, einer Schüssel, einem Karton oder einem ähnlichen Behälter bedecken.

12

1 Stunde bei 20 °C reifen lassen.

13

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 220 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 10 Minuten ausbacken.

10 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/teigmuscheln-mit-ziegenkaese-parmesan-fuellung/id=626019b5c23fe6068d70bc17

Abgerufen am: 20. Juni 2024, 1:53 Uhr · © 2023, Lutz Geißler