Weizenbrötchen (Basisrezept)

Weizenkleingebäck

Ein aufgeschnittenes Weizenbrötchen zeigt die klein- bis mittelporige Krume und die goldgelb ausgebackene Kruste.

Knusprige Brötchen mit heller Krume. 

Egal, ob sie Semmeln, Schrippen oder Wecken genannt werden – diese Brötchen aus natürlichen Zutaten machen nicht nur geschmacklich, sondern auch ästhetisch Eindruck. 

Ein fester Weizenvorteig (Biga) aus 25 % der Mehlmenge, der über 16 – 20 Stunden bei Raumtemperatur reift, verschafft zusätzliche Teigstabilität und unterstützt den Ofentrieb. Geformt werden die Brötchenteiglinge mit spitzen Enden. Durch den flachen, länglichen Einschnitt entwickelt sich ein wunderschöner Ausbund. Die Butter sorgt für eine feinporig-elastische Krume während das Backmalz eine intensivere Krustenbräunung und einen leicht malzigen Geschmack hervorruft (kann auch gegen Zucker oder Honig ersetzt werden). 

22. September 2022
0 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/weizenbroetchen-basisrezept/id=645256bd7d27950b7a9ccb6c

Abgerufen am: 12. April 2024, 23:59 Uhr · © 2023, Lutz Geißler