Haselnuss-Schraube

Weizenfeingebäck mit Sauerteig

Die aus zwei Teigsträngen geformte, verdrehte und mit Schokolade und Nüssen gefüllte Haselnuss-Schraube liegt kräftig ausgebacken auf einem Leinentuch.

Eigentlich bin ich kein großer Freund von Nüssen, schon gar nicht in Brotteigen oder Feingebäck. Als ich aber geröstete Haselnüsse aus dem Piemont gekostet hatte, war ich sofort dabei, mir ein Rezept dafür aus den Fingern zu saugen. 

Da meine Skepsis für Nüsse in Brot nicht zu überwinden war, habe ich auf einen süßen Brioche-Teig nach Chad Robertson gesetzt. Den Teig habe ich mit einer Schoko-Nuss-Masse gefüllt und zu Schrauben verdreht. 

Das Resultat: sehr lecker. Die locker-fluffige Brioche mit einem Hauch Schoko und feinster Haselnuss ist wirklich ein Genuss. Die Haselnüsse schmecken pur schon wunderbar, in der Brioche-Schoko-Kombination aber noch viel besser … 

Hinweis: Die Schoko- und Nussmasse wird während der Stockgare hergestellt. 

16. August 2014
14 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 90 g 312 %
343 g Weizenmehl 550 99,25 %
152 g Haselnüsse (fein gehackt, geröstet) 44 %
104 g Eier (Vollei) 30 %
104 g Schokolade 60 % Kakaoanteil 30 %
93 g Butter (in Würfel geschnitten) 27 %
86 g Wasser 25 %
83 g Honig 24 %
66 g Milch 19 %
31 g Zucker 9 %
6,2 g Salz 1,8 %
5,6 g Frischhefe (konventionell) 1,62 %
5,2 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 1,5 %
Ei (verrührt)

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  31 Stunden 31 Minuten

Tag 1 07:29 Uhr Vorteig herstellen
21:29 Uhr Weizensauerteig herstellen
Tag 2 09:34 Uhr Autolyseteig herstellen
10:11 Uhr Hauptteig herstellen
11:05 Uhr Dehnen und Falten
11:25 Uhr Dehnen und Falten
12:15 Uhr Dehnen und Falten
12:25 Uhr Füllung A herstellen
12:35 Uhr Füllung B herstellen
12:46 Uhr Vorformen
12:59 Uhr Portionieren
13:04 Uhr Formen
13:43 Uhr Ofen vorheizen auf 210 °C
14:43 Uhr Backen
15:00 Uhr ca. fertig gebacken

Vorteig

42 g Wasser 20 °C 12 %
42 g Weizenmehl 550 20 °C 12 %
0,42 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 0,12 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

2 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

3

Weitere 24 Stunden bei 5 °C reifen lassen.

Weizensauerteig

45 g Wasser 20 °C 13 %
45 g Weizenmehl 550 20 °C 13 %
5,2 g Weizenanstellgut TA 200 (weich) 5 °C 1,5 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

10-12 Stunden bei 20 °C reifen lassen.

Autolyseteig

45 g Milch 20 °C 13 %
104 g Eier (Vollei) 20 °C 30 %
257 g Weizenmehl 550 20 °C 74,25 %
gesamter Weizensauerteig 20 °C
gesamter Vorteig 5 °C
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben.

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

30 Minuten bei 20 °C quellen lassen.

Füllung A

104 g Schokolade 60 % Kakaoanteil 20 °C 30 %
21 g Milch 5 °C 6 %
1

Die Schokolade schmelzen.

2

Die Milch zugeben und mit einem Schneebesen vermischen.

Füllung B

83 g Honig 20 °C 24 %
152 g Haselnüsse (fein gehackt, geröstet) 20 °C 44 %
1

Den Honig in einer Pfanne verflüssigen und kurz anbräunen lassen.

2

Die Nüsse darin schwenken.

Hauptteig

gesamter Autolyseteig 20 °C
5,2 g Frischhefe (konventionell) 5 °C 1,5 %
31 g Zucker 20 °C 9 %
6,2 g Salz 20 °C 1,8 %
93 g Butter (in Würfel geschnitten) 5 °C 27 %
gesamte Füllung A 0 °C
gesamte Füllung B 0 °C
Ei (verrührt, zum Abstreichen) 5 °C
1

Hefe zum Autolyseteig in die Schüssel wiegen.

2

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest).

3

Zucker und Salz zugeben und erneut kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest).

4

Butter in Stückchen zugeben und nochmals kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 24 °C).

4

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

5

2 Stunden bei 24 °C reifen lassen. Dabei nach 20, 40 und 90 Minuten dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

20 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

50 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

5

Den Teig dehnen und falten.

5

30 Minuten bei 24 °C reifen lassen.

5

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

6

Den Teig auf 25 x 35 cm ausrollen.

7

Den Teigling über die kurze Achse mittig in zwei gleich große Stücke teilen.

8

Die Schokomasse auf einen der Teiglinge streichen. Die karamellisierten Nüsse darauf verteilen.

9

Den zweiten Teigling darauf legen und etwas andrücken.

10

Mit einem Messer oder der Teigkarte der Länge nach ca. 1-2 cm breite Streifen abschneiden.

11

Jeden Streifen über die Mitte zusammenklappen und die Stränge mit sich selbst verdrehen.

12

1,5 Stunde bei 24 °C auf Backpapier zugedeckt reifen lassen.

12

Die Teiglinge auf Backpapier setzen.

12

Mit einer Folie oder einem Behälter abdecken.

12

1,5 Stunden bei 24 °C reifen lassen.

13

Die Teiglinge mit verrührtem Ei abstreichen.

14

Das Backpapier mit den Teiglingen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 210 °C vorgeheizten Ofen auf den Backstein befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 15-20 Minuten ausbacken. (Sollten die Schrauben bereits vorher zu stark bräunen, Alufolie darüber legen.)

14 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/haselnuss-schraube/id=62542ca2194ceb174cdd0eca

Abgerufen am: 12. April 2024, 23:53 Uhr · © 2023, Lutz Geißler