Pizzateig mit Biga und Hartweizen

Weizenkleingebäck

Der Pizza-Teigling ist dünn mit Tomatensauce bestrichen und Mozzarellascheiben belegt.

Angeregt durch Ketex’ „weltbeste Pizza“ habe ich mich an ein neues Pizzateigrezept gewagt. 

Die Besonderheit ist der Einsatz von Hartweizengrieß und -mehl. Nur im Vorteig (Biga) befindet sich noch herkömmliches Weizenmehl 550. Der Teig wird mindestens 48 Stunden im Kühlschrank gelagert (besser länger) und braucht nur hervorgeholt, in Form gebracht und belegt werden. Er ist also jederzeit spontan einsatzbereit. 

Belegt habe ich meinen Teig schlicht mit einer selbstgemachten „verkräuterten“ Tomatenbasis und Mozzarella. Ein Genuss! Dünne, krachende Kruste mit breitem Rand und lockere Krume. Dazu noch ein wunderbar vielfältiges Aroma durch die lange und kalte Führung. 

Die Teigmenge reicht für vier Pizzen. 

13. April 2011
57 Kommentare

Zutatenübersicht

für Stück zu (je) ca. 200 g 172 %
279 g Hartweizengrieß 60 %
93 g Weizenmehl 550 20 %
93 g Hartweizenmehl 20 %
279 g Wasser 60 %
37 g Olivenöl 8 %
9,3 g Salz 2 %
8,4 g Frischhefe (bio) 1,8 %

Planungsbeispiel

Gesamtzubereitungszeit:  62 Stunden 58 Minuten

Tag 1 21:02 Uhr Vorteig herstellen
Tag 2 11:07 Uhr Hauptteig herstellen
Tag 4 10:48 Uhr Ofen vorheizen auf 250 °C
11:32 Uhr Portionieren
11:37 Uhr Formen
11:48 Uhr Backen
12:00 Uhr ca. fertig gebacken

Vorteig

47 g Wasser 20 °C 10 %
93 g Weizenmehl 550 20 °C 20 %
0,93 g Frischhefe (bio) 5 °C 0,2 %
0

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel wiegen.

1

Mischen, bis sich die Zutaten zu einem festen Teig verbunden haben. 

1

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

2

12-16 Stunden bei 12-16 °C reifen lassen.

Hauptteig

9,3 g Salz 20 °C 2 %
233 g Wasser 25 °C 50 %
37 g Olivenöl 20 °C 8 %
279 g Hartweizengrieß 20 °C 60 %
93 g Hartweizenmehl 20 °C 20 %
gesamter Vorteig 16 °C
7,5 g Frischhefe (bio) 5 °C 1,6 %
1

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge in die Schüssel wiegen.

2

Zu einem Teig vermischen.

3

Kneten, bis sich eine dünne Teighaut ausziehen lässt (Fenstertest) (gewünschte Teigtemperatur: ca. 24 °C).

3

Mit einer Abdeckhaube, einem Deckel oder etwas ähnlichem zudecken.

4

48 Stunden bei 5 °C reifen lassen (bis zu 5-7 Tage).

4

Den Teig aus der Schüssel oder Wanne auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.

5

Teiglinge zu je ca. 200 g abstechen.

6

Den jeweiligen Teigling kräftig bemehlen und zu einem dünnen Pizzaboden ausziehen.

7

Die Teiglinge auf Backpapier setzen (oder direkt auf den Einschießer).

8

Nach Wunsch belegen.

9

Die Pizzen mithilfe eines flachen Bleches oder Brettes in den auf 250 °C (besser mehr) vorgeheizten Ofen auf den Backstein oder den Backstahl befördern. Nicht bedampfen. Insgesamt 10-15 Minuten ausbacken.

57 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/pizzateig-mit-biga-und-hartweizen/id=62625916a01cdf231c8ca749

Abgerufen am: 1. März 2024, 5:40 Uhr · © 2023, Lutz Geißler