Yufka (Grundteig A)

Weizenkleingebäck

Die weich gebackenen Yufka-Fladen liegen übereinander gestapelt, damit der Fladen rollbar bleibt.

So lecker, dass man es am besten gleich füllt und isst. 

Das dünne Fladenbrot aus dem arabischen Raum kennen viele vor allem als „Dürüm“ aus dem Dönerladen. Es wird üblicherweise trockengebacken ist dadurch lagerfähig. Vor dem Verzehr mit etwas Wasser benetzen und bei Bedarf nochmals aufwärmen – und fertig ist das Fladenbrot. 

Du kannst es natürlich auch gleich weich backen und direkt danach heiß übereinanderlegen, damit der Fladen rollbar bleibt. 

18. August 2023
0 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/yufka-grundteig-a/id=64073cafc46c34729b0c35e8

Abgerufen am: 12. April 2024, 22:19 Uhr · © 2023, Lutz Geißler