Essener Fladen

Dreikornvollkornkleingebäck

Acht kleine getrocknete Fladen liegen  auf einem Leinentuch.

Ein Brot für Rohköstler. 

Die dünnen Scheiben werden nur aus gekeimtem Getreide hergestellt und in der Sonne oder bei niedrigen Temperaturen im Ofen getrocknet. Für das Mundgefühl und den Geschmack ist es entscheidend, dass der Teig hauchdünn ausgerollt wird. Ideal als Snack, zur Vorratshaltung oder als Proviant für unterwegs. 

0 Kommentare
22. September 2022

Zubehör für dieses Rezept

Abdeckhauben Amazon
Backpapier (Großverbraucherrolle) Otto | Amazon
Stichthermometer Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Gitterrost Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Knetmaschine Meine Knetmaschinen-Empfehlung
Ofenhandschuhe Emil Schmidt (1) | Emil Schmidt (2) | Roggenwolf | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Schüssel Emil Schmidt | Otto | Amazon
Teigkarte (flexibel) Emil Schmidt | Roggenwolf | Otto | Amazon
Teigkarte (starr) Emil Schmidt | Roggenwolf | Amazon | Otto
Waage Roggenwolf | Otto | Amazon
Löffel Otto | Amazon
Sieb Emil Schmidt | Otto | Amazon
Fleischwolf Aufsatz für die Kenwood
Frischhaltefolie (Großpackung) Otto | Amazon
Rollholz Roggenwolf (1) | Otto (1) | Otto (2) | Amazon (1) | Amazon (2)
Backblech Otto | Amazon
Teigreinigungstuch Roggenwolf | Teiger | Amazon

Produktempfehlung (Werbung): Wenn du über einen mit einem Sternchen markierten Link etwas kaufst, werde ich am Umsatz beteiligt. Die Einnahmen dienen dem Erhalt und dem Ausbau des Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/essener-fladen/id=645a043e7d27950b7a9cd8de

Abgerufen am: 16. Juni 2024, 11:36 Uhr · © 2023, Lutz Geißler